1 x 1 Silberauszeichnung von Immoralist

Falscher Osterhase

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mad scientist caricature2.png
Der folgende Artikel ist sehr BÖSE!

Der Artikel Falscher Osterhase enthält Spuren von Sadismus, Sarkasmus, schwarzem Humor oder sonstigen bösartigen Grausamkeiten.
Falls Sie diesbezüglich keinen Spaß verstehen oder Sie zart beseelt sein sollten, dann klicken Sie bitte hier drauf. Sollte sich jemand durch diesen Artikel (oder durch Teile davon) gestört fühlen, so soll er dies bitte in der Diskussion eintragen.

Gezeichnet, das Ordnungsamt der Stupidedia
Mad scientist caricature.png

Der Falsche Osterhase ist ein weltweit gesuchter Schwerverbrecher. Er ist pädokriminell und außerdem ein Terrorist, der vermutlich schon etliche Menschen umgebracht hat. Er ist extrem sadistisch und gilt als das fieseste Wesen der Erde. Allerdings ist er ein Genie, was seine vielen außergewöhnlichen Erfindungen betreffen. Doch leider dienen diese fast nur zum möglichst grausamen Foltern von Menschen. Zur Abwechslung raubt er manchmal auch Banken aus. Doch das findet er todlangweilig.

Inhaltsverzeichnis

Bearbeiten Herkunft/Aussehen

Achtung Kinder! Gut hinsehen!
Der Falsche Osterhase ist ein Mutant und entstand, als die Taliban einen Hasen gefangennahmen und ihn dann ... (nicht beschreibbare Grausamkeiten), sodass der Hase absolut böse wurde. Seitdem versuchte er, den Osterhasen zu beseitigen, welcher eine der letzten verbliebenen unbösen Mächte und der ärgste Feind der Terroristen war. Da ihm dies nicht sofort gelang, wendete er sich zum Terrorismus zu. Außerdem wurde er Exhibitionist und Pädophiler.
Der Falsche Osterhase sieht fast aus wie der echte, jedoch gibt es kleine Unterschiede. Der Falsche Osterhase ist ein bisschen kleiner, hat lange, spitze Eckzähne und keinen Stummelschwanz (der wurde von den Taliban abrasiert).

Bearbeiten Karriere

Auf dem Weg zum nächsten Attentat...
Der Falsche Osterhase gründete im Jahr 3201 eine Terrororganisation. Man munkelt, er habe dies getan, weil er zu faul war, um sich selbst in die Luft zu jagen. Daher überließ er diese Aufgabe den Anderen. Jedoch war er schon viel früher gefürchtet und berühmt. 1784 wurde er von den Taliban gefangengenommen, und gleich darauf startete er seine grauenvolle Laufbahn. 1790 wurde er des Mordes angeklagt und für 200 Jahre eingelocht. 1990 wurde er wieder freigelassen (trotz schlechter Führung), nachdem er im Knast seine Rückkehr geplant hatte. Er griff den Osterhasen in der Nacht auf Ostern an, während dieser gerade damit beschäftigt war, die Ostereier zu verstecken. Mit einer Axt wurde der Osterhase schließlich enthauptet. Dies war der Höhepunkt im Leben des Falschen Osterhasen, und er sah seinen Zweck als erfüllt. Der Verein der Osterfreunde jedoch machte ihm einen Strich durch die Rechnung, indem er einen neuen Osterhasen ernannte. Der Falsche Osterhase jedoch wurde verhaftet und wegen mutmaßlicher Tötung für weitere 1000 Jahre eingebuchtet. Momentan sitzt er also, doch im Jahr 2991 wurde er aus dem Gefängnis entlassen und trieb erneut sein Unwesen. Neben der Gründung einer Terrororganisation gehörten zu den Taten des Falschen Osterhasen nach seinem zweiten Gefängnisbesuch: Vergiftung des Holländischen Trinkwassers und diverse Anschläge mit Sprengstoff, außerdem auch einige wenige Morde durch die Axt (seine Lieblingswaffe).

Bearbeiten Erfindungen

Alle diese faszinierenden Geräte hat der Falsche Osterhase erfunden...

Bearbeiten Die riesige Bircherraffel

Die riesige Bircherraffel und ein Mensch im Grössenvergleich
Die riesige Bircherraffel benutzte der Falsche Osterhase meistens dazu, um sich damit ein leckeres Menschen-Müsli zuzubereiten (mjam). Dieses Gerät war seine erste kriminelle Erfindung. Sie stammt aus dem Jahre 1784 und der Falsche Osterhase ließ sie 1785 patentieren. Insgesamt besitzt er drei solcher Apparate. Er verkauft sie über das Internet an Sadisten. Das Geschäft läuft seit dem 20. Jahrhundert sehr gut, da es viele Interessenten gibt.

Bearbeiten Die radioaktive Strahlmaschine

Dem Falschen Osterhasen ist es gelungen, ein Apparat zu erfinden, mit dem man radioaktive Strahlungen auf ein Opfer richten kann, ohne dass der Täter dabei selbst Schäden davonträgt. Für diese Erfindung wurde der Falsche Osterhase mit dem Nobelpreis ausgezeichnet (rein theoretisch könnte man das Prinzip dieses Foltergeräts ja auch für friedliche Zwecke gebrauchen).

Bearbeiten Die geräumige Waschmaschine

Die geräumige Waschmaschine entspricht in vielen Belangen einer normalen solchen, mit dem Unterschied, dass jene, wie schon der Name verrät, viel größer ist. So groß, dass da zwei Menschen reinpassen. Da der Falsche Osterhase ein sehr umweltbewusster Mensch Mutant ist, setzt er diese Maschine in den heutigen Zeiten der Trinkwasserknappheit nur selten ein. Gerüchten zufolge sei der Falsche Osterhase nicht mehr im Besitz einer geräumigen Waschmaschine, da er alle Exemplare versteigert habe.

