1 x 1 Silberauszeichnung von Lysop3669

Die Rebellion der Katzen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Rebellion der Katzen ist die Rache der Katzen, die durch die grausame Welt immer wieder schlecht behandelt wurden.
Sie sind überall, auch dort, wo man sie nicht erwartet

Was sind Katzen[Bearbeiten]

Katzenkarate, die tödlichste Kampftechnik überhaupt
Katzen sind überflüssige kleine arrogante Mistviecher, die den ganzen Tag nur rumlaufen um zu essen, sich selber abzulecken und befriedigen.

Katzen sind phlegmatische Kreaturen, die wenn sie nicht fressen und somit auch kacken müssten, den ganzen Tag verpennen würden. Es ist nachgewiesen, dass dieses stinkendfaule Dreckspack sowieso über 20 Stunden täglich auf der Pritsche liegt.
Zu allem Unrecht werden sie meist mit Adjektiven wie "putzig", "süüüüüss", "niedlich" und "brav" in Verbindung gebracht. Es mag zwar stimmen, dass einige von ihnen eine gewisse Schönheit aufweisen, aber diese nutzen sie schamlos aus, um Menschen damit einzuwickeln und dann gnadenlos auszunutzen. Zudem ist ihr flauschiges Fell immer flohhaltig, dagegen kommen auch die besten Flohhalsbänder nicht an. Katzen machen sich einen Sport daraus, das Katzenklo zu verfehlen. Sie versuchen, ihren Kot dort zu platzieren, wo er am meisten stinkt, stört und zuletzt gefunden wird. Dasselbe gilt auch für Katzenkotze. Auch wenn sie ausnahmsweise einmal brav sind, so dient das dem einzigen Zweck, nachher umso mehr verwöhnt zu werden. Katzen haben mit ihrem gierigen, eigennützigen Verhalten schon mehr als einen Menschen in den Ruin getrieben.
Die Gefühle, die Menschen Katzen entgegenbringen, sind sehr verschieden. Einige (erstaunlich wenige) Leute hassen Katzen, sie überfahren sie mit Vorliebe oder metzgen sie und machen Hamburger für McDonalds draus. Andere Leute lieben Katzen, aber diese Leute bringen die Katzen ebenfalls um, allerdings mittels ungesunder oder übermäßiger Ernährung (mästen) oder durch versehentliches Draufliegen.
Quintessenz: Alle Katzen sind in dauernder Lebensgefahr. Was sie nur verdient haben.
Allerdings: Jede Katze hat neun Leben. Daher muss man sich ziemlich anstrengen, wenn man sie wirklich umbringen will. Vor allem, wenn man sie zu Hamburger verarbeitet. Niemand schätzt es, wenn sein Hamburger plötzlich zur Katze wird und davon stolziert. Weiterhin gelten Hunde als Feinde der Katzen, aber die Wahrheit sieht ganz anders aus: Hunde werden von Katzen politisch verfolgt, und brutal gefoltert.

Deutschland[Bearbeiten]

In Deutschland werden Katzen gerne mal zum Zeitung holen vor die Tür gesetzt, weil die meisten Deutschen erstens den Unterschied zwischen Katze und Hund nicht kennen, und zweitens nicht wissen, dass weder Hund noch Katze einen Zeitungsautomaten bedienen können. Oder sie können es, aber sie wollen nicht.

China[Bearbeiten]

Katzensuppe der Chinesen

Die Chinesen verehren die Katzen nicht nur, sie kochen sie auch. Jedes chinesische Restaurant bietet verschiedene Katzengerichte an, welche von den Menschen sehr gerne verspeist werden. Die Chinesen glauben daran, dass das Katzenfleisch noch zarter schmeckt, wenn die Katze vor dem Sterben gelitten hat. Also schmeißen sie die Katzen von der chinesischen Mauer runter (die wurde nur deshalb gebaut), verfüttern ihr Bambus (der kratzt entsetzlich im Hals), testen chemische Waffen an ihnen oder fahren mit einem Traktor über sie.

