Dinner for One

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dinner for One ist der meist gesehene Film zu einem bestimmten Anlass. Manche Familien haben die Macke, sich als krönenden Abschluss jedes Jahres diesen hundert Jahre alten Schwarzweiß-Kurzfilm anzusehen.

Handlung[Bearbeiten]

Die Protagonisten im Film sind der alkoholkranke Butler James sowie Miss Sophie, eine an Alzheimer erkrankte fast blinde 90-jährige. Durch ihre Alzheimererkrankung ist Miss Sophie entfallen, dass all ihre Freunde bereits lange tot sind. Butler James möchte ein seelisches Trauma seiner Herrin verhindern, weswegen er die Rollen ihrer Freunde imitiert. Jeder einigermaßen helle Zuschauer müsste diesen Hintergrund irgendwann selber mitkriegen, trotzdem wird er für die ganz Dummen am Anfang erklärt.

James imitiert alle nicht anwesenden Freunde und wird dabei immer besoffener. Nach dem mehrgängigen Mahl, währenddessen er zig Mal über ein Tigerfellimitat gestolpert ist, was vernmutlich den Witz des Stückes steigern soll, begleitet er seine ebenfalls angetrunkene Herrin in ihr Bett. Vielsagend ist das Grinsen der alten Dame zum Schluss, die offensichtlich noch nicht alles vergessen hat.

Ausstrahlung[Bearbeiten]

Der Film kann weder im Kino, noch auf DVD gesehen werden, weil niemand dafür allen Ernstes Geld ausgeben, geschweige denn den Weg auf sich nehmen würde. Fast alle Fernsehsender haben sich jedoch abgesprochen, den Film irgendwann am Silvesterabend zu senden. Die Sendezeiten schließen dabei unmittelbar aneinander an, sodass es möglich ist, den ganzen Abend Dinner for One zu gucken. Viele machen sich dazu einen schrägen Strich durch die Fernsehzeitung, der alle Sendungen trifft. Allerdings gibt es auch Sender, in denen der Film nicht läuft, und zwar aus folgenden Gründen:

Sat1[Bearbeiten]

Der Film ist zu kurz für Werbepausen, und zwischen Sendungen wird sowieso keine Werbung eingeblendet (außer stinkendes Eigenlob natürlich). Dinner for One müsste also gänzlich ohne Werbung gesendet werden und so etwas ist für Sat1 völlig tabu.

Sky[Bearbeiten]

Sky deutschland hat gleich zwei gute Gründe, nicht Dinner for One zu senden:

  1. Es will besser sein als die anderen Sender und sendet deshalb auch nicht die gleichen Dinge.
  2. Außer Sport und News kommen dort nur die wirklich schlechten Filme, und dieser ist gerade mal eine Enttäuschung.

Das Erste HD[Bearbeiten]

Das Erste hat versprochen, nur noch in HD zu senden. Da dieser Film so alt ist, gibt es ihn aber nicht in HD. Die Auflösung beträgt lediglich 540*337 Subpixel. Das Erste startete Versuche mit digitalem Zoom, der auf den gesamten Film angewendet wurde. Da das jedoch so aussah, als wäre der Gastank im Haus explodiert, ließ man es lieber ganz bleiben.

Gründe für die Beliebtheit[Bearbeiten]

Es gibt eigentlich nur einen Grund: DINNER FOR ONE ist Stupidedia schlechthin!

Jeder hat schon mindestens 75-fach folgende Situation erlebt:

  • Es ist Silvester.
  • Alle sind zu satt, um noch mehr Grillgut zu verbrauchen.
  • Das Buffet ist leergefegt.
  • Die Nachbarn haben sich schon wegen der zu lauten Musik beschwert.
  • Die Kinder quengeln, weil nur Erwachsenenquatsch gelabert wird.
  • Die Eltern quengeln, weil die Kinder noch nicht im Bett sind.
  • Die Kinder quengeln, weil die Eltern quengeln.
  • Noch ein Bier und man ist besoffen.
  • Es ist kalt draußen.
  • Bis Mitternacht ist es noch eine Stunde.
  • Carmen Nebel war keine Alternative und das Musikantenstadl auch nicht.

Drei Folgen von Dinner for One hintereinander sind das absolut letzte Mittel, die gesamten Gäste (ohne die halben) bis kurz vor Mitternacht bei der Stange zu halten.