Gelungener Artikel5 x 5 Goldauszeichnungen von Van Hellsing, Sky, Metalhero1993, Mixtli und Madteachers1 x 1 Silberauszeichnung von Derkleinetiger1 x 1 Bronzeauszeichnung von Stirnwaffenträger

Diverses:Die Geschichte von der krossen Kresse

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

[Herr Hosse ist zum Abendessen bei Herrn Losse eingeladen. Herr Losses Sohn Lasse (10) ist auch dabei.]

Herr Losse: Guten Abend, Herr Hosse! Schön, dass Sie kommen konnten!
Herr Hosse: Guten Abend, Herr Losse! Nicht, dass ich was verpasse!
Lasse: Losse und Hosse - Hihihi!
Herr Hosse: Und du bist Lasse?
Lasse [grinsend] : Ich bin Lasse Losse, der Lässige!

[Ein kleiner, weiß-brauner Hund kommt bellend angelaufen.]

Herr Hosse: Ist das Ihrer? [Herr Losse nickt] Welche Rasse?
Herr Losse: Ein Basset. Sie heißt Melissa und hat am Kopf eine blasse Blesse. Und keine Angst, Sie hat noch nie gebissen. [kleine Pause, alle betrachten den Hund] Nun kommen Sie rein, Herr Hosse! Es gibt Kresse zum Essen.
Herr Hosse: Kresse? An Kresse habe ich großes Interesse! Ich esse gerne Kresse.
Lasse [protestierend]: Kresse? Ich hasse Kresse!

[Lasse und Herr Hosse setzen sich, Herr Losse ist in der Küche und belädt die Teller]

Herr Losse: Ach was, das ist ganz krasse Kresse! Es ist nämlich krosse Kresse, nach einem alten Familienrezept.
Herr Hosse [schmunzelnd]: Also sozusagen krasse krosse Kresse.
Lasse [schreiend]: Egal, ob krasse Kresse oder krasse krosse Kresse - ich hasse krasse Kresse und ich hasse krasse krosse Kresse!
Herr Losse [stellt die Teller auf den Tisch, ärgerlich]: Lasse, ich fasse es nicht! Du kennst die krosse Kresse doch gar nicht! Probier sie erst mal, bevor ich mich noch vergesse!
Lasse: Stresse mich doch nicht so! Ich esse ja schon etwas von der krossen Kresse!

[kurzes Schweigen, alle probieren die Kresse]

Lasse: Krass! Die krosse Kresse ist echt lecker!
Herr Hosse: In der Tat! Das ist wirklich krasse krosse Kresse! [kurze Pause] Sie sagten, das sei ein Familienrezept? Von wem haben Sie es denn?
Herr Losse: Ich passe! Nein, jetzt weiß ich's wieder! Die krosse Kresse ist von Oma Losse! Also meiner Großmutter.
Herr Hosse [wieder schmunzelnd]: Ich esse also krosse Kresse von Oma Losse! Die schmeckt so gut, ich fresse die krosse Kresse geradzu in mich hinein! [Kurze Pause] Würden Sie mir denn das Rezept verraten?
Herr Losse: Aber sicherlich! Zuerst bereite man eine entsprechende Menge nasse Kresse vor. Währenddessen mache man ein Dressing aus Essig, Öl, Semmelbröseln und etwas Melasse. Nicht zu vergessen ein Blatt Melisse. Dann...
Herr Hosse: Halt! Wie messe ich die Melasse ab?
Herr Losse: Am bestem mit einer Tasse. Das fertige Dressing geben Sie dann an die Kresse. Dann fasse man die Masse aus Kresse und Dressing und presse sie gut. Schließlich noch etwas anbraten.
Herr Hosse: Und fertig ist die krosse Kresse? Klasse!
Lasse: Puh! Ich bin so satt, ich fasse keine krosse Kresse mehr! [lässt sich vom Stuhl fallen und rollt sich stöhnend auf dem Boden]
Herr Losse [ärgerlich]: Lasse! Unterlasse diese Posse!
Herr Hosse: Ach Herr Losse, lassen Sie den Lasse doch ruhig.
Herr Losse [besänftigt, zu Lasse]: Na gut, Lasse, wenn Herr Hosse möchte, lasse ich dich. [Pause, Lasse rollt weiter auf dem Boden] Möchtest du vielleicht raus, mit deinen Freunden spielen gehen?

[Lasse springt auf, rennt in den Flur und zieht sich die Schuhe an.]

Lasse [aus dem Flur rufend]: Da lasse ich jede Posse! Sogar die Posse von Lasse Losse über die krasse krosse Kresse!
Herr Losse: Aber lauf mir nicht bis runter in die Passauer Gasse, das ist nämlich übelste Gosse. Und gib Acht auf die Risse in der Terrasse!
Lasse [rufend, öffnet die Haustür]: Keine Sorge! Ich geh nur rüber zu Familie Rosse! Wir gehen ins Baumhaus und spielen Piraten - und ich hisse wieder die Flagge! Und ich hole mir auch keine einzige Nisse!
Herr Losse: Und disse niemanden, auch nicht die Hässlichen! Ich verlasse mich auf dich, Lasse!
Lasse: Jaja, Papa! [Die Tür fällt ins Schloss]

[Einige Stunden später, Herr Losse und Herr Hosse sind bereits etwas angetrunken. Lasse ist wieder vom Spielen zurück, da es schon spät ist und es angefangen hat zu regnen.]

Herr Hosse [kichernd]: Glauben Sie mir doch, Herr Losse, ich hatte wirklich fünf Asse! [Beide lachen, da wirft Herr Hosse einen Blick auf die Uhr, erschrickt und steht langsam vom Tisch auf] Mir dünkt, man müsse...hips!...ich muss jetzt gehen. Morgen muss ich früh in die Firma, und meine beiden Bosse sind da sehr streng! Dumme Nüsse! [kichert]
Herr Losse: Kenn ich! Meine Bosse sind genauso! Ein Hesse und ein Russe! Typisch! [lacht]
Herr Hosse: Aber bevor ich mich verpisse...äh...Sie verlasse, hab ich noch etwas für den Lasse! [beugt sich zu Lasse hinab, der schaut skeptisch, Herr Hosse grinst] Keine Angst, ich küsse dich nicht! Aber hier ist...hips!...etwas Geld für deine Kasse! [drückt ihm einen Fünf-Euro-Schein in die Hand]
Lasse: Klasse! Geld, das ich sogleich verprasse!
Herr Hosse [sieht nach draußen]: Dann muss ich wohl in die Nässe...hips!...ab auf die nasse Strasse, äh, Straße. Also bis dann, Herr Losse! Bis dann, Lasse! War klasse, besonders die krosse Kresse!
Herr Losse: Vielen Dank! [mit Lasse zusammen] Bis bald, Herr Hosse!

Trunk.png
Dieser Artikel aus den Namensräumen „Diverses“ oder auch „Spiegelwelten“ besitzt aufgrund seiner Qualität die Urkunde „Schatzkistentauglich“ und wird daher im Portal Rumpelkiste gelistet.
Scroll.png
Unbedingt weiterempfehlen!
Gelungen

Der Artikel Diverses:Die Geschichte von der krossen Kresse ist nach einer erfolgreichen Abstimmung mit dem Prädikat Gelungen ausgezeichnet worden und wird zusammen mit anderen gelungenen Artikeln in unserer Hall of Fame geehrt.

Unbedingt weiterempfehlen!

Unbedingt weiterempfehlen!