1 x 1 Bronzeauszeichnung von Meister ProperGanda

Diverses:Anti-Geschichte

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Anti-Geschichte ist eine mehrteilige Story über Liebe, Doofheit, und sonst noch was. Sie ist gesellschaftskritisch und politisch unkorrekt, ihr Autor eher unbekannt (und einen Vollhorst). Hier eine kurze Übersicht über die bereits veröffentlichten und zukünftigen Teile (Zusammenfassung der Handlung):

Kapitel 1: Trockenes Wasser[Bearbeiten]

Anna Nass (ja, die heißt so) ist ein ganz normales Mädchen, obwohl sie manchmal nicht mehr alle Latten am Ständer hat. Eines Tages findet sie vor ihrer Haustür einen Abschiedsbrief...und ist am Boden zerstört. Ihr bester Freund Chris hat sich das Leben genommen, oder? Tatsächlich findet sie heraus, dass der Brief nur ein Fake ist: Chris hat es satt, gemobt zu werden und wollte die Reaktion auf sein plötzliches Ableben sehen. Damit tat er sich keinen Gefallen: Die Übeltäter liegen zwar nach einer Schlägerei im Krankenhaus, Anna jedoch ist ziemlich sauer auf ihn, weswegen sie ihm ihre Wohnungstür in die Nase pfeffert...

Kapitel 2: Kaltes/Nasses Feuer[Bearbeiten]

Chris kann es nicht fassen: Anna haut ihm die Tür vor der Nase zu. Der ganze Tag an sich läuft schräg und gipfelt in einem Raubüberfall, wo er beherzt einschreitet. Am Ende legt er sich erschöpft in sein Bett, wo er einschläft.

Kapitel 3: Stiller Wind[Bearbeiten]

Chris hat verschlafen und fährt so schnell wie möglich zur Schule, jedoch ist Samstag. Anna, die gerade einen Spaziergang macht, sieht ihn zufällig und beschließt, ihm zu folgen. Chris gesteht Anna seine Liebe zu ihr, doch der friedliche Moment währt nicht lange: Seine Rivalen, die bald aus Krankenhaus entlassen werden, schwören fiese Rache. Sie planen ein Massaker: Leute vermöbeln und Klingelstreiche. Aber vor allem: Rache an Chris. Dabei haben sie aber die Rechnung ohne das bevorstehende Unwetter sowie einer noch größeren Bedrohung als sie selbst gemacht. Rechtsradikale Möchtegern Gangster gehen mit größter Brutalität ans Werk: Knochen werden geknackt und rote Suppe fließt. Letztendlich kann Chris entkommen. Auf eine Provokation des Gruppenführers hin, bekommt dieser die Fresse poliert. Sechs Monate später, nachdem er mal wieder seine Tage hatte, ging er auf eine Beziehung mit einem netten Mädchen namens Melanie ein.

Kapitel 4: Reales Trugbild[Bearbeiten]

Chris wird seit einer Weile von Depressionen geplagt: Mit der Playstation zu kuscheln wird langsam öde, umso schlimmer, da ihn alptraumhafte Visionen und Halluzinationen plagen, er wird von Monstern verfolgt. Bleibt also keine Zeit, Shisha zu rauchen (dazu benutzt er niemals Tabak). Bewaffnet mit gefährlichen Waffen (Tennisball, Super Soaker, ...) stellt er sich seinen Ängsten, die, wie sich herausstellt, einzig und allein seiner Phantasie zu verdanken sind. Sie sind sozusagen das Resultat falscher Medikamente und eines erhöhten Stresslevels aufgrund seiner Vergangenheit. Am Ende wird er sie jedoch überwinden und kurz darauf merkt er: Es gibt Hoffnung, denn nach Regen kommt Sonnenschein.

Kapitel 5: Klarer Nebel[Bearbeiten]

Schluss mit lustig: Er will es endlich wissen, wie spricht man seine Traumfrau an? dabei muss er sich beeilen, denn die Kassierer bei einer beliebten Fast-Food-Kette warten nicht ewig. Nicht nur, dass seine Vergangenheit beschissen war, jetzt ist er auch noch seine Freundin los. Überraschenderweise trifft er auf jemandem mit einem ähnlichen Problem. Beide beschließen, zu trainieren, d.h. sie hauen sich gegenseitig die Köppe ein. Gegen Ende wartet endlich das Glück, naja, halbwegs. Mit Homies und netten Mädels hinter sich, marschieren sie durch die Stadt.

