Diskussion:Experte

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Hui, das ist ja schön zu sehen Smilie.gif--«Sky»π 19:07, 30. Mai 2012 (CEST)

Zum Wortstamm[Bearbeiten]

  • So wie Frau, Freundin, Mann oder neudeutsch LAB (Lebensabschnittbegleiter/in) nach der Trennung zu Exfrau, Exfreundin, Exmann wird, muss man sich doch fragen: "Was war der Experte vorher?"

Perte kommt aus dem Französischen und bedeutet Verlust, Minderung oder Einbuße. Ein Experte wäre demnach also das Gegenteil von Verlust, Minderung oder Einbuße. — 217.86.142.7 (Diskussion) 11:15, 18. Dez. 2013 (CET)

  • Das kommt aus dem Lateinischen. peritus = erfahren (von perire durch etwas durchgehen, prüfen, durchdringen). ex = außerordentlich, zusammen mit peritus, ex - peritus, was es aber m.M. nach nur als Verb gibt, also experior. Das Partizip Perfekt ist expertus, also etwas erforschtes, überprüftes, erfahrenes und der, der es macht, ist im Deutschen eben der Experte (der Durchdringer, Erforscher, Erfahrer). — BurschenmannEr.png -- Was tust du? Was hast du getan? 11:27, 18. Dez. 2013 (CET)

Darf ich das ändern?[Bearbeiten]

  • Alles, was bisher hier steht, kommt in den Abschnitt Geschichte.
    Aktuell ist experte eine inflationär gebrauchte Bezeichnung für Menschen, die sich dolides Halbdwissen angeeignet dhaben und bereit sind, um 5:20 aufzustehen, um sich um 6:15 im DLF oder Moma über irgendetwas befragen zu lassen.
    Es gibt ZDF- und ARD-Experten, auch bspw ARD-Wetteresperten oder ZDF-Terrorismusexperten. 'Außerdem natürlich ungezählte Gesundheitsexperten.
    Daraus resultiert das bekannte Sprichwort "Du bist schon so ein Experte". — TJ.MD (Diskussion) 16:13, 20. Mai 2016 (CEST)
    • Mach ruhig! Falls irgendwas nicht passt, lässt sich das ja schnell korrigieren. — Smilodon12 16:51, 20. Mai 2016 (CEST)