Extra-Professional-Mints-Sucht

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Extra-Professional-Mints" sind Pastillen zum Lutschen. In einer Dose mit 77g sind 70 Pastillen. Diese enthalten Lamellen und Mikrogranulaten. Sie reinigen spürbar sanft Zunge und Mund.

Handlung[Bearbeiten]

2006 wurde die erfolgreichste Zahnpflegemarke im Kaugummisegment um eine Weltneuheit erweitert: EXTRA Mints mit Mikrogranulaten für ein spürbar sauberes Mundgefühl und geht damit verstärkt auf die Bedürfnisse der Verbraucher nach umfassender Mundpflege ein. Ganzheitliche Mundhygiene gewinnt in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Menschen erkennen, dass die tägliche Zahnpflege mit Zahnbürste und Zahnpasta nur ein Teil der Mundpflege ist. Auch die Reinigung der Zunge stößt immer mehr auf Interesse, denn neben Bakterien auf den Zähnen kann auch Zungenbelag Auslöser für Parodontitis und Mundgeruch sein.

Arten[Bearbeiten]

Classic-Mints (ohne Zucker) !! Achten sie auf ihre Figur es könnten viele Fettpolster am Zahnfleisch und an den Zehen entstehen. Waldfrucht (ohne Zucker) !! Achten sie auf ihr körperliches Verhalten es könnte passieren das ihr Nagellack aufeinmal von ihren Nägeln bröckelt oder anderes passiert.

Wirkung[Bearbeiten]

Nach der ersten Pastille fühlt sich der Mund gereinigt, sauber und frisch an. Es entsteht ein leichter Drang eine weitere Pastille zu nehmen. Mit der Zeit, bekinnt man die Pastillen nicht mehr zu lutschen sondern zu kauen, da die Zunge von den Rillen rau und wund wird. Es entsteht ein leichtes Suchtgefühl. Nach einer Dose Mints-pastillen, entsteht eine leichte Übelkeit und ein Drang zu kotzen, außerdem bekommt man zuerst Blähungen, was bedeutet sie müssen ANDAUERND pupsen/pfurzen oder ähnliche Begriffserklärungen und man bekommt Durchfall/Dünschiss/flüssige Scheiße. Jedoch auch der Zwang weitere Pastillen zu schlucken. Es entsteht eine Sucht.

Die erste Süchtige-Ricky Star[Bearbeiten]

Nachdem die Mintspillen auf den Markt kamen, entdeckten viele Leute ihren guten Geschmack. Ricky Star, damals 5 Jahre, war die erste die mit diesem Sucht-Virus infiziert wurde. Es dauerte 15 Jahre bis sie sich entschloss endlich damit aufzuhören. Den Entzug stand sie damals mit ihrer Schwester Joe Star durch.