Eistee

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eistee?

Der Eistee ist ein gefrorenes Getränk der Ureinwohner Grönlands. Es wird auch als Eis am Stiel oder Schöller bezeichnet.

Aufgrund des hohen Zuckergehaltes macht es Klausurschreiber wehrlos gegen die Aufgabenstellungen. Die Regierung plant ein Eisteeverbot für Klausuren und Arbeiten jeglicher Art, um die natürliche Arbeitskraft zu erhalten. Der Eisteeverband hat mit bereits 124 Demonstrationen reagiert.

Des Weiteren ist Eistee ein sehr beliebtes Kaltgetränk bei den Cannabis-Konsumenten. Sie kaufen sich Eistee, trinken einige Schlücke und bespritzen sich mit dem Rest des Getränkes. Oft kommt es zu Streitigkeiten unter den einzelnen Cannabis-Konsumenten. Dabei geht es darum, die Rangordnung innerhalb der Gruppe festzulegen. Hat ein Cannabis-Konsument den Eistee erobert, ist er automatisch Chef der Gruppe, da er andere Gruppenmitglieder mit Eistee bespritzen und vollsauen kann (funktioniert auch mit Ananassaft).

Eistee als Grundnahrungsmittel[Bearbeiten]

Außerdem ist Eistee (in Ermangelung liquider Mittel), neben Chips das Hauptnahrungmittel der Hauptschüler. Die Ess-Zeremonie sieht folgendermaßen aus:

  1. Eine Gruppe von 6-7 Hauptschülern geht direkt von der Schule in einen Rewe, um sich eine Tüte JA!-Chips und JA!-Eistee zu besorgen.
  2. Die Gruppe läuft nun mit dem wohlklingenden Stimmchen von Sido oder Wolfgang Petry zur Bushaltestelle.
  3. Sobald der Bus ankommt, steigt die Gruppe ein und setzt sich ganz nach hinten.
  4. Der "Rudelführer" reißt nun die Tüte auf und lässt sie wie eine Friedenspfeife in der Runde kreisen. Zwischendurch wird immer ein Schluck des Eistees zu sich genommen.

Am Ende der Zeremonie ist meist der halbe Bus voll mit Müll. Dies lässt aber wegen der besonderen Verhaltensweise der Hauptschüler nicht vermeiden.

Siehe auch[Bearbeiten]