Entstehung des Christentums

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Christentum sowie deren Mythen und Sagenwesen wurden ca. 300 n. Chr. von J.R.R Tolkien erfunden und verbreitete sich von Südafrika aus auf fast der ganzen Welt. Die Hauptrolle in dem wichtigsten Fantasy-Roman (Die Bibel Teil I und II) spielt Jesus Michael Christ (kurz GG Allin). Er trägt den Titel eines Gottes und betete regelmäßig zu einer jüdischen Gottheit. Folglich ist das Christentum eine streng monotheistische Religion (heilige Dreifaltigkeit).

Entstehung:[Bearbeiten]

Tolkien hatte zur Zeit der Entstehung des Christentums 11 Freunde, mit denen er seine Ideen für sein neustes Werk "Die Bibel" besprach. Der Roman "Die Bibel" spielt im Jahre 0 nach Tolkiens Zeitrechnung, da er sich schon immer für vorzeitliche Epochen interessierte. Noch bevor der Roman veröffentlichte wurde, war die Geschichte rund um GG Allin von Nazireth schon Gesprächsthema von Jugendlichen, die aufgrund der Arbeit auf der Landwirtschaft der Eltern, keine Bildung durch Schulen erfahren konnten. Tolkien gab in einem späteren Interview übrigens das Judentum als Haupteinfluss der Bibel an.

Entwicklungsverlauf[Bearbeiten]

"Die Bibel Teil I " wurde veröffentlicht und verschenkt. Bewohner des mittelalterlichen Südafrikas hatten ihr langweiliges Alltagsleben satt, und vertieften sich gerne in die Prophezeiungen und wünschten sich solche Erlebnisse ebenfalls. Trotz der großen Begeisterung einiger Afrikaner war der Autor J.R.R noch nicht zufrieden. Er wollte, dass ganz Afrika von ihm redete. Also setzte er den Roman mit "Die Bibel Teil II" fort. In diesem Teil werden Prophezeiungen wahr (GG Allins Geburt) und der Endgegner, der im Teil I noch an Schizophrenie erkrankt war und deshalb viele Namen trug ( z.B. Schlange, Licht-an-Macher oder Brezelbub) war geheilt und erkannte sein Selbst als der Teufel. Er war Herrscher der Unterwelt und führte dort Brandbestattungen durch. Den Inbegriff des puren Bösen brachten die mittelalterlichen Afrikaner selbstverständlich schnell mit Kräuterkenntnissen in Verbindung, weshalb Frauen wie Männer mit solchen Tugenden in der Mittelerde brandbestattet wurden (im Namen Gottes!). Erst durch den Teufel konnte sich der primitiv denkende Mensch 300 n.Chr. Naturphänomene und Kräutertee erklären. Nun wollte jeder die beiden Bibelteile besitzen, um zu wissen, welche Merkmale Feinde, die gelootet werden müssen, tragen.

Tolkien profitierte davon, indem er nun 16,99 € pro Bibel-Exemplar verlangte. Jedoch muss er von seinen Einnahmen dem Teufel 19% Mehrwertsteuern zahlen, da er insgeheim die Bibel berühmt machte. Es dauerte wenige Jahrzehnte bis alle Afrikaner sich dem Christentum zugehörig fühlte. Im Teil I der Bibel hieß es, dass die Christen nicht zu den Heiden gehen sollen, um sie zu bekehren. Im zweiten Teil des Romans wird Jesus jedoch so zitiert: "Gehet hinaus in alle Welt, um von meiner Existenz zu berichten, meine Söhne!". Sofort zogen Missionare los, um alle zu bekehren, die keine Söhne Gottes waren (v.a. Söhne Mannheims). Die christlichen Missioniere waren zwar überzeugt davon, dass Worte den Verstand der Heiden erreichen würden, hatten vorsichtshalber jedoch Schwerter, Speere, (Verkehrs-)Schilder und Morgensterne von Bethlehem dabei. Die Einwohnerzahl von Europa ist zwar von ca. 740 Millionen auf etwa zwei Millionen geschrumpft, jedoch sind alle Einwohner Europas nun Christen.

Frühere Verhältnisse zu anderen Religionen[Bearbeiten]

  • Heidentum: Das Heidentum, dass vor der gewaltsamen Missionierung des Christentums als einzige Weltreligion anzusehen war, verabscheuten Christen, da sie sich nicht mehrere Götternamen merken konnten. Jedoch attackierten auch Heiden die Christen, die sich "die Geistlichen" nannten, den Kleidungsstil des Kuck-Kucks-Klans übernahmen und sehr rech waren.
  • Judentum (Haupteinfluss der Bibel laut Tolkien): Das Judentum war die Religion, der Jesus angehörte, Christen empfanden das Judentum jedoch als falsch, was oft daran lag, dass sie die Einflüsse im Christentum nicht erkannten.
  • Islam: Akzeptierten die Existenz Jesu und überlebten somit alle Missionierungen, da sich keiner nach der Rolle Jesu im Islam erkundigte.

Überreste in der heutigen Zeit[Bearbeiten]

Das Christentum zählt heute noch zu den Weltreligionen (d.h. Sekte, die mehr als 187 Likes bei Facebook hat). Darum gibt es heute noch einige Merchandise-Artikel, und Discos mit Kreuzen auf dem Dach. Beliebteste Produkte sind noch die Tolkien-Bibel (von Mandarin über den Google Übersetzer in alle Sprachen übersetz), Crucifixe und der Film "Die Passionsfrucht Christi".