2 x 2 Goldauszeichnungen von Slay555pt und Sarcasticat1 x 1 Silberauszeichnung von Obsidian

Diverses:Vandalismus leicht gemacht!

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gold.svg

Stupid Community

Der nachstehende Beitrag erfordert Hintergrundwissen über die Stupidedia und ihre Mitglieder. Für diejenigen, die noch nicht so lange bei der Stupidedia sind, könnte folgender Text unverständlich und/oder nicht nachvollziehbar sein. Wir empfehlen denjenigen daher hier weiterzugehen.

Gold.svg

Haben Sie schlechte Laune? Mögen Sie die Stupidedia nicht? Sind Sie von der Wikipedia geschickt worden, um die Stupidedia zu zerstören? Hat Ihnen einer unserer Diktatoren ein großes persönliches Unrecht angetan? Wurden Sie auf der Stupidedia gesperrt? Sind Sie ein gebürtiger Vandale, der zufällig auf dieses Wiki gestoßen ist?

Wenn Sie auch nur eine dieser Fragen mit "Ja" beantworten können, werden Sie mir für diese Anleitung danken. Ich werde Ihnen zeigen, wie Sie auf der Stupidedia Unsinn machen und die Diktatoren in den Wahnsinn treiben. Sie werden lernen, sich aus prekären Situationen zu befreien und Sperren zu umgehen.

Planung[Bearbeiten]

Ein Diktator nach einem WM-Endspiel mit anschließendem Besäufnis. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, zuzuschlagen!

Wie bei jeder illegalen Operation ist es von größter Wichtigkeit, alles genau zu planen und nichts dem Zufall zu überlassen. Deshalb werden wir uns in diesem Kurs zuerst damit befassen. Es gilt zu entscheiden, wann, wo und natürlich wie der Vandalismus durchgeführt werden soll.

Uhrzeit[Bearbeiten]

Zuerst einmal ist es wichtig, wann Sie Ihren Akt des Vandalismus durchführen wollen. Sie sollten es tunlichst nicht während der Hauptbetriebszeit machen, da Sie dann sofort gesperrt werden würden. Am sinnvollsten ist ein Zeitraum, in dem nur sehr wenige User anwesend sind, da die Gefahr einer Sperre dann am geringsten ist.

Es bietet sich der sehr frühe Morgen an, ca. von 1:00 bis 6:00 Uhr. Dann sind oft nur Freaks oder andere Vandalen anwesend, was manchmal auch insofern helfen kann, dass ihre Attacke schnell aus den letzten Änderungen verschwindet und so eventuell länger auf dem Server verharren kann. Gut geeignet ist auch Neujahr gegen 8:00 Uhr, da die Diktatoren in der Nacht zuvor wahrscheinlich tüchtig einen gehoben haben und jetzt noch voll wie Eimer in der Ecke liegen, oder die erste bzw. zweite Halbzeit eines WM-Spiels mit Deutschland (Hinweis: In der Spielpause erlauben sich die Diktatoren für gewöhnlich einen kleinen Blick in die Letzten Änderungen).

Tatort[Bearbeiten]

Es ist auch nicht ganz unwichtig, wo Sie angreifen wollen. Sinnvoll sind Seiten, die gerne von Besuchern angesehen werden. Wenn Sie da irgendwelchen Schrott draufschreiben, entsteht ein schlechtes Bild der Stupidedia, was Ihnen sicherlich nicht missfällt. Sollten Sie während der Hauptbetriebszeit vandalieren wollen, empfehlen sich Seiten, die gerade in kurzen Abständen bearbeitet werden, da Sie dort eventuell einen Bearbeitungskonflikt auslösen könnten. Der Nachteil ist, dass man Sie dort sehr schnell entdecken und infolge dessen entfernen wird.

Methode[Bearbeiten]

Kommen wir nun zum interessantesten Teil, der Auswahl der Methode. Viele denken ja, dass es nicht wichtig sei, auf welche Weise sie vandalieren, die ist jedoch ein Irrtum.

  • Sie könnten auf ganz klassische Weise Seiten leeren, was jedoch sehr langweilig ist und überdies in den Letzten Änderungen noch zusätzlich markiert wird.
  • Eine andere Methode ist das Schreiben von fäkalen oder sexuellen Texten, da diese zusätzlich eine gewisse Frechheit ausstrahlen. Leider werden die Diktatoren darauf um so aggressiver reagieren, wodurch Sie früher gesperrt werden als normalerweise.
  • Bashing und Beleidigungen eignen sich ähnlich gut wie die obere Methode, mit dem Unterschied, dass Sie möglicherweise sofort gesperrt werden.
  • Die sinnvollste Methode ist wohl das Erstellen von grenzwertigen Grauzonenartikeln. Über solche werden sich die Diktatoren die Köpfe zerbrechen, möglicherweise überlebt Ihr Artikel sogar lange genug, um gegen eine Sofortlöschung geschützt zu werden. Dies zieht eine langwierige Löschabstimmung nach sich, welche die Diktatoren beschäftigt und Ihnen genügend zeitlichen Freiraum gibt.
  • Methode für Profis: Suchen Sie sich eine beliebige Datei auf Ihrem Computer, die mindestens 10 MB groß ist und öffnen Sie sie mit Notepad. Kopieren Sie den Text (oder den Ramsch, falls es sich nicht um eine Textdatei handeln sollte) und fügen Sie ihn im Bearbeitungsfenster ein. Laden Sie dann den Artikel hoch. Nach einer kleinen Wartezeit ist die Stupidedia um 10 MB reicher.
  • Methode für Profis mit einer sehr schnellen Verbindung: Nehmen Sie statt einer Megabyte- eine Gigabyte-Datei. Wenn Sie Glück haben, knickt unter dieser gewaltigen Last sogar der Server ein. Zumindest wird sich der Traffic dramatisch erhöhen und die Seite ausbremsen. Abgesehen davon muss jeder Diktator, der diesen Artikel eventuell löschen möchte, sich diese riesige Datenmenge ersteinmal auf seinen Computer und in seinen Arbeitsspeicher laden, was er möglicherweise nicht verkraftet. Auf diese Weise können Sie einen Diktator sogar über die Stupidedia hinaus quälen.

