E-Mail

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt die elektronische Post, für das virtuelle Grundnahrungsmittel siehe E-Mehl.
Technik, die begeistert.

E-mail ist mehrdeutig:

  1. Programm zur Übertragung von Computerviren.
  2. Material aus dem verschiedene Gegenstände hergestellt werden (z.B. Töpfe, Wannen und Luft).

Erklärung[Bearbeiten]

Die E-Mail wurde ca. 1734 von dem Postboten Emil erfunden. Damals war dies noch zur schnelleren Übermittlung von Kündigungsbescheiden gedacht. Heute wissen wir, dass die E-Mail ein staatliches Überwachungsprojekt ist, das dazu dient die Computer der Bevölkerung mit Viren und Trojanern zu befallen, mit dem Zweck diese zu zerstören. Die Regierung beabsichtig mit diesem Projekt sowohl Deutschland als auch die Nachbarländer wieder zu "entautomatisieren".
Da die Regierung der Meinung ist, dass es den Völkern auf der ganzen Welt gleich gehen sollte, will sie sich damit an den Status der anderen Länder (wie z.B. Afrika) anpassen. Ganz nach dem Motto: One World, one Family.

Auf gut Deutsch bedeutet dies, dass wir uns über kurz oder lang mit großen Schritten in unserer Entwicklung wieder rückwärts bewegen werden (siehe Mittelalter). Diese Absicht versucht die Regierung selbstverständlich geheim zu halten, doch jedem aufmerksamen Bürger wird diese Rückentwicklung, die seitens der Regierung schon seit Jahren praktiziert wird, schon spürbar aufgefallen sein, wenn er sich dabei auch nichts denkt.

Des Weiteren ist festzuhalten, das alle E-Mails erst Sinn machen, wenn man diese ausdruckt, da sonst der Inhalt wertlos ist.


Auch gibt es die Post, die eine Parodie auf die E-Mail ist. Sie wurde von Rentern entwickelt. Diese wird benutzt benutzt um Briefkästen (siehe Sinnlose Mülltonne am Straßenrand) zu füllen. Falls Sie mehr zu diesem sinnlosen Thema erfahren wollen könnte Ihnen dieser Link helfen.

Mittlerweile wurde die E-Mail aber durch Facebook ersetzt.

Siehe auch[Bearbeiten]