Bearbeiten Die Funkenschleuder

Mittels elektrischer Energie produziert dieses Gerät Funken, welche auf das festgebundene Opfer treffen. Nach und nach wird dessen Haut verbrannt, der Klient des Falschen Osterhasen verendet qualvoll. Es wurde bestätigt, dass dies die meistproduzierte Erfindung des Falschen Osterhasen ist. Sie wurde weltweit über 100 Mal verkauft und hat sich daher den Titel eines Bestsellers verdient.

Bearbeiten Seine Bekanntesten Verbrechen

Bearbeiten Die Bonbon-Affäre

Seinen Durchbruch als Krimineller feierte der Falsche Osterhase 1786. Er verteile bunte Bonbons an kleine Kinder, welche fröhlich auf einer Wiese Ball spielten. Plötzlich trat er zu ihnen hinzu und schenkte ihnen Bonbons, in denen heutigen Nachforschungen zufolge vermutlich Schierling enthalten war. Alle Kinder starben, doch es dauerte noch vier Jahre, bis der Falsche Osterhase eingesperrt wurde.
Über diese Tragödie wurde auch in den Zeitungen berichtet (ja, damals gab es tatsächlich schon Zeitungen!).

Bearbeiten Der Anschlag auf London

Er passierte am ersten Oktober des Jahres 3202. Dies war das größte Attentat der Weltgeschichte und die schlimmste Tat des Falschen Osterhasen. Der Anschlag war gut organisiert, da damals schon die geheime Terrorgruppe bestand, welcher der Falsche Osterhase gegründet hatte. Alle Mitglieder starben bei diesem Attentat, allein der Kopf des Vereins selbst konnte sich rechtzeitig aus dem Staub machen.
Aus einer englischen Nachrichtensendung: In London ereignete sich gestern ein grausamer Anschlag. Sämtliche Stationen der U-Bahn-Linie acht wurden am späten Nachmittag durch Bomben zerstört. Etwa tausend Menschen verloren ihr Leben, weitere tausend wurden verletzt. Zehntausende trauern um die Opfer dieses brutalen Attentats.

Bearbeiten Der Sturz der USA

Die USA waren dem Falschen Osterhasen schon immer ein Dorn im Auge. Beide seiner Knastbesuche fanden auf Alcatraz statt. Da er sehr nachtragend ist, hatte der Falsche Osterhase 3207 im Sinn, die USA zu stürzen. Da er auch Computergenie war, brauchte er nur zwei Stunden zu hacken und schon waren die Vereinigten Staaten pleite. Das Staatswesen zerfiel, der Falsche Osterhase übernahm das Land und gründete einen neuen Staat. Dieser Staat wurde überall "das böse Land" genannt, die Bevölkerung wurde unterdrückt. Der Staat überdauerte aber nur vier Jahre, danach gab es einen Aufstand, die USA wurden wieder aufgebaut, alle Soldaten des Falschen Osterhasen wurden erschlagen und am Verbrechergenie wurde endlich die Todesstrafe vollzogen.

Bearbeiten Sein Ende

Im Jahre 3211 nach Jesus Christoph, als der Falsche Osterhase mitsamt seinem Staat gestürzt wurde, endete auch sein Leben. Als Symbol für die Freiheit der USA und der ganzen Welt wurde der Falsche Osterhase exekutiert, sein Leib verbrannt und die Asche vergraben. Sein Todestag war ein Freudentag für alle Länder der Weltkugel.

Bearbeiten Erzfeinde

  • Sherlock Holmes. War einer der ärgsten Feinde des Falschen Osterhasen und verfolgte ihn mehrere Tage lang erfolglos. Den Mord an diesen Detektiven übernahm jedoch jemand anders.
  • Micky Maus. Der Hobbydetektiv aus Entenhausen vernahm in der Nacht einen Schrei. Er ging sofort zum Urspungsort des Geräuschs, begegnete dort dem Falschen Osterhasen und wurde von diesem getötet. Zuvor hatte er den Falschen Osterhasen wegen Bankraub angezeigt.
  • TKKG. Spionierten ihm mehrmals nach und sagten schließlich zum Falschen Osterhasen, welcher eine junge Frau in eine Seitengasse entführt hatte: "Lass sofort dieses Mädchen los oder wir..." Dann wurden sie allesamt enthauptet.
  • Detektiv des Schattens. Wurde so vom Falschen Osterhasen bezeichnet, da er ihn nie lebend zu Gesicht bekam. Sein ärgster Feind. Klagte ihn zweimal an und beide Male wurde der Falsche Osterhase in die Kiste gesteckt. 2991, gleich nach seiner zweiten Freilassung, drehte sich der Falsche Osterhase auf dem Weg um, erblickte die Schattengestalt und erschoss sie mit einer Kalaschnikov.
  • Der Weihnachtsmann, wenn er verschlafen hat.

Bearbeiten Literatur

  • Die drei Anschläge von 3202 von Mark Everhard
  • Tod und Verderben von Adriano Alzetta (Hinweis: das Werk ist unvollständig, da der Verfasser während dem Schreiben starken Depressionen verfiel)
  • Der Falsche Osterhase - Schrecken der Welt von Johann Hessner (auch unvollständig, da der Autor vor der Fertigstellung ermordet wurde)
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen

Stupi-Auszeichnungsicon.svgSymbol-contest - gold.svgSymbol-artcontest.svgSymbol-stub.svg

Navigation
Mitmachen
Werkzeuge