1 x 1 Goldauszeichnung von Amaterasu

Elektriker

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Früher konnte man sich überall unter Spannung setzen lassen.

Der Elektriker (lat. Elektek) ist ein altertümlicher Stamm der von Benjamin Franklin 1752 gegründet wurde und heute noch besteht. Dieser Stamm ist vom Aussterben bedroht weil immer weniger Menschen gefallen an dem elektrischen Strom finden und sich immer seltener unter Spannung setzen lassen.

Benjamin Franklin[Bearbeiten]

Unter den Elektrikern nur als Benni bekannte Prophet hat er als Erster Kontakt mit der Gottheit Zeus aufgenommen. In einem waghalsigen Experiment hat er an einem Drachen einen nassen Faden und einen metallenen Schlüssel befestigt. Er ging in einer stürmischen Nacht raus und Zeus schmetterte seine mächtigen Blitze in Richtung Erde. Benni rief lauthals:
Nimm diesen Schlüssel als Zeichen meiner Liebe an Dich Zeus!
Nicht einmal 0,001 Milliesekunden nach Beenden dieses Satzes schlug ein besonders heller und kräftiger Blitz in den Drachen ein und ging in Bennis Köper über. Nach dieser Nacht erzählte Benni jedem, dass seine Seele hoch in den Himmel gefahren ist und er dort von Zeus 5 Gebote erhalten hat, nach denen die Elektriker leben sollen.

  • Freischalten
  • Gegen Wiedereinschalten sichern
  • Spannungsfreiheit feststellen
  • Erden und kurzschließen
  • Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

Fälschlicherweise werden diese Gebote oft als Sicherheitsregeln interpretiert. In Wirklichkeit sind alle Elektriker, die fest an den Herren Zeus glauben, unempfindlich gegen Elektronen.

Die Gottheit Zeus[Bearbeiten]

Zeus ist die Gottheit, die von Elektrikern angebetet wird, weil er als einziges im gesamtem Universum die faulen Elektronen (vergleichbar mit Beamten) zum Wandern bringen kann. Dieses Phänomen wird als Fließen des Stromes bezeichnet.
Nur durch verzauberte Kabel können diese göttlich angetriebenen Elektronen gebannt werden. Außerhalb des Zauberkabels geben die Elektronen ein unvorstellbar helles Licht ab.
Jedesmal, wenn ein Mensch im Lotto gewinnt, gewährt Zeus einem Menschen ihm zu begegnen. Er schleudert einen Blitz auf ihn, um seine Seele zu ihm zu führen. In den meisten Fällen können die Menschen das Antlitz von Zeus nicht begreifen und fassen, so dass sie - nachdem die Seele in den Körper zurückgekehrt ist - sterben.

Der Elektriker[Bearbeiten]

Elektriker sind begeistert von der Wanderung der Elektronen. Außerdem beten sie den Gott Zeus an, der als einziges Elektronen zum Wandern bringen kann. In der heutigen Gesellschaft haben sich Elektriker perfekt integriert. Sie bannen im Namen von Zeus Elektronen im normalen Haushalt, indem sie Zauberkabel in oder an die Wände bringen. Ohne diese Zauberei würde die gesamte Menschheit nach Verschwinden der brennenden Scheibe am Himmel (auch Sonne genannt) im Dunkeln sitzen und Gesellschaftsspiele spielen (Ich weiß, dass ist eine schreckliche Vorstellung). Elektriker finden es geil, Elektronen durch ihren Körper fließen zu lassen und fühlen sich dadurch der Gottheit Zeus verbunden. Das Größte für einen Elektriker ist es, von einem Blitz getroffen zu werden, weil sie dadurch vor Zeus treten dürfen. Deshalb brauchen Elektriker keinen Schaltplan, es kann eh nicht viel passieren. Wenn ein Elektriker bei Zeus war, wird er ehrenvoll als Meister bezeichnet und darf dann die Größte aller Aufgaben übernehmen: Neue Elektriker ausbilden und in die Lehren Zeus einführen. Fälschlicherweise wird behauptet, dass die Elektriker fast immer einen Kurzen haben. Dieses Gerücht wurde vermutlich von Schlossern in die Welt gesetzt, da zwischen diesen beiden Berufsgruppen seit Äonen von Jahren ein gewaltiger Streit wütet. Viele Elektriker sind auf die Christen eifersüchtig, denn Elektriker ist der älteste Beruf denn es gibt. Als Gott sprach: "Es werde Licht. Und es wurde Licht" (Gen 1,3), waren schon alle Leitungen verlegt und man kann sich vorstellen, wie lange es dauert, Lichtjahre lange Kabel zu verlegen.

