Clint Eastwood

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clint Eastwood: Selbst durch die dünnen Augenschlitze mehr Treffsicherheit als alle Soldaten die jemals auf Rambo geschossen haben.

Clint "Klemens Ostwald" Eastwood ist ein im Westerwald geborener, von Nordgermanen abstammender Südstaatler. Bis zu seinem 21. Lebensjahr arbeitete er als Holzfäller und wurde dort von Hollywoods Regisseuren aufgrund seines rauen Aussehens für Wildwestfilme entdeckt.
Bald arbeitete Woodchuck Eastwood from Westwood als Schauspieler in den Wäldern von Hollywood.

Fähigkeiten die Eastwood für seine Rollen lernen musste[Bearbeiten]

Den Umgang mit Nahkampfwaffen war Klemens durch seine Ausbildung zum Holzmichel ja schon gewohnt. Nun musste er aber auch den Umgang mit dem Schießeisen üben um in seinen Filmen glaubwürdig rüber zu kommen. Die erste Übungswaffe Eastwoods hatte zwar bereits die richtige Form, jedoch kaum die nötige Durchschlagskraft oder das Gewicht um zu überzeugen. Es handelte sich auch weniger um ein Schießeisen als um eine Spritzplastik. Es dauerte lange bis er die Ausbildung meisterte, doch als es soweit war, konnte Clint durch einen nur wenige My breiten Augenschlitz mit eine 1850er Colt einer Fliege auf 100 Metern ein Auge ausschießen während er auf Stacheldraht kaute und Napalm urinierte. Diese Fähigkeiten erlernte er auf seiner Tour ins Jahr 2012 und zurück:

Clints Story[Bearbeiten]

Als 1955 Eastwoods Frau die nackte Geisel einiger Terroristen war, sein Freund Allen in Movieland vorschollen ist und er Die Rache des Ungeheuers gegen seinen anderen Freund Francis in der Navy einsetzte, fiel eine Tarantula über ihn her.
Auf seiner Flucht vor ihr, 1956, klaute er der Highway Patrol ein Schiff und rief dem Kapitän nur den Befehl "Klar Schiff zum Gefecht" zu.
Dieser drehte das Schiff und vernichtete alle Verfolger. Als der Kapitän dann merkte, dass Eastwood eigentlich gar keine Befehlsgewalt hatte, raunzte er Eastwood an. "Noch heute sollst du hängen", waren dabei wohl seine Worte; "Nur DU allein".
Doch stattdessen schipperte er Eastwood um die Welt, denn er war beeindruckt von seinem schauspielerischen Talent. Noch im gleichen Jahr traf Klemens Im wilden Westen auf The First Travelling Saleslady.
Mit ihr war Mr. Eastwood dann das ganze Jahr 1957 Verschollen in Japan. 1958 kurz nachdem Eastwood sie wieder zurückbrachte, geriet er in einen Ambush at Cimarron Pass. Der Anführer der Räuberbande, Lafayette Escadrille, brachte Clint zu seinem Boss, Mr. Maverick. Der schickte ihn noch im gleichen Jahr, 1959, durch Tausend Meilen Staub.
Als Eastwood diese endlich im Jahr 1964 hinter sich lassen konnte, fand er heraus, es war nur Für eine Hand voll Dollar.
1965 machte sich der ehemalige Holzhacker Für ein paar Dollar mehr auf die suche nach einigen Hexen von Heute die er 1966 auch fand. Im gleichen Jahr tat er sich wieder mit seinem Freund dem Kapitän für die Hexenjagd zusammen. Die Zwei glorreichen Halunken mussten dann 1968 beim Tod des Kapitäns feststellen: Agenten sterben einsam.
Dirty Harry Call-a-Huhn. Ein pseudonym des Großen Klemens Ostwald
Er starb durch die Hand eines alten Bekannten, Coogan. Coogans großer Bluff war der Befehl: "Hängt ihn höher".
Auch 1969 galt: Westwärts zieht der Wind und mit ihm der einsame Clint.
1970 bereitete er aus Coogan, der ihn Betrogen hatte Ein Fressen für die Geier und schloss sich dann dem Stoßtrupp Gold an.
1971 war er nur noch als Dirty Harry bekannt, und die Italiener nannten ihn Sadistico. 1972 ließ er sich in der mexikanischen Kleinstadt Sinola nieder wo er 1973 Dirty Harry II - Calahan kennen lernte. Ein Fremder ohne Namen zettelte ein Rennen zwischen den beiden an welches Clint 1974 verlor. Den letzten beißen die Hunde war damals schon bekannt und so landete Clint 1975 bei einem Mann, den alle nur als Der Texaner kannten. Dessen Frau hatte einen Auftrag für den Helden und so machte er sich Im Auftrag des Drachen auf den Weg.
Dieser Auftrag erforderte einen neuen Decknamen. Fortan hieß er also: Dirty Harry III - Der Unerbittliche. 1977 war er bekannt als Der Mann der niemals Aufgibt gab sich aber bei seiner Gefangennahme 1978 als Der Mann aus San Fernando aus. Nach seiner Flucht von Alcatraz 1980 raste er Mit Vollgas nach San Fernando um dort den echten Mann von dort, Bronco Billy, zu warnen.

Bis 1983 war es still um unseren Protagonisten. Zwar investierte er 1982 in das Projekt Firefox mit jemanden namens Honkeytonk Man, das Projekt sollte sich aber erst mit Erfindung des Internets bezahlt machen.
1983 war Mr. Eastwood wieder unterwegs um sich den restlichen Feinden aus alten Tagen anzunehmen. Dirty Harry kommt zurück kündigte er sich an.
Schon 1984 war in der City Heat - Der Bulle und der Schnüffler wie sich Clint mit seinem Partner nannte machten die Stadt unsicher. Wobei sich Eastwood nicht etwa mit einem Hund zusammengetan hat, sondern mit Allen, der aus Movieland endlich wieder aufgetaucht war.
Wenn Clint seinen übermotivierten Freund mal nicht beaufsichtigte, sagte man sich über ihn: Der Wolf hetzt die Meute.
1985 wurde Allen angeschossen und Clint neckte ihn aufgrund der Blutarmut mit dem Titel Pale Rider - Der Namenlose