Christoph Columbus

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Columbus)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel ist für den alten Seestecher vorgesehen. Für weitere Bedeutungen siehe Kolumbus (Begriffsklärung)
Kleinperga.png
Die Stupidedia ist vielfältig!  •  Zum Thema Christoph Columbus gibt es folgende Versionen:
Sternchen Enzyklopädisch Sternchen Kreativ Sternchen 
Kleinperga.png
Die Original-Eier des Columbus

Christoph Columbus wurde durch die Mitglieder eines deutschsprachigen Expertenkreises nach Anwendung eines aufwändigen Verschlüsselungsverfahrens als Christoph Kolumbus pseudonymisiert. Weltweite Berühmtheit erlangte er im Jahre 1302, als er (damals noch als Christoph Kolum bekannt) im Alleingang einen Bus über den Atlantik fuhr, woraufhin er von Graf Zahl geadelt wurde und fortan den Titel "Bus Christoph Kolum" führen durfte, welches später zu "Christoph Kolumbus" wurde. Eine ähnliche Leistung glückte dem Piloten Charles Lindbergh erst ca. 430 Jahre später, als er mit einem Segelflieger die Donau bei Ingolstadt in einem Hüpfer überquerte.

Kürzel[Bearbeiten]

Vielen dieser Experten ist jedoch selbst dieses Ergebnis nicht sicher genug und sie verwenden deshalb das Kürzel "CK". Dies führt aber zu Irritationen, da viele Suchabfragen mit der Eingabe von "CK" in Internet Suchmaschinen zu Seiten wie "Calvin Klein - Unterwäschen frei Haus" führen und außerdem schlimme vierbuchstabige englische Wörter damit enden, z.B. Mäck und Fack. Die mit dieser Eingabe gefundenen, nicht für Kinder geeigneten Internetseiten, präsentieren unverhüllt ihren prallen Inhalt. Diese Suchergebnisse würden aber in die falsche Richtung führen. Was aber dem Image unseres "CC" wiederum prinzipiell gerecht wird, da er ja auch erst in die falsche Richtung gesegelt ist, um nach Indien zu kommen.

Aber um zunächst einmal von der durch die Experten hervorgerufene Sprachverwirrung wegzukommen wird hiermit festgelegt, dass Christoph Columbus ohne jedwede Veränderung seines Namens bestenfalls mit CC innerhalb dieser Beschreibung als Kürzel verwendet wird und weiterhin wird vorausgesetzt, dass das "Ei des Kolumbus" niemals in CK-Unterhosen Unterschlupf fand. Sonst wäre Calvin Klein der älteste lebende Erdbewohner der mit dem Vertrieb von früher oder später übelriechenden Unterhosen und Parfums so lange überlebt hat. Es bleibt nur noch die unbeantwortete Frage, ob CC nicht auch mit Christoph C. Mörgeli verwechselt werden kann.

Christoph Columbus, Selbstbildnis

Christoph Columbus & das Ü-Ei[Bearbeiten]

Christoph Columbus (CC, daher auch die Internet-TLD .cc) wird in erster Linie die Entdeckung des Überraschungs-Ei's angehängt, das er nach seinem Hoden benannte. Dies macht ihn sympathisch, da seine proklamierte Entdeckung des amerikanischen Kontinents, eigentlich schon viel früher durch Aliens und Barbaren stattfand. Die waren aber nicht so eitel wie Double C und konnten nach ihrer Rückkehr die Schnauze halten.

Der auf dem Weg nach Istanbul zufällig entdeckte amerikanische Kontinent durch CC ist in der Skala der für die Menschheit segensreichen Einrichtungen ganz eindeutig hinter der Entdeckung des Ü-Ei's anzusiedeln. Das "Ei des Kolumbus" war der Prototyp des Ü-Ei's. Die Serie ist heutzutage sehr begehrt, da es sich um ein einziges Exemplar handelt - was dieses erste Ü-Ei zum "Blauen Mauritius" unter Ü-Ei-Sammlern macht.

Auch war das Ü-Ei dem damaligen Zeitgeist entsprechend annähernd zweidimensional, also setzeiförmig. Die Serien heutiger Ü-Eier sind dreidimensional: Überraschung - Spielen - Naschen. Zu den zweidimensionalen Zeiten CC's konnte man mit dem Ei nur spielen oder es vernaschen. Die Überraschung, also die dritte Dimension, wurde erst mit der Entdeckung der riesigen Insel, die sich auf dem Seeweg zwischen Europa und Indien längslegt, anerkannt und eingeführt.

Weiteres[Bearbeiten]

Christoph Columbus entdeckte auf einer Seereise nach Indien, dass das Ei vor dem Huhn da war. Diese Erkentnis warf jedoch sämtliche philosophischen Ansätze der damaligen Zeit über den Haufen und bedrohte die menschliche Existenz auf Erden. Von Scham getrieben flüchtete Kolumbus nach Amerika um in sicherem Abstand dem Untergang der Menschheit beizuwohnen, vergaß dabei jedoch, dass die Erde eine Scheibe ist und stürzte mit seiner Frau Santa Maria über den Erdenrand. Doch da Newton die Schwerkraft noch nicht erfunden hatte, schwebte er ins Weltall, und nun lebt er auf dem Mars. Seine Frau Santa Maria hatte ein Verhältnis mit Roland Kaiser, der ihr ein Lied widmete. Seit der Überquerung des genetischen Pools der Müpfel und Typfelhyäne trägt Christoph Columbus immerfort unmodische und grellbunte Windhosen. Außerdem gilt Christoph Columbus als ursprünglicher Gründer des TV-Senders Sat1. Überhaupt war er der erste Mensch der an die Idee Fernsehen dachte. Nur vergaß er die Idee wegen eines Kopfsturzes auf der Segelfahrt nach Amerika wieder (eine Welle hatte das Schiff gerammt). Auch ist er der Entdecker des Karibikmeters.

Siehe auch[Bearbeiten]