Schweiz[Bearbeiten]

Diese Katze geht ihrer Lieblingsbeschäftigung nach

Vor allem in den Dörfern, die ja sowieso das kulturelle und intellektuelle Zentrum der Schweiz sind, haben Katzen einen wichtigen Stellenwert. Sie zerkratzen kleine Kinder und härten sie somit ab, fressen Mäuse, Ratten, Hamster (auch wenn diese zahm sind) und Eidechsen, aber wenn sie eine Blindschleiche, eine Kröte, den Wetterfrosch oder Mickey Mouse finden, so fressen sie diese auch. Aus diesem Grund darf man in der Schweiz leider keine Katzen töten; das Ungeziefer würde überhand nehmen. Nun nehmen halt die Katzen überhand. Was sölls. Dr nögscht Puur charnat eh mit sinem Traktor drüber, mar muan nu Geduld haa. Au a Chatz het nu nüün Leeba. (Was soll's. Der nächste Bauer überfährt sie ohnehin mit seinem Traktor, man muss nur Geduld haben. Auch eine Katze hat nur neun Leben.)

Ägypten[Bearbeiten]

Katzen haben sehr lange Ägypten regiert, und die Ägypter als Haustiere gehalten, bis die Ägypter erkannten, das die Katzen doch nicht zaubern können. Ab jetzt wurden die Katzen verjagt, politisch verfolgt und getötet. Durch das nächtliche Miauen glauben die Ägypter, dass die Seelen der Katzen wiederkehren um sich an den Bürgern zu rächen, ohne daran zu denken, dass es möglicherweise noch Katzen gibt. Gesichtete Katzen werden als krüppelige Menschen bezeichnet und sind in die Gesellschaft integriert.

Polen[Bearbeiten]

In Polen werden die Katzen geklaut,und zu Katzenfutter verarbeitet welches dann nach Deutschland importiert und zu spottbilligen Preisen verkauft wird

The Middle of Nowhere[Bearbeiten]

In The Middle of Nowhere gibt es drei berühmte Kater: Den gestiefelten Kater, den Muskelkater und den Kater. Diese drei regieren das Land unter dem Namen "Die drei Katertiere". In The Middle of Nowhere gibt es praktisch nur Katzen. Es ist das Katzenland schlechthin. Menschen haben dort eine durchschnittliche Lebenserwartung von drei Minuten. Und mehr als fünf Minuten hat noch keiner
Zum Vergrössern anklicken
geschafft.

USA[Bearbeiten]

Katzenkarate in der Praxis

In den USA wissen 50% der Menschen nicht, wie man "Katze" bzw. "Cat" schreibt, lieben die Viecher aber trotzdem. Weitere 50% essen keine Hamburger mehr, seit sie wissen, dass das Fleisch von einer Katze sein könnte. Sie möchten sich nicht wie die bösen chinesischen Kommunisten verhalten. Und die letzten 50% der Bevölkerung wissen nicht, was eine Katze ist. (Statistik vom Dez. 2006, Herausgeber: US-Innenministerium)
In den USA wird von vielen Eltern das Märchen verbreitet, Onanieren führe zu toten Kätzchen. Damit wollen sie diesem neuen Trend entgegenwirken. G.W.Bush fördert dieses Märchen durch Subventionen. (Wenn weniger Leute onanieren, wollen mehr mit ihm schlafen, so seine Vermutung. Irgendwo muss man die sexuelle Lust ja abbauen.)

Was ist eine Rebellion[Bearbeiten]

Man spricht von einer Rebellion, wenn sich mehrere Lebewesen zusammenschließen, um sich gegen etwas zu wehren, oder um ihren Hass auszuleben. Die Rebellion verläuft meist in Aufständen oder ähnlichem. Die meisten Menschen, die das gemacht haben, sind Adolf Hitler sehr ähnlich. Weitere berühmte Revoluzzer sind Wilhelm Tell, Fidel Castro, Edmund Stoiber und Klempner Ernesto Che Guevara.

Einzelne Schritte der Rebellion[Bearbeiten]

Autor, Österreicher und Politiker. Mal was neues.

Die Rebellion wird klar strukturiert in einzelnen Schritten erfolgen, von denen einer grausamer sein wird als der andere, auch wenn dies kaum zu glauben ist. Entrinnen kann keiner, die Rebellion wird alle Menschen treffen und verhindern oder aufschieben kann man sie nicht. Der Untergang der menschlichen Zivilisation ist nahe, und die Zeit der Katzen wird kommen. Amen.

