1 x 1 Goldauszeichnung von Sebus

Elb

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Selbst profanste Handlungen wie das Schmieren eines Butterbrotes können von Elben nur unter Einsatz von viel Rumgefuchtel praktiziert werden.

Ein Elb (Plural: Elben, nicht zu verwechseln mit der Elbe) ist eine merkwürdige Lebensform in Mittelerde.

Aussehen[Bearbeiten]

Elben sind Geschöpfe, die nur Obst essen und sich für was Besseres halten. Elben haben außergewöhnliche Ohren. Sie laufen oben spitz zu und wurden in Bruchtal vom durchgeknallten Oberarzt Edelrost designt. Der wird deshalb für einen Vulkanier-Fan gehalten, hat aber nach eigener Aussage noch nie Star Trek geschaut, was in einer Parallelwelt, in der das Fernsehen noch mit seltsamen Kugeln empfangen werden muss, auch einigermaßen glaubhaft scheint.

Da Elben häufig unter Bulimie leiden, ist es nicht weiter verwunderlich, dass sie alle ziemlich dürr sind. Meistens werden sie zusätzlich von Knochenschwund geplagt, so dass sie einen festen, überlangen Bogen auf dem Rücken tragen müssen, um nicht zusammenzuknicken. Böse Zungen behaupten sogar, Elben seien wirbellose Tiere und hätten unter ihren Klamotten ein Holzgerüst, um aufrecht gehen zu können.

Männliche Elben sehen immer schwul aus, besonders wenn sie von Orlando Bloom gespielt werden. Weibliche Elben haben meist etwas nuttenhaftes an sich, aber sie schaffen es dennoch, so gut wie keine sexuelle Ausstrahlung zu haben.

Gesellschaft[Bearbeiten]

Elben bei der wöchentlichen Orkklatsche.

Elben saufen nicht gerne und haben deshalb auch kein Verlangen nach Gesellschaft. Vor Jahrzehnten versuchte ein wahnsinniger Elb, ein Bier herzustellen, das stark genug für die Elben ist, doch im Zuge seiner Experimente versank die Insel Beleriand, und mit ihr der wahnsinnige Elb.

Die Elben sind aristokratisch organisiert, und merkwürdigerweise sind alle Elben Aristokraten. Gandalf der Weise Riese meinte einmal zu diesem Sachverhalt: Wenn ihr nicht so stolz wärt, wärt ihr eine Demokratie.

Auf Mittelerde leben die Elben zumeist in der gemeinsamen Siedlung Bruchtal, die ihren Namen von der Lieblingsbeschäftigung der hier ansässigen Elben erhielt; Dem nachgehen ihrer Bulemie-Tätigkeit (brechen - abgeleitet von sich erbrechen). Außerdem lassen sich die Elben bisweilen auch im beliebten Kurort Bad Lorienhall nieder.

Essssstörung[Bearbeiten]

Den Geschöpfen Mittelerdes wurde oft vorgeworfen, krank zu sein und an/unter der Krankheit Anorexia Nervosa zu leiden. Folgende Argumente werden dafür aufgezeigt:

  1. Elben sind von Geburt an untergewichtig und halten meist ihr Geburtsgewicht.
  2. In wenigen Fällen wurde eine Gewichtszunahme beobachtet, die jedoch ausschließlich und bloß bzw nur durch Zunahme von Muskelmasse verursacht wurde. Der Elb Legolas nahm zu, da er in weiser Voraussicht der Verfilmung von „Herr der Ringe" dem Schauspieler Orli Blümchen zu besserer Resonanz bei homosexuellen, männlichen und minderjährigen, weiblichen Zuschauern, Gaffern, Stalkern und Nichts-zu-tun-Habnern verhelfen wollte.
  3. Sie können über Schnee laufen, ohne Spuren zu hinterlassen.
  4. Nach rassenübergreifenden Festen, die bei Menschen, Hobbits und Zwergen zu Fettleibigkeit und Igitt-Effekt führen, haben sie ein erhötes Bedürfnis nach Heldentum, Abenteuer, Kämpfen und besonders nach langen (sinnlosen) Märschen durch nahrungsarme Gebiete Mittelerdes. Deshalb wurden sie vor Kriegen oft zwangsernährt.
  5. Sie können sich katzenartig bewegen, was an die weit verbreitete (=nicht ausrottbare) Spezies Model erinnert, die auf dem Catwalk heimisch ist.
  6. Sie sind eitel und können bloßes Wasser in eine spiegelnde Fläche verwandeln.
  7. Sie behaupten die erstgeborenen Kinder von Ilúvatar zu sein, was, wenn es stimmt, sie sozusagen als Versuchskaninchen auszeichnet, die missglückt sein müssen.

Etymologie[Bearbeiten]

Elb in einer Schießerei mit einer Ork-Gang

Die Bezeichnung Elb entstand durch die schlampige Federführung des deutschen Übersetzers von Herr der Ringe, der eigentlich Elfen schreiben wollte. Der Verlag las jedoch Elben, und so entstand diese Bezeichnung.

