Flügel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Flügel (nicht zu verwechseln mit Flegel), auch "Tragfläche" oder umgangssprachlich "Propellå" genannt, kann viele Aufgaben haben, die im allgemeinen nur durch den Namen eine Ähnlichkeit miteinander haben.

Die Flügelarten & Aufgabenbereiche[Bearbeiten]

Der Tragflügel[Bearbeiten]

Die beiden großen Teile, die vom Rumpf weg gehen, das sind Flügel

Ohne den Flügel am Flugzeug, würde dieses Start,- Flug,- und Landeschwierigkeiten haben, weshalb dieser auch besonders oft gewartet wird. Trotzdem gilt jeder erste Blick im startendem Flugzeug dem Flügel. Wenn sich der Schauer dann vergewissert hat, dass der Flügel auch wirklich noch dran ist, sorgt das seltsamerweise nicht für Erleichterung oder Entspannung, im Gegenteil, schließlich könnte der Flügel ja in wenigen Sekunden abreißen, erstmal vergewissern, ob er auch echt noch da ist. Das Konzept des Flügels ist einfach, er soll durch seine Form einen "dynamischen Auftrieb" erschaffen. Dadurch wirkt er nicht besonders stabil, interessanterweise bleibt der Tragflügel aber bei den meisten Abstürzen (sofern nicht das ganze Flugzeug nach dem Absturz auch noch als solches zu erkennen ist) treu an dem Körper des Flugzeuges befestigt.

Der Flügel (Musikinstrument)[Bearbeiten]

Ein Flügel als Musikinstrument, ist die klangstärkere Version des Pian(in)os, mit dem sehr viel weniger Probleme hat, seine Nachbarn um drei in der Nacht mit sanften Sonaten von AC/DC zu erfreuen. Ein Flügel kostet zwar immens viel, aber er bringt einfach die besseren Reaktionen bei den Mitmenschen hervor. Wer etwas auf sich hält, besorgt sich einen Flügel, wer etwas auf Platz hält, besorgt sich ein Piano. Siehe: Klavier

Der Torflügel[Bearbeiten]

Vor allem im finsterem Mittelalter, wollte jeder Grundbesitzer, egal wie vergammelt sein Hof auch war, suggerieren: "Ich bin ich der Baron". Leider scheinen Burgen, Edelmetalle, Mamor, Frauen, Essen, Glas und Architekten Mangelware gewesen zu sein, deshalb machte sich der fleißige Bauer auf in Wald, hackte mit einem Stein ein paar Bäume um, sägte, schliff und polierte dann mit selbigen Stein (damals waren die Leute halt noch geschickter) sein Werk, ging dann nach Hause und stellte fest, dass er zwar einen Torflügel gebaut hatte, aber ohne einen zweiten hält das den Dieb nur draußen, wenn er vor Lachen einen Abhang runterkullert. Nach einer erneuten Arbeitsrunde, war der zweite Flügel fertig und der Bauer konnte erfreut seine Tür upgraden. Da sich plötzlich auch vorbeikommende Raubritter für den Hof interessieren, bleibt dem Bauern nach einiger Zeit nur noch das Scharnier seines Tores

Der Schachflügel[Bearbeiten]

Im Schachspiel, werden die beiden Hälften des Brettes jeweils Flügel genannt, interessanterweise wird durch diese Einteilung das Spielbrett in drei Teile unterteilt. Der Königsflügel und der Damenflügel sind die beiden Ausgangspunkte, welche sich, ausser der gegenseitigen Abneigung nur die doppelte Grenze teilen. Klingt komisch, ist aber so

Dieser Kiwi balanciert sich mit den Flügeln aus, zum fliegenist er zu fett sind die Flügel zu klein

Der Tierflügel[Bearbeiten]

Durch diese innovative Erfindung durch Mr. G.Ott, in Zusammenarbeit mit Mrs. Nature, sind einige Lebewesen wie Vögel, Käfer, und Fledermäuse in den Genuss des Fliegens gekommen. Die Idee des Flügels, wurde aber sofort wieder abgekupfert und verändert, so dass nun auch diverse Fische und Baumbewohner gleiten können. Manche Tiere haben das Fliegen zu einer wahren Kunstform erhoben und schweben anmutig durch die Lüfte, anderen war diese Eleganz aber so egal, dass sie die kleinen Kunstflieger einfach bei Gelegenheit als Snack verputzten. Einige Vogelarten, wie z.B der Geier, besitzen die Grazie eines fliegenden Aktenschrankes, anders als der Strauß, bei dem dienen die Flügel zur Zierde.

Weitere Flügelarten[Bearbeiten]

Neben den oberen, gibt es auch noch:

  • Den Kotflügel
  • Flügelspieler
  • Den Parteiflügel
  • Den Altarflügel
  • Engelsflügel

und noch viele mehr. Zusammengefasst, scheint der Flügel für alles und jeden als Bezugswort zu dienen.

E-Gitarre Schlagzeug