FKK

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nackter Gringo

Die Entblößung alter runzliger Menschenkörper auf für Kleinkinder frei begehbaren Badestränden wird als FKK bezeichnet.

Allgemein[Bearbeiten]

Die "Freikörperkultur" ist ein weit verbreiteter Freizeitspass für Jung und Alt. Leider beschäftigen sich damit überwiegend alte Menschen in der Altersgruppe 60+. Spanner und Voyeure werden oft außerhalb solcher Plätze angetroffen, meist mit einem Fernglas und gut versteckt hinter Büschen.

Der Sinn dieser Aktivität ist bislang noch unbekannt. Experten vermuten eine Phobie vor anderen Badegästen (hemmophobie, altgriech. "hemolos fobos"), welche den Menschen dazu veranlässt, keine Badehose zu tragen um somit Feinde zu vertreiben. Dies trifft jedoch nicht nur auf Strandbesucher zu.

Auch an anderen Orten wie Gärten, Baustellen oder Fußballplätzen werden immer wieder nackte Menschen beobachtet, wie sie beispielsweise gerne ihren "Free Willy" präsentieren. Wenn sie dran wanken, wird dieser gerne auch währenddessen "Willy Wonka" genannt.


Der Bockwurstpacker

Mit ca. 50% der FKK-Population ist der Bockwurstpacker eine der am häufigsten vorkommenden Spezies. Hauptmerkmal ist meinst ein kurzer bis mittellanger schrumpliger Riemen, der sich durch eine besonders unverhältnismäßige Dicke auszeichnet. Häufig wird beobachtet, wie sich der Bockwurstpacker an seiner Bockwurst packt, die Gründe dieses abstoßenden Verhaltens sind bis heute nur wenig erforscht. Führende Forscher und Zoologen sind der Meinung, dass dies Signale von Balzverhalten sind, da die Bockwurst besonders oft in Gegenwart von jungen Frauen gepackt wird.

Geschichte[Bearbeiten]

Adolf und Eva so wie Gott der Satan sie schuf. Voll Naggisch.

Schon im Mittelalter gab es die Freikörperkultur, jedoch zierten sich dazu nur hässliche Hofdamen und fette Adelige. Dem Fußvolk war es nicht erlaubt, es folgten grausame Strafen. Eine beliebte Foltermethode war die Endlosschleife von "Durch den Monsun". Mit der Zeit jedoch verblasste der FKK-Trend.

Aufgrund der drei halbnackten Neffen wurde die Polizei eingeschaltet, eine Durchsuchung ergab dass Walt Disney zahlreiche Bilder von nackten Enten und Küken besaß. Nach den damaligen Gesetzen wurde er zum Tode verurteilt und 1936 durch Darmstreckung hingerichtet. Durch diese Comics wurde der "Ohne Hose"-Trend geschaffen, der bis in die 50er-Jahre anhielt.

Im Dritten Reich war FKK für das Volk verboten. Einzig Hitler,Sie und Eva Braun durften auf dem Obersalzberg ihrer Nackheit frönen.


Prominente FKK-Aktivisten[Bearbeiten]

  • Rainer Calmund - (Manager) Tierfotografen erkannten später auf Fotos dass sie ihn mit einem Walross verwechselt hatten
  • Oliver Kahn(Torwart) An einem Strand auf dem Planet der Affen gesehen
  • Donald Duck - (Comic-Ente) Wurde beim Geschlechtsverkehr mit seinem Freund Gustav Gans erwischt, zudem trägt er nie Hosen.
  • Axel Schulz - (Ex-"Boxer") An der Nordsee von Kindern zusammengeschlagen. Nackt.
  • Sido - (Präsident der Sonderschule AGGRO in Berlin) Läuft nachts nackt durch den Block, bekleidet mit einer Maske
  • Bill Kaulitz und Tom Kaulitz - (Kinder) Ja, auch diese beiden Mädchen präsentieren sich nackt. Traurig aber wahr.
  • Wigald Boning - (Gescheiterter Wissenschaftler und Comedian) Ist oft nackt beim Joggen im Wald anzutreffen.
  • Robbie Williams - (Sänger) Gibt oft FKK Konzerte