Handhabung und Pflege[Bearbeiten]

Heranwachsende Elektriker dürfen nicht an Dosen hantieren, bei welchen mit Schlägen jeglicher Art zu rechnen ist.

Lassen Sie Ihren Elektriker niemals an elektrische Geräte, die noch funktionieren und die Sie noch benutzen wollen.

Ausgewachsene Elektriker sind 3x täglich, jedoch mindestens nach jedem Genuss von Kaffee, Tee, Suppe oder Kakao kräftig von innen mit Alkohol zu reinigen (Merke: Nicht am falschen Ende sparen). Dadurch behält er die für seine Rasse typischen glänzenden Augen, sein glattes Fell und seine innere Ruhe und Ausgeglichenheit.

Streicheln Sie Ihren Elektriker niemals gegen den "Strich".

Bei Mangelerscheinungen, wie z.B. ruhigen Händen, geben Sie ihm am Besten einen Schraubenzieher und einen alten Fernseher, an dem er sich richtig austoben kann.

Sollten Sie einen schlafenden Elektriker finden, sollten Sie Ihn nicht wecken, erschrecken oder gar einstecken. Treffen Sie vielmehr dafür Sorge, dass

  • er in seinem erholsamen und wohlverdienten Schlaf nicht gestört wird.
  • er warm und weich zu liegen kommt (Lagertemperatur +18 bis +22 Grad Celsius).
  • er nach dem Aufwachen eine warme Mahlzeit und reichlich Kaffee vorfindet.

Im Übrigen ist es ratsam:

  • ihn nicht zu hetzen.
  • ihn nicht zu reizen.
  • ihn niemals von der Seite oder sogar laut oder barsch anzureden.
  • ihn niemals unter Strom zu setzen.
  • ihm immer zu zeigen, wie sympatisch er Ihnen ist.

Verwenden Sie nur Original-Ersatzteile aus dem Fachgeschäft:

  • Elektriker, Standard - Bestnr. 0815
  • Elektriker, Bürobereich - Bestnr. 4711
  • Elektriker, Vorarbeiter - Bestnr. 0000
  • Elektriker, High-Tech - Bestnr. 2001
  • Elektriker, Lizenz zum Löten - Bestnr. 007

Dann werden Sie lange und viel Freude an Ihrem Elektriker haben.

Das verzauberte Kabel[Bearbeiten]

Was genau in einem Kabel vorgeht, welches die von Zeus angetriebenen Elektronen hält, zu beschreiben, übertrifft meine Möglichkeiten. Es ist einfach zu komplex für den menschlichen Verstand, dieses zu verstehen oder sich dies bildlich vorzustellen. Nur Chuck Norris ist dazu in der Lage. Um dir den Aufbau des Kabels zu erklären, müsste er dir einen Roundhouse-Kick verpassen und dann wärst du auf der Stelle tot. Deshalb nennen die Elektriker den inneren Kern eines Kabels "Kupfer". Ich weiß nicht, wie dieser Begriff ausgesprochen wird. Und es wird erzählt, sobald dieses Wort richtig ausgesprochen wird, wird die Person automatisch ein Elektriker und allen Menschen, die das Wort nur hören, platzen explosionsartig die Köpfe. Nur bei Chuck Norris nicht.

Außerdem sind alle Elektriker - oder Stromer, wie sie auch in der Schweiz genannt werden - kupfergeil. Denn Kupfer kann man recyclen, und wer das nicht tut, regt Zeus' Zorn an. Davor fürchten sich sogar die anderen Bauarbeiter und wollen sich deswegen bei Zeus einschleimen. Darum klauen sie dem armen Elektriker das Kupfer.