1 x 1 Bronzeauszeichnung von HarryCane

Duhawarasi

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Duhawarasi (indisch:"der sich morgens aus dem Bett kämpft") ist eine ursprünglich aus Indien stammende Kampfsportart die sich seit Ende des 19. Jahrhunderts auch in Europa immer weiter ausgebreitet hat. Duhawarasi wird fast ausschließlich im Badezimmer ausgetragen. Geeignete Gegner sind Bleierne Müdigkeit, Wasserscheu, Stumpfe Scherblätter, Kaltes Wasser und im Winter Lahme Heizungen.

Die verschiedenen Figuren des Duhawarasi

  • Du - Im "Du" zeigt sich der buddhistische Charakter des Duhawarasi am deutlichsten. Man nähert man sich ihm durch meditative Versenkung. Dabei sind die typischen Silben "Duuu", "schschsch" und "nnnn" (was so viel wie "die Gegenwart des Absolut Nassen" heißt) zu hören. Diese Laute sind eng verbunden mit dem tiefen und durchdringenden Ton einer alten Wasserleitung. Für das "Du" benötigt man äußerste Standfestigkeit, denn das Verletzungsrisiko ist groß. Anfänger beginnen daher mit dem "Ba", welches im Sitzen ausgeübt wird und Schritt für Schritt zunächst zum "Vollba" führt.
  • Ka-Du - ist nur durch extreme Körperbeherrschung zu erreichen und in etwa vergleichbar mit dem japanischen Harakiri, also eine Art rituelle Selbsttötung, nur daß hier der Tod durch Erfrieren bzw. Herzstillstand verursacht wird. Das Ka-Du wurde 1712 in Deutschland wegen unmenschlicher Grausamkeit verboten und 2005 wieder eingeführt, um Kosten zu senken, Arbeitsplätze zu schaffen und den Terrorismus zu bekämpfen.
  • Hawa - Auch das Hawa verlangt dem Ungeübten äußerste Disziplin ab. Das Substrat des Hawa, das Hawami, zeigt sich nur dem geübten Auge. Nicht rechtzeitig erkannt, hat es schon dem härtesten Kämpfer die Tränen in die Augen getrieben.
  • Rasi - Wer das Rasi beherrschen will, muss es beinahe täglich ausüben. Man unterscheidet zwischen dem nassen und dem erst in der Neuzeit entwickelten trockenen Rasi. Das nasse Rasi wird mit dem Messer ausgeübt und führte früher oft zu Todesfällen (die überanstrengten Opfer wurden mit Schaum vor dem Mund und durchgeschnittener Kehle gefunden), weswegen heute meist das trockene Rasi durchgeführt wird.

Meisterschaft

Die kahlköpfigen Meister des Duhawarasi schaffen es alleine durch Willenskraft morgens in der Frühe mit ihrem Geist ihren Körper zu verlassen, ins Bad zu gehen und den Kampf durchzustehen. Wärenddessen bleibt ihr Körper regungslos im Bett liegen und schläft ungerührt weiter.