1 x 1 Goldauszeichnung von Sky2 x 2 Silberauszeichnungen von Hirsy und Matschbirne211 x 1 Bronzeauszeichnung von Burschenmann I.

Druckerpatrone

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harry Plotter, einer der größten und gefräßigsten Drucker überhaupt. Diese Druckerpatronen kosten ein Vermögen.

Die Druckerpatrone ist ein von Drucker-Herstellern entwickeltes, zusätzliches Mittel, um Büroangestellte zu schröpfen.

Da der überteuerte Drucker mit obligatorischem Touchscreen, W-LAN-Router, Nudelsieb und Pfannenwender noch nicht genug Geld gekostet hat, verbrauchen die neuen "Spar"-Modi (Abk. f. Sehr perfide Abzock-Raffgier) mehr Tinte als ein Mönch, der die Bibel zehnmal mit einem Federkiel abschreiben muss. Dies wird erreicht, indem der Drucker in seinem dämonischen Innern sein eigenes großes Holi-Fest feiert, auch wenn das mit vier Farben nicht ganz so bunt wie das Fest auf dem überfüllten Subkontinent ist.

Herstellung[Bearbeiten]

Die Druckerpatronen bestehen nur aus den hochwertigsten Zutaten, um ein optimales Druckergebnis zu produzieren und Kunden zum Weinen zu bringen, wenn als Ausgleich Sachen gepfändet werden müssen. Von hochwertiger Tinte ausgenommen sind natürlich Drucker in allen möglichen staatlichen Institutionen, welche noch mit Dampfantrieb laufen und Kopien produzieren, welche so kontrastarm und flau rüberkommen, als hätten diese schon seit Jahren in der Sahara gelegen.

Cyan[Bearbeiten]

Hierzu müssen mehrere tausend Blaumeisen fein zermahlen und mit Wasser aus dem Blauen Nil vermengt werden. Ein paar geriebene blaue Diamanten werden ebenso hinzugefügt, wie das aufwändig aus dem Himmel extrahierte Himmelblau und ein Blauwal.

Gelb[Bearbeiten]

Hierzu wird das Gelb aus mehreren Millionen Eiern, Vorfahrtsschildern und Zitronenfaltern gewonnen. Hinzu kommen geklaute Postkästen aus Deutschland, sowie ein paar Gelbfieberkranke. Als kleine Besonderheit wird außerdem gemahlener Bernstein aus dem Bernsteinzimmer hinzugefügt.

Magenta[Bearbeiten]

Die Ausgangsfarbe stammt wieder einmal von Tieren; diesmal von Rotkehlchen, welche im Roten Meer ertränkt wurden. Nach dem Hinzufügen des Blutes von Kriegshelden wie Gandhi muss die Mischung noch kurz in der Nähe eines roten Riesen gebacken werden, der nur mittels der Original-Enterprise-Raumstation plus Teleporter erreicht werden kann. Selbst Rotkäppchen steht wegen der umfangreichen Zutatenliste ohne Käppchen da.

Schwarz[Bearbeiten]

Hierbei werden als "geheime Zutat" nicht näher genannte "afrikanische Produkte" importiert. Hinzugefügt wird die Asche verbrannter Bücher der Bibliothek von Alexandria. Ebenfalls aus Afrika kommt die Asche verbrannten Elfenbeins, meistens mit den Elefanten noch dabei.

Glänzende/Schillernde Spezialfarben[Bearbeiten]

Da bei dieser Spezialtinte viele verschiedene Farben abgebildet werden müssen, ist die Herstellung entsprechend kompliziert. Die Grundzutat bilden Chamäleons, wertvolle Perlen und Perlmutt. Hinzu kommen noch Regenbögen, Nyan Cat, VW-Busse von Hippies und Teilnehmer des Christopher Street Days.

Anwendung[Bearbeiten]

Nach ein paar gedruckten Seiten müssen die Patronen wie so häufig gewechselt werden. Dabei ist es schier unmöglich, sich nicht vollkommen einzusauen, da beim Wechsel aus der noch halb vollen Patrone ein Tintenstrahl stärker als aus einem Hochdruckreiniger schießt. Nachdem bei einem "Fachhändler" das Portemonnaie leichter und das Konto leerer geworden ist, müssen die neuen Patronen nur noch eingesetzt werden. Da die neueren Drucker aber nur noch mit fingerabdruckscannenden Patronen arbeiten, werden sich versehentlich mit dem falschen Finger berührte Patronen blockieren und sich selbst vernichten. Wenn man es also nun rein hypothetisch geschafft hätte, die Patronen einzusetzen, müssten diese jedoch noch neue Treiber und Updates runterladen, welche im Umfang und Masse selbst Steam übertreffen. Bei Patronen von Drittherstellern zerstört sich gleich der ganze Drucker selbst.

Siehe auch[Bearbeiten]