1 x 1 Silberauszeichnung von Sebus1 x 1 Bronzeauszeichnung von Bounty

Das Jugendgericht

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit "Das Jugendgericht" verschaffte sich RTL die wohl unterhaltsamste Gerichtssendung neben der ebenso genialen Konkurrenz Richterin Barbara Salesh, Richter Alexander Hold, Das Strafgericht und das Familiengericht.

Mit beklemmendem Realismus und schauspielerischen Leistungen, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen, erläutert "das Jugendgericht" täglich die Schicksale fieser Jugendlicher und deren gestraften Familien.

Personen[Bearbeiten]

Das Jugendgericht besteht vornehmlich aus 2 Hauptpersonen:

Richterin Ruth Herz[Bearbeiten]

Richterin Ruth Herz sieht nicht nur scheiße aus, sie ist es auch. Aussprache, Aussehen und Verhalten lassen auf jahrelangen Drogenmissbrauch, vornehmlich THC, schließen. Wie eine heruntergekommene Kiffernutte sitzt sie Tag für Tag auf ihrem Stuhl und lässt sich von Leuten zutexten. Allgemein kann man sie als eine einfallslose Person, an der die Evolution ca. 500 Meter vorbeigerauscht ist, beschreiben. Sie stellt stets Fragen ("Seh ich in der Hose fett aus?", "Was heißt hier ja?!", "Was haben sie zu ihrem letzten Geburtstag geschenkt bekommen?"), allerdings haben diese nie etwas mit dem Fall zu tun. Nebenbei lässt sie sich von hochnäsigen Zeugen beschimpfen und trägt Boxershorts.

Staatsanwalt Dirk Küchmeister[Bearbeiten]

Dirk Küchmeister oder auch ganz einfach "Küchi", wie er von seinen Fans genannt wird, sitzt Tag für Tag zur Linken von Ruth Herz. Seine Hauptaufgabe im Gericht ist es, Leute zu beleidigen und sich selbst zu widersprechen. Er ist ein aggressiver Geisteskranker der vor langer Zeit einen Staatsanwalt ermordet hat, dessen Kleidung geklaut hat und seinen Posten übernommen hat. Er riecht jeden Betrug 5 Meilen gegen den Wind und ist auch stets bei lebensgefährlichen Polizeieinsätzen dabei; natürlich mit Anzug und Krawatte. Ab und zu hindert er einen verzweifelten Jugendlichen mit psychologischer Raffinese ("Das muss doch nicht sein.", "Was meinst du, was das für 'ne Sauerei gibt?") daran, aus einem Fenster oder von einer Brücke zu springen, natürlich wird alles mit einer Kamera gefilmt oder Live in den Gerichtssaal übertragen. Leider ist er Ende 2014 an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben.

Besondere Merkmale des Jugendgerichts[Bearbeiten]

  1. Der wahre Täter sitzt stets im Publikum nur um in letzter Sekunde eine unspektakuläre Flucht zu versuchen, bei der er aber von dem dicken Polizisten erwischt wird, der Tag und Nacht vor dem Gerichtssaal steht und auf den verheißungsvollen Namen "Herr Panzer" hört.
  2. Jugendliche Straftäter kommen brüllend und keifend in den Gerichtssaal gestürmt. Nebenbei beleidigen sie auch mal Richterin, Staatsanwalt und Schöffen.
  3. Als Zeugen geladene Obdachlose schleppen stets ihren vollen Einkaufswagen (Wohnungsersatz) mehrere Stockwerke hoch in den Gerichtssaal und niemanden stört es, den vor sich hinstinkenden Aldi-Einkaufswagen stehen zu lassen.
  4. Kurz vor Urteilsspruch stürmt eine hysterische Person rein, übergibt der Richterin ein Video auf dem der wahre Täter zu sehen ist und dreht den Spieß noch einmal um.
  5. Der Gerichtssaal hat einen DVD Player und immer einen hochmodernen Weltraum-Technologie-Röhrenfernseher.
  6. Homosexuelle haben immer einen kleinen hässlichen Hund auf dem Arm, den sie während der Zeugenbefragung provokant streicheln müssen, bzw. sie arbeiten als Friseur.
  7. Liveschaltungen in die Türkei sind möglich, um Zeugen im Ausland zur Sache befragen zu können.
  8. Staatsanwalt und Verteidiger geben es sich kräftig bei Meinungsverschiedenheiten. In einigen Ausschnitten aus dem privaten Raum der beiden sind sie aber beste Freunde.
  9. Verhandlungen werden eben mal 2 Wochen unterbrochen. Das Publikum bleibt jedoch das gleiche und wird auch auf genau den selben Plätzen sitzen.
  10. Jede zweite Gerichtsverhandlung endet in einer Geiselnahme.
  11. Ein komplettes Sondereinsatzkommando wird benötigt, um an der Tür des Geiselnehmers die Klinke herunterzudrücken.
  12. Jeder Sondereinsatz wird von einem unbekannten Kameramann gefilmt, der den Polizisten zwischen den Füßen rumrennen darf.
  13. Als Zeugen geladene Zuhälter kommen mit 5 Nutten in den Gerichtssaal, die dem Kerl die ganze Anhörung über zu Füßen liegen.
  14. Man darf im Gerichtssaal auf den Boden spucken.
  15. Die Richterin wird Gift und Galle spucken wenn ein Zeuge mit einer Mütze auf den Kopf den Saal betritt, doch sie wird nix sagen wenn eine Muslimin von oben bis unten verschleiert hereinstolziert.
  16. Menschen die nach wochenlangen Entführungen in Kellern gefunden werden, werden sofort in den Gerichtssaal gebracht. Auf medizinische Versorgung wird erst mal verzichtet.
  17. Egal wie viele Personen während der Verhandlung unaufgefordert in den Saal hereinplatzen, es werden immer noch genug Stühle da sein damit sie sich hinsetzen können.
  18. Weibliche Angeklagte kommen immer im tiefsten Ausschnitt.
  19. Männliche Angeklagte kauen stets Kaugummi.
  20. Sektenmitglieder kommen betend in den Gerichtssaal und reden stets vom Weltuntergang.
  21. Ein Verteidiger gibt niemals auf. Auch nicht wenn der Angeklagte so eben den Mord an 43 Menschen gestanden hat und das ganze auch noch auf Video zu sehen ist.
  22. Türken sind immer auch gleich krasse Möchtegern-Gangster, die das Gericht nie ernst nehmen.
  23. Es gibt zwei Arten von Jugendlichen in dieser Sendung. Die Streber die mit dicker Hornbrille die sich alles gefallen lassen und während der Verhandlung aufs Klo gehen dürfen um sich einen runterzuholen und es gibt die MöchtegernGangster die stets mit einer Hand am Sack und einer in der Jackentasche in den Gerichtssaal spazieren und alles und jeden beleidigen.
  24. Zeugen die einfach zu fett für die Gerichtssaalstür sind, müssen zu Hause vom Staatsanwalt (per Hausbesuch) vernommen werden.
  25. Jeder zweiter weibliche Zeuge der im Gericht vernommen wird ist, wird oder war mal eine Nutte.
  26. Am Ende ist - laut Angabe der Richterin - "Alles furchtbar.."