Kapitel 6: Dunkles Licht[Bearbeiten]

Chris ist mittlerweile etwas erwachsener, aber immer noch ein Idiot. Anna ist ebenfalls wieder Single, was ihn nicht davon abhält, auf dem Klo die amerikanische Nationalhymne auf arabisch zu singen. Derzeit gibt es sehr viele Gangster in den Straßen, da kommt er als Lebensretter gerade recht: Eine Fresse nach der anderen wird verdroschen, er liefert sich knallharte Kämpfe gegen Kindergarten-Gangster, Homos und Trisexuelle. Doch der Big Boss wartet auf ihn. Nach einer fetten Massenschlacht (eins gegen eins) fühlt er sich gleich wohler.

Das Happy End: Seine Eltern erfahren nichts von all dem, für sie ist alles ganz normal, ehemalige Feinde werden Freunde, die bösen Buben wandern in den Knast. Chris und Anna werden ein Paar. Ganz schön kitschig, nicht wahr?

Erweiterungen[Bearbeiten]

Ein weiteres Kapitel[Bearbeiten]

Es existiert noch ein Kapitel: Nämlich die Anti-Geschichte 0, die Vorgeschichte, zeitlich ein Jahr vor dem ersten Teil, in dem Chris und Anna sich in der Klapse kennenlernen. Dort werden schon mal Leute fixiert, oder die Erzieher verwenden von ihnen einkassierte Geldscheine einfach mal als Klopapier. Einer von ihnen pisst betrunken an einen Elektrozaun, was ihm offensichtlich nicht gut bekommt. Nach vielen Strapazen kommen Anna und Chris wohlbehalten und rehabilitiert nach Hause.

"Blackout"[Bearbeiten]

Weiterhin in Planung: Anti-Geschichte Blackout (Arbeitstitel), eine Art Anti-Geschichte-Film, nur ohne Kino, auf Papier geschrieben. (ein Film ist bereits in Planung) kurz zur Story: Chris versucht noch immer vergeblich, im Leben zurechtzukommen.

Anna lässt sich ebenfalls nicht mehr so oft blicken. Im Internet-Chat lernt er ein nettes Mädchen kennen und freundet sich bald mit ihr an. Doch die Idylle trügt. Sie gerät in Lebensgefahr, denn jemand will ihr ans Leder. Chris versucht vergeblich, ihr zu helfen, nur hat die Sache einen kleinen Haken: Sie wohnt etwa 300 Kilometer entfernt. Zudem hat dieser Kerl Kumpels in ganz Deutschland, die auf Ärger aus sind. Als er dann auch noch seine Schläger auf sie hetzt und Chris ebenfalls bedroht wird, spitzt sich die Lage immer weiter zu. Aber dann kommt ihm ein Gedanke: Ist das Ganze überhaupt real? oder ist sie nichts weiter, als eine paranormale Erscheinung im Kopf eines Psychopathen?

Anmerkung: Die oben genannten Enden sind alternativ, es wurden jedoch teilweise andere verwendet, oder glaubt ihr wirklich, dass hier gespoilert wird? nix da!

Ein zweiter Film[Bearbeiten]

Übrigens befindet sich bereits ein zweiter Film in Planung: Anti-Geschichte Sunrise (Arbeitstitel) der das etwas heitere Gegenstück des ersten Teils darstellt. Chris hat seine Krise größtenteils überwunden und findet langsam zu sich selbst, bzw. auf die Toilette. Zufällig erfährt er, dass einer seiner Klassenkameraden Mist gebaut hat und deshalb nicht mehr sicher ist.

War auch nicht seine beste Idee, mit dem Schwarm eines anderen, muskulösen Jungen in die Kiste zu hüpfen. Auch Chris bekommt es mit der Angst zu tun: Sind seine Kollegen wirklich so nett, wie sie tun? oder ist er wieder einmal Opfer eines perfiden Spiels? darüber hinaus erfährt er, dass der Weltuntergang angeblich direkt vor der Tür steht. Und schon bald scheint es so, als stimmten alle Prophezeihungen: Wochenlange Unwetter, häufiger Regen mit gelegentlichem, heftigem Hagel, Stürme und extreme Gewitterfronten herrschen in vielen Gebieten. Von den krassen Temperaturschwankungen ganz zu schweigen.

Daraus entstehen heftige Panikattacken. Doch zwei Trostpflaster gibt es: Wenn die Apokalypse wirklich vor der Tür steht, muss sie erst einmal anklopfen. Für den Fall eines Weltuntergangs hat er außerdem immer noch seine Schwimmweste.....

Inzwischen bestehen Gerüchte über einen möglichen dritten Teil. Dieser soll die Handlung aus Teil 1 weiterführen: Vor knapp einem Jahr hat Chris es geschafft, seiner Internetfreundin das Leben zu retten. Doch da taucht auf einmal ihr Ex auf, der ihr an die Gurgel will. Der ist außerdem nicht so leicht rumzukriegen wie der letzte und wird zu einer ernst zu nehmenden Bedrohung..............für die Lachmuskeln von Chris. Wird er es ein zweites mal schaffen? vielleicht...