Diverses:Ratgeber für Aggressionsbekämpfung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 19.09.2016

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Thx, man!

Dieser Ratgeber beruht auf wahren Begebenheiten.
Der Ersteller dieses Artikels möchte daher all jenen dreimal sitzengebliebenen Hauptschülern danken, die seine Aggressionskontrolle gestärkt und seinen Gedankenfluss erfüllt haben.
Danke!

Dieser Ratgeber behandelt alltägliche Situationen, in denen Sie provoziert, schikaniert und belogen werden. Der normale Mensch würde nun aggressiv werden, um dann von vermutlich stärkeren Provokateuren behandelt zu werden. Wollen Sie dies verhindern? Stehen Sie auf den ganzen Make Love not War-Kram? Sind Sie ein wortgewandter Schwächling? Dann sind Sie hier richtig.

Es folgen nun drei Beispiele, die Sie, liebe Leser/Innen, sicherlich schon einmal erlebt und knapp überlebt haben.

Beispiel 1: Eine Gang provoziert Sie[Bearbeiten]

Sie stehen an der Bushaltestelle, sind zu früh und sind einer halbstarken Gangsta-HipHop-Masta-Pimp-Gang in der Sicht. Folgender Dialog entwickelt sich:

Gangsta1: "Yo, du Opfer! Geh misch aus der Sicht!"
Unser Tipp: Die Ruhe bewahren, nicht reagieren, aber merken Sie sich, wer angefangen hat.
Gangsta2: "Hey, Opfer! Was geeeeeeeht?" (Schallendes Gelächter)
Unser Tipp: Schauen Sie die Gangmitglieder freundlich an, grinsen Sie ihnen in ihre Gesichter.
Gangsta3: "Na, was läuft an? Schon alleine mit'm Bus fahren?" (Was ein Lacher)
Unser Tipp: Lachen Sie mit, denn im Gegensatz zu der Gang haben Sie diese Selbstironie erkannt: Dieser Gangsta3 ist ja jünger als Sie.
Gangsta4: "Yoyoyo! Opfer!"
Unser Tipp: Fühlen Sie sich angesprochen, winken Sie Gangsta4 zu.
Gangsta2: "Heyo! Magst du das, Bitch?" (alle sagen "Woooohhh")
Unser Tipp: Gehen Sie der Band entgegen, nicht zu schnell, das könnte sie aufscheuchen.
Gangsta4: "Willste Schläge, Opfer?"
Unser Tipp: Legen Sie ein freundliches Gesicht auf, stellen Sie sich neben Gangsta1, klopfen Sie diesem auf die Schulter und sagen Sie:
Sie: "Herzlichen Glückwunsch, ihr habt den Mitläufertest erfolgreich bestanden! Euer Kumpel hier hat mir geholfen, hier ist dein Euro, war echt nett von dir." (geben Sie Gangsta1 einen Euro) "Ich wollte testen, ob ihr mitmacht, und ja, ihr habt es geschafft! Ihr habt nun offiziell keine eigene Meinung! Mein Tipp: BILD lesen, die gibt's da hinten am Kiosk, verstanden? Ciao Ciao dann, man sieht sich! Nochmal vielen Dank, Mann!" (klopfen Sie Gangsta1 auf die Schulter, dann gehen Sie weg und zwar sehr schnell, bevor Gangsta1 auf den Trichter kommt, dass sie ihn gerade verarscht haben! Das kann je nach IQ 20 Sekunden bis 3 Tage dauern)


Herzlichen Glückwunsch, Sie haben die Situation gemeistert!! Tipps für die Zukunft: - Bushaltestelle wechseln (wollen Sie wirklich jedes Mal diese Gesichter sehen wenn Sie einmal zu früh sind?) - finster gucken, leise vor sich hin murmeln, sich gegen den Kopf schlagen -> die Gangstas könnten Angst bekommen sich bei Ihnen anzustecken

Beispiel 2: Der Chef entlässt Sie[Bearbeiten]

Sie sind wieder einmal zu spät zur Arbeit erschienen, weil ein riesiger Stau das pünktliche Ankommen verhindert hat. Ihr Chef bemerkt das ebenfalls wieder. Folgender Dialog entwickelt sich:

Chef: "Sie sind wieder einmal zu spät!"
Unser Tipp: Stimmen Sie ihrem Chef zu.
Chef: "Können Sie mir sagen, weshalb? Oder sind Sie dazu auch nicht fähig?" (wobei bei "fähig" Ihnen die Spucke ins Gesicht spritzt)
Unser Tipp: Sagen Sie:
Sie: "Raten Sie mal, das schaffen Sie schon, ich glaub' an Sie..."
oder Ähnliches