Fetter Bademeister

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mist, wo hab ich nur wieder meine Trillerpfeife...?

Fetter Bademeister ist eine Band irgendwo aus Deutschland. Ursprünglich als Soloprojekt von dem Rapper Bademeisterle gegründet, ist es seit 1996 eine Band.

Die tiefgründigen Texte der Band drehen sich alle um das Schwimmbad, wo der Gründer lange Zeit gearbeitet hatte und so viele Sachen erlebte, die er in seinen Texten verarbeiten musste.

Werdegang[Bearbeiten]

Als Bademeisterle 1993 als Bademeister gerade sah, wie ein Kind ins Becken pinkelte, wollte er seiner Pflicht nachkommen und den Beckenverschmutzer kurzerhand und absolut gnadenlos nach einer kräftigen Ohrfeige schließlich des Schwimmbades zu verweisen, als er ausrutschte und gegen das Sprungbrett krachte, wobei er sich so schwer verletzte, dass er seinen Job als Bademeister aufgeben musste, da er schwimmuntauglich geworden war.

So kam er auf die Idee, sein Trauma zu verarbeiten, in dem er Lieder über seine Zeit als Bademeister macht. 1992 nahm er die erste Demo auf und bekam mit der zweiten Demo 1993 schließlich einen Plattenvertrag bei dem Label Bockmist Extreme, von dem er sich jedoch 1996 aus persönlichen Gründen wieder trennte.

Zusammen mit seinem Freund Planschbube gründete er im selben Jahr das Label Tauchfantasien. Planschbube stieg als Mitglied in die Band ein. Seitdem handelt es sich genau genommen um eine Band. Die beiden Freunde wechseln sich gesangsmäßig ab, was eine besondere klangliche Mischung ergibt.

Stilrichtung[Bearbeiten]

Fetter Bademeister ist einzigartig in der Musikszene, da er keine Instrumente verwendet, sondern nur die Geräusche vom Schwimmbad im Hintergrund hat. Die "Musik" wird billig hergestellt, in dem Bademeisterle seinen Kassettenerekorder, den er von seiner Oma Kriemhield zum 18. Geburtstag geschenkt bekam, in das Schwimmbad stellt und aufnimmt.

Oftmals hört man Platschen, Schreie von Kindern oder das Geräusch von Menschen, die eine Arschbombe oder Bauchplatscher machen.

Mit dieser einzigartigen Methode bekam Fetter Bademeister 2005 eine Auszeichnung für die preiswerteste Musikproduktion des Jahres.

Diskographie[Bearbeiten]

Demos[Bearbeiten]

  • Bademeistereien
  • Bademeistereien 2

Alben[Bearbeiten]

  • Der Bademeister (1993)
  • Badezeit (1994)
  • Beckenbombe (1994)
  • Sprungbretter (1996)
  • Tauchen, Tauchen, Tauchen (1997)
  • Wasserratten (2000)

Singles[Bearbeiten]

  • Mach dich nicht nass (1997)
  • Deine Schwimmflügel (2000)

Split-Alben[Bearbeiten]

  • Perlentaucher (zusammen mit "Strandchecker")
  • Wasserfreunschaften (zusammen mit "Badenixen")