  1. Alle Bücher, welche von Menschen verfasst wurden, werden verbrannt.
  2. Die Menschen bekommen einen so genannten Menschenstern und müssen ihn vor allem in der Öffentlichkeit tragen.
  3. Katzen dürfen nicht in Läden, die von Menschen geführt werden, kaufen.
  4. Alle Menschen werden Stück für Stück von der Gesellschaft ausgeschlossen und diskriminiert.
  5. Alle Menschen haben die Pflicht den Planeten zu verlassen.
  6. Sämtliche Menschen, die in der Fristzeit den Planeten nicht verlassen haben, werden in ein Konzentrationslager Ferienlager (Katzet) gebracht.
  7. Die Menschen müssen hart und unentgeltlich arbeiten, damit die Katzen alles Geld für die Rebellion aufwenden können.
  8. Die Menschen müssen duschen gehen, weil sie zu sehr stinken.
  9. Die Menschen vertragen kein Wasser und werden an den Nebenwirkungen langsam verrecken.

Dieser Plan stammt aus dem Buch, "Meine Rebellion" von einem kleinen, leicht debilen Kätzchen, welches Politiker sein will. Es ist jedoch nicht sicher, ob die Rebellion genau diesem Muster folgen wird, da der Plan nicht genau ausgefeilt ist. Vor allem ist es aber nicht sicher, weil die Katzen bekanntlich Meister der Geheimhaltung, falscher Fährtenlegung und des Intrigierens sind. Es ist sehr gut möglich, dass der Plan nur der Täuschung und Verwirrung der menschlichen Geheimdienste dient.

"...Und die letzten Menschen werden sterben, worauf siegreiche Schreie erklingen werden."[Bearbeiten]

Die grausame Rebellion der Katzen, prophezeit von Nostradamus[Bearbeiten]

Proömium:
Böse, einfach nur Böse

"So höret, ihr Menschen, die Geschichte eures Untergangs! Ich, Nostradamus, der ich schon viele auf ihr unausweichliches Schicksal vorbereitet habe, will euch sagen, wie euch geschehen wird. Die, welche neun Leben haben, die, welche ihr schon immer geknechtet habt, die werden sich erheben und eure Vormacht stürzen. Eine neue Ära wird beginnen. Eine neue Welt wird entstehen!"
Die Vorbereitungen:

"Sie werden überall auftauchen, schleichend, leise und unauffällig. Sie werden überall sein, aber ihr werdet sie nicht bemerken. Sie werden jeden eurer Schritte sehen, jedes eurer Worte hören, jede eurer Taten beobachten.
So könnte die Tarnung aussehen, nämlich als Einschienenbahnen.
Nichts wird ihnen entgehen!

Ihr lebt wie immer, ihr werdet nichts ahnen. Sie überwachen euch, aber ihr seht sie nicht. Sie werden sich tarnen, so gut, dass niemand Verdacht schöpfen wird. Es werden immer mehr werden. Auf geheimnisvolle Weise werden sie die ganze Erde mit einem dichten Nest ihresgleichen überspannen, jeder von euch, jeder wird bespitzelt werden. Unbemerkt.
Sie werden eure Tages-, Wochen- und Jahresabläufe beobachten. Sie werden alles über euch in Erfahrung bringen, damit sie bei der Rebellion der jahrtausendelang Unterdrückten alles beachten können. Ihre Planung wird an Präzision und Effizienz alles bisher gesehene übertreffen, jeder Ausnahmefall wird einkalkuliert werden. Sie werden jedem eurer kläglichen Versuche, euch zu wehren, gewappnet sein!"

Die ersten Schritte zur Erlangung der Weltherrschaft der Katzen wurden bereits mit der Gründung der Weltorganisation "al-Katzaida" und der Einführung des Miau-Geldes getan.

Schutzmaßnahmen[Bearbeiten]

Hörst du sie kommen?

Um die Menschheit vor der furchtbaren Revolution zu bewahren, ist es wichtig, dass mehrere Schutzmaßnahmen getroffen werde.

  1. Alle Katzen wegschmeißen.
  2. Nostradamus töten (hat keinen tieferen Sinn, aber der ist halt nicht cool genug).
  3. Alle von Katzen geschriebenen Bücher verbrennen(hat auch keinen tieferen Sinn, da Katzen normalerweise keine Bücher schreiben. Aber Feuer muss man mit Feuer bekämpfen).
  4. Die Katzen müssen ein Fell tragen, und dürfen sich den Menschen nicht nähern.
  5. Menschen dürfen nicht mehr bei Katzen einkaufen.
  6. Katzen werden ins Tierheim Spaßlager gebracht.
  7. Die Katzen müssen Duschen gehen, weil sie so stinken.
  8. Die Katzen nach China bringen.
  9. Die Katzen sterben vor lachen, weil die Menschheit so lächerlich ist.
  10. Die Menschheit ist frei, und kann in Ruhe die Erde zerstören, und in 12 Jahren sterben.