Durchführung[Bearbeiten]

Haben Sie sich entschieden, wann, wo und wie Sie Ihren Angriff starten wollen? Dann legen Sie mal los! Rufen Sie die Zielseite auf und drücken Sie ganz oben auf "Bearbeiten". Dann können Sie den Artikel ganz nach Belieben bearbeiten, denn die Änderungen bemerkt erst jemand, wenn es zu spät ist. Es steht Ihnen frei, die Zusammenfassung auszufüllen. Der Vorteil ist dabei, dass nicht jeder sofort sieht, was Sie gemacht haben.

Ach, Sie möchten einen eigenen Artikel erstellen? Das ist ganz einfach, drücken Sie einfach auf diesen Knopf oder durchsuchen Sie die Sidebar nach einem ähnlichen. In diesen Artikel können Sie jetzt reinschreiben, was Sie wollen.

Das war's auch schon wieder mit unserem Praxisteil. Was heißt hier "zu kurz"? Denken Sie, ich mache hier Ihre Arbeit? Sein Sie doch mal selbst kreativ!

Nach dem Angriff[Bearbeiten]

So können Sie einen Diktator wieder zur Ruhe bringen.

So, Sie haben jetzt ausreichend vandaliert, um die Diktatoren so richtig in Stimmung zu bringen. Lassen Sie mich raten: Sie wurden gesperrt? Wusste ich's doch! Dann kommen hier einige Tipps, wie Sie dieses Fiasko ausbügeln können.

Sperren umgehen[Bearbeiten]

Wählen Sie sich einfach mit Ihrem Router neu ein. Sie müssten jetzt eine andere IP-Adresse haben. Erstellen Sie sich einen Account oder lassen Sie's bleiben, das ist größtenteils unerheblich. Da die ersten beiden Abschnitte Ihrer IP gleich geblieben sind, können Sie jetzt noch einen weiteren Versuch wagen, dann jedoch werden die Diktatoren Ihren ganzen IP-Stamm für längere Zeit sperren und Sie werden gar nicht mehr reinkommen. Falls Sie einen Laptop mit einem UMTS-Stick haben, können Sie dieses Problem vielleicht noch ein oder zweimal umgehen, dann jedoch ist Schluss. Ihnen bleibt dann höchstens noch die Möglichkeit, einen Kumpel zu besuchen und seinen Anschluss zu benutzen, dieser wird dann jedoch auch nach kurzer Zeit gesperrt. Diese Methoden sind alle nicht das Gelbe vom Ei, weswegen Sie meinen nächsten Vorschlag anwenden sollten.

Diktatoren beruhigen[Bearbeiten]

Die beste Möglichkeit, Sperren und andere Konsequenzen zu vermeiden, ist, sich bei den Diktatoren einzuschleimen. Dies geht am besten, indem Sie den nebenstehenden Smiley auf der Benutzerdiskussionsseite eines Diktators einfügen und so tun, als ob Sie sich entschuldigen würden. Schmeicheln Sie dem Diktator am besten noch etwas, bauchpinseln Sie ihn und lobpreisen Sie seine Intelligenz. Er wird nach kurzer Zeit dahinschmelzen wie Butter in der Sonne und sämtliche Disziplinarmaßnahmen rückgängig machen. Wenn Sie es besonders geschickt anstellen, verlässt er die Stupidedia vielleicht sogar für einige Zeit. Ziehen Sie diese Nummer mit all seinen anwesenden Kollegen ab und im Handumdrehen haben Sie "sturmfreie Bude".

Fazit[Bearbeiten]

Hat es Ihnen Spaß gemacht, Chaos und Zerstörung über die Stupidedia zu bringen? Dann können Sie gleich mit dem nächsten Wiki fortfahren, natürlich nur, wenn Sie möchten. Sie sollten allerdings wissen, dass mein Ratgeber Ihnen dort möglicherweise nicht weiterhelfen wird, da er speziell auf die Stupidedia zugeschnitten ist.

Oder vielleicht möchten Sie mal jemand anderen als irgendwelche Administratoren von irgendwelchen Wikis mit Ihrem Vandalismus beglücken? Dann wenden Sie sich doch direkt an Ihre Freunde und Helfer!