Diktator

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Diktatoren)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegweiser.jpg Dieser Artikel beschreibt die Diktatoren, die es so in der Welt gibt. Für die wahren Diktatoren, die über die Stupidedia herrschen, siehe Diktatoren.
Diktatoren lassen sich gern gekonnt in Szene setzen und verpassen sich dabei nicht selten Spitznamen wie "El Presidente"

Ein Diktator bzw. eine Diktatorin ist ein Mensch, der den Schülern, die ein Diktat schreiben müssen, das Exzerpt aus Salat – also den Text – vorträgt. Oft handelt es sich dabei um äußerst freundliche, einfühlsame und feingeistige Menschen, nicht selten aber auch um Lehrer.

Diktatoren können prinzipiell gestürzt werden. Meist geschieht das durch eine Revolte. Falls es jedoch ein Lehrer ist, kann er nicht gestürzt werden.

Zu früheren Zeiten übernahmen Diktatoren oft die Führung ganzer Länder. Das Diktat verlief dabei oft so: »Regimekritiker verhaften, richtige Ansichten reinprügeln – Volk einschüchtern – Ausland zum Feindbild erklären – ein bisschen Personenkult hier, ein bisschen Fressefreiheit dort – Waffen einkaufen – die Militärs im Zaum halten...«. Eine Art von Diktatoren sind die Diktatoren von Stupidedia.

Solche Diktaturen sind heutzutage jedoch selten geworden. Schuld daran ist die Demokratie – also der allgemeine Unwillen des Einzelnen, die Macht an sich zu reißen Verantwortung zu übernehmen. Der weißrussische Präsident Lukaschenko steht der Demokratie mit ihren viel zu laschen Haltung in allen Bereichen des Lebens mit Ablehnung gegenüber. Seine Aussage: "Lieber Diktator sein, als schwul!" ist eine logisch nachvollziehbare Meinung der breiten Masse. Fast alle machthungrigen Personen, die vor eine entsprechende Wahl gestellt würden, entschieden sich für Ersteres.

Standesgemäße Anrede für Diktatoren[Bearbeiten]

Diktatoren nutzen auch ihre Macht, um hässliche Symbole populär zu machen, zum Beispiel das Hakenkreuz oder den Roten Stern
  • "Ministerpräsident" (Titanin)
  • "Götter" (Gott)
  • "Genosse der Bosse" (Schröder)
  • "Sohn der Sonne, Genie der Karpaten" (Ceausescu)
  • "Wohlmeinender, gesellschaftlicher Planer" (Mao Müntefering)
  • "Allwissender, allmächtiger und allgütiger Diktator" (Gott)
  • "Seine Erlaucht und Erhabenheit" (Bismarck)
  • "Führer" (Adolf Hitler)
  • "Großer, geliebter Führer" (Kim Jong Il)
  • "Bruder Führer" (Gaddafi)
  • Hallo, mein Name ist Troy Mcclure. Sie kennen mich aus Filmen wie "Hallo, mein Name heißt Troy Mcclure" und "Mein Haus wohnt in der Hauptstraße 258". Ich bitte, die Verspätung zu entschuldigen. Leider hat mein Wecker verschlafen. Wer mir nicht glaubt, soll mir das gegenteilige Gegenteil vom Gegenteil des gegenteiligen Gegenteils beweisen. (Lugner)
  • "Herr Schuldirektor"

Weniger beliebt ist die Anrede "Servas, Trottel" oder Ähnliches. In solchen Fällen kann man rasch zum Kloputzer bzw. Mistmann aufgewertet werden

Ein Diktator wird meist als Darmbakterie wiedergeboren, manchmal auch als ein anderes Bakterium, beispielsweise im Mundraum (Karies und Diktus).

Bekannte Diktatoren:[Bearbeiten]

In analphabetischer Ordnung; für eine Liste aller vatikanischer Diktatoren, siehe Liste der Päpste.

... und die üblichen Verdächtigen

Unbekannte Diktatoren:[Bearbeiten]

Grab des unbekannten Diktators

Unbekannte Diktatoren treten entweder nicht in die Öffentlichkeit, da sie nur einen sehr kleinen Kreis von Untergebenen haben (z.B. Frau und Kinder oder Azubis) oder können geschichtlich nicht nachgewiesen werden, da das von ihnen geführte Reich nicht mehr existiert oder nur in einer Fantasiewelt real ist (z.B. Mordor).

Die bekanntesten unbekannten Diktatoren sind in der folgenden Liste aufgelistet (Die Liste ist ohne Gewähr und gibt keine Garantie auf Vollständigkeit):

Siehe auch: Der Mythos vom Schneeberg,

Beispiel diktatorischen Verhaltens[Bearbeiten]

Vandalismus.png