Emailagnosie

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emailagnosie (von englisch: email: E-Mail und altgriechisch ἡ ἀγνωσία - agnōsía: das Nichterkennen) oder E-Mailblindheit bezeichnet die Unfähigkeit, die Identität einer bekannten Person anhand ihrer E-Mailadresse zu erkennen. Es handelt sich also um eine Form der Inkompetenz.

Krankheitsbild[Bearbeiten]

Das Krankheitsbild wurde erstmals 2012 durch einen deutschen Medienkünstler beschrieben. Er beobachtete, dass eine aufstrebende Produzentin sich nicht in der Lage sah einem weiteren talentierten und überaus engagierten Geschäftspartner eine E-Mail zu schreiben, obwohl sie unmittelbar dessen E-Mail empfing. Die anfänglichen Vermutungen, dass die Produzentin dem Geschäftspartner einfach nicht schreiben wolle, weil der Medienkünstler attraktiver war, wurden nach genauester Analyse widerlegt. So ist der Erkrankte (Emailagnositker) einfach nicht in Lage E-Mailadressen auseinander zu halten. Dies führt unweigerlich dazu, dass Angelegenheiten von dringenderer Bedeutung nur scheinbar erledigt werden.

  • Emailagnosie ist eine extrem selten auftretende Krankheit. Bezeichnet wird sie dadurch das der Erkrankte die verschiedenen E-Mail-Adressen seiner anstrebenden und überaus talentierten sowie engagierten zukünftigen Geschäftspartner nicht mehr auseinander halten kann. Dies kann natürlich dazu führen dass man einer bestimmten Person schreibt, und das mehrmals, und einer anderen wiederum gar nicht. Manchmal auch das obwohl die andere Person eigentlich viel dringender auf eine E-mail wartet. Der Erkrankte ist jedoch nicht im stande dies wahr zu nehmen. Weshalb man ihm keine Schuld zu weisen sollte. Viel mehr sollte man Mitleid mit dieser Person haben.“ - aus dem Moleskine "Notizen & Gedanken" des Medienkünstlers E.

Erkrankungen Weltweit[Bearbeiten]

Zu beachten ist jedoch, dass Emailagnosie schwierig von anderen Krankheitsbildern zu differenzieren ist. So leiden nach einer repräsentativen Umfrage 99.9% der E-Mailuser mit gleichen Symptomen an einfacher Demenz.

Der einzig diagnostizierte Fall von Emailagnosie ist der einer aufstrebende Filmproduzentin mit einem Hund. Emailagnosie konnte bei dem Hund jedoch noch nicht diagnostiziert werden. Es wird jedoch vermutet, dass das Tier an einer sehr starken Form von Emailagnosie leidet, da erste Tests ergaben, dass es Schwierigkeiten hat überhaupt E-Mails zu verschicken. Die Vermutung liegt hier nahe, dass der Hund noch nicht einmal die eigene E-Mailadresse erkennt.

Behandlungsmöglichkeiten:[Bearbeiten]

Bisher sind keine Heilungsmöglichkeiten bekannt, aber an ersten Therapiesystemen wird derzeit geforscht. Durch die immer weiter voranschreitende Vernetzung des Menschen ist eine Therapie zwingend erforderlich. Radikale Ärzte sehen diese Erkrankung als einen neuen Selektionsschritt der technischen Evolution.