Berühmte Elben[Bearbeiten]

Manche, die dem Elbenvolk angehören, haben mittlerweile einen internationalen Ruf erlangt. Diese Popularität der Elben führt bei den meisten Frauen im Alter von 13-99 zur unkontrollierten Euphorie, welche man mit der Reaktion eines Tokio-Hotel-Fans, welcher Bill oder Tom sieht, vergleichen kann (speziell bei Orlando Bloom). Liste einiger berühmter Elben:

  1. Legolas (dt. Grünes Blatt, nicht zu verwechseln mit Legoland): Ein äußerst schwuler Elb, dem spezielle Wünsche gegenüber Aragorn vorgeworfen werden. Die meiste Zeit verbringt er damit, Aragorn imponieren zu wollen. Er leidet an Bulimie, wie der Rest seiner Sippe. Zudem ist er Gründer und Präsident des "Elbischen-Kiffer-Bundes".
  2. Elrond: Er ist ein Poser, denn er gibt nur vor, ein ganzer Elb zu sein. Nach Untersuchungen des Stammbaums wurde jedoch bemerkt, dass er nur ein halber Elb ist. (Sein Zwillingsbruder Agent Smith hat keinen Hehl aus seiner bürgerlichen Abstammung gemacht.) Er wird trotzdem als volles Mitglied des Elbischen Gemeinde anerkannt. Er ist Vorsitzender in Bruchtal (Bruchtal -> Tal des Brechens; eindeutiges Indiz für die vorgeworfene Bulimie). Auch er ist (wie so ziemlich jeder Elb) Mitglied des "Elbischen-Kiffer-Bundes". Er nutzt seine Residenz für verbotene Drogen-Orgien und andere gesetzeswidrige Handlungen.
  3. Arwen: Ein weiblicher Elb. Sie ist, sehr zum Leidwesen von Legolas, mit Aragorn zusammen. Sie befindet sich, wie unter Experten bekannt ist, im Konkurrenzkampf mit Legolas, welcher aber auf einer sehr subtilen Ebene geführt wird. Es wird vermutet, dass Arwen auch unter chronischer Depression leidet, da sie immer etwas traurig aussieht. Sie ist die Tochter von Elrond, wohnt aber mitlerweile nicht mehr bei ihrem Vater, da sie seit kurzem mit Aragorn in seiner Residenz Minas Tirith lebt.
  4. Beleg LangBOGEN: Ein Elb aus einer Zeit vor Sauron Superstar, sah aber genau so aus wie Legolas. Er hatte seit langem eine Beziehung mit dem Mensch Turin, bis Turin ihn verlies. Beleg war gekränkt und folgte ihm, doch Turin tötete ihn mit Belegs SCHWERT.

Die Sprache[Bearbeiten]

Elbisch! Seltsame ausgedachte Sprache oder wahre Bedrohung?

Als sich ein Gewisser Buchautor einer bekannten 3er Reihe eine neue Sprache erschuf ahnte er sicherlich nicht was er damit verursachte!

Immer mehr deutsche Jugendliche verfallen in den Elbisch-Wahn, dabei ist es doch ganz klar, elbisch macht süchtig... Jeder kann es lernen, jedoch ist es keine leichte Sprache, allerdings wäre es durchaus denkbar das in 15-20 Jahren elbisch als 2.te Fremdsprache auf deutschen Schulen gewählt werden kann. Dabei wird sich die Sprache Orkisch nicht so ausweiten, da dies niemand versteht.

Erfunden wurde elbisch wahrscheinlich im Schwarzwald, während des 14. Jahrhunderts vor Chr. , jedoch gibt es dafür keinerlei Beweise!

Die Elben sind und bleiben rätselhaft!

Die Schrift[Bearbeiten]

Elben haben nicht nur eine eigene Sprache, sondern auch eine eigene Schrift. Diese ist unter anderem auch den gesamten Film über auf dem ach so wunderschönem Ring zu bestaunen.

Elben entwickelten zwar schon früh ihre eigene Sprache, mit den Schriften hatten sie es aber nicht so. Also konnten Sie sich erst einmal nur unterhalten, bis Finrod mit dem ersten Mensch ankam. Die Elben fanden den Mensch von Anfang an unsympathisch, in wirklich waren Sie aber nur eifersüchtig darauf, dass er schreiben konnte und sie selber nicht. Das wollten sich die eingebildeten Elben nicht anmerken lassen und versuchten die Schrift des Menschen nachzuahmen. Da sie aber keine besonders schöne Schrift hatten, war es für den Mensch unleserlich. Deswegen hatte eine besonders erhabene Elbe die grandiose Idee zu sagen es wäre ihre Schrift. So entstand aus etwas unleserlichem eine eigene Schrift. Das wurde dann später so weit geführt, dass selbst Sauron diese Schrift benutzen wollte. Sein Problem dabei war nur, dass er diese Schrift selber nicht entziffern konnte. Er fand sie aber so cool, dass er seinen ersten Rapsong in Elbenschrift auf den Ring gravierte.

Mittelerde wird von vielerlei bezaubernden und zuweilen verstörenden Gestalten bevölkert. Übertroffen wird dieser malerische Landstrich allerhöchstens noch von der Stupidedia!
Falls du dort noch nicht genug verzaubert oder verstört worden bist, kannst du es ja mal mit diesen Wesen versuchen.

Werke

Wesen

Örtlichkeiten

Bearbeiten

Nyungwe Foprest panorama.jpg