Erbgut

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 16.07.2014

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Das Erbgut ist das Gegenteil von Erbschlecht.

Was es bewirkt[Bearbeiten]

Das Erbgut jedes Menschen macht, dass das entstehende Kind gesund, wohlerzogen, intelligent, begabt und sportlich wird. Jedes Kind ist bei der Geburt mit Erbgut bestückt.

Doch bei jeder Entbindung wird das Erbschlecht wie eine Krankheit auf den Säugling übertragen. Die Dosierung ist in diesem Fall immer unterschiedlich. Das Erbschlecht neutralisiert das Erbgut, dabei kann es sein, dass der Mensch vollkommen neutral wird. Bei Erbschlechtmangel wird aus dem Wonneproppen ein schöner Kavallier oder eine gebildete Venus, bei Erbschlechtüberschuss ein außerordentlich hässlicher Bösewicht wie aus den James Bond-Filmen oder eine falsche verlogene Bitch.

Der Charakter des Menschen wird durch Dosierung von Erbgut und Erbschlecht bestimmt. Pädagogische Grundlehrsätze wie die des Konfuzius werden durch diese Erkenntnis außer Kraft gesetzt.

Menschen mit Erbgutüberschuss[Bearbeiten]

Menschen mit neutralem Erbgut[Bearbeiten]

Menschen mit Erbgutmangel[Bearbeiten]