Schweinshaxn

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Eisbein)
Wechseln zu: Navigation, Suche
5-Sterne Schweinshaxn
Man kann sehr gut die Kiemen erkennen!

Schweinshaxn (auch bekannt als Eisbein) ist die wohl bekannteste Deutsche Speise, außer in Deutschland. Des Weiteren ist es die einzige Speise, die auch mit Ebbelwoi gut schmeckt. Zudem gilt Schweinshaxn als der Hauptgrund dafür, dass übergroße Bayer überhaupt noch in ihre übergroßen Lederhosen passen.

Namensgebung[Bearbeiten]

Ursprünglich hießen Schweinshaxn eigentlich Schweinsachsel, jedoch klang der Name doof und allgemein ekelig, daher beschlossen die Produzenten ihrem Produkt ein neuen Namen zu geben. Seitdem heißt's wohl Schweinshaxn, außer in Bayern.
Denn die aufmüpfigen Bayern wollten als ehrliche Menschen das Wort Schwein nicht im Gerichtsnamen haben. Da sie österreichische Kinder für ihre "Schweinshaxn" verwenden. So kamen sie auf den Namen Eisbein.

Zubereitung[Bearbeiten]

Wir erklären hier ausdrücklich nicht die bayrische Version. Die hat sowieso noch niemand so ganz verstanden.

Zuerst benötigt man ein rohes Stück Fleisch der Schweinsachselhaxe (das ist hinten am Po).
Dann müssen die noch vorhandenen Kiemen geschickt durchtrennt werden, damit die Haxe keine Schmerzen mehr erleidet.
Sie sollten nun die Außenschicht der Haxe komplett mit Schwarte bedecken. Danach sollten sie stilecht einen abgesägten Knochen in die Haxe stecken. Soweit die Vorbereitungen.
Jetzt muss die Haxe nur noch bei knapp 225°K 32 Minuten im Ofen verbringen. Fertig.

Beim Servieren müssen sie aufpassen, dass sie ein gutes Gesprächsthema haben. Wenn sie alleine essen, sollten sie darauf achten nicht Schizophren zu werden.

Beste Schweinshaxen in Deutschland[Bearbeiten]

Die besten Schweinshaxen Deutschlands gibt es in der Kantine des XXXXXXXXXXXL - Stuhlladens in Alt - Neuötting, Lieblingsrestaurant des Pokemons Ottfriedon Fischeron und seiner Alteregos, dem Bullen von Tölz und Ottfried Fischer, einem ehemaligem Komiker, der sich für einen Pfarrer hält. Alle drei gehen mehrmals täglich hier essen.
Achtung: Der Genuss von zu viel Schweinshaxn oder gar der enthaltenen Knochen kann zu rotem Stuhl führen! Rote Stühle sind (je nach Größe) sehr gefährlich und immer ein Grund, den Doktor des Vertrauens zu konsultieren.