1 x 1 Goldauszeichnung von Lt. Simpson

FMCP

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Female to Male Communication Protocol (Deutsch: Weiblich/Männlich - Kommunikationsprotokoll), kurz FMCP, dient als Schnittstelle zwischen beiden biologischen Geschlechtern, speziell beim Menschen. Es basiert auf das sogenannte Sender/Empfänger - Prinzip und beinhaltet ausschließlich sämtliche Gemeinsamkeiten beider Sprachen.

Aufbau[Bearbeiten]

Das FMCP besteht, wie viele Protokolle, aus einem sogenannten Header und einem Body. Die Größe des Headers kann variieren, weshalb eine Trennung zwischen beiden Bereichen gekennzeichnet werden muss.

Das Protokoll ist komplett im 32-Bit-ASCII-Code kodiert. Die Trennung erfolgt über den ASCII-Wert 0 (Null), womit auch das Ende eines Paketes gekennzeichnet wird. Dieses Zeichen ist daher im Header oder Body selbst nicht gestattet. Die einzelnen Ebenen werden anhand eines einfachen XOR-Verfahren verschlüsselt. Die Schlüssellänge beträgt ausschließlich 8 Bit.

Aufbau eines Paketes[Bearbeiten]

Verknüpfungsadresse (8 Bit) Betonung (12 Bit) Dringlichkeit (4 Bit) Satz (Variabel)
--- Trennzeichen (8 Bit) ---
Nachrichtentext (Variabel)
--- Trennzeichen (8 Bit) ---

Auf der Empfängerseite wird das Paket um einen dritten Teil ergänzt, dem sogenannten Interpretationsteil:

Interpretierte Nachricht (Message) (Variabel)
--- Trennzeichen (8 Bit) ---

Danach wird das ganze Paket entschlüsselt und ausgewertet. Nach der Auswertung wird je nach Bedarf ein Bestätigungspaket vom Empfänger versendet.

Geschichtliches[Bearbeiten]

Kürzlich wurde eine Sicherheitslücke entdeckt, bei der es unter bestimmten Umständen möglich sein soll, dass sich ein weiterer Client auf der Male-Seite einschaltet. Mit einem Patch kann dies jedoch wieder behoben werden. Das Patch kann auf dem Update-Center unter fmcp://my.wife.org/ heruntergeladen werden. Schwierigkeiten beim Patch können u.U. auf den Betriebssystemen Mirkosoft Brain Vista, FacOS X und FuSE Fantasy 9.0.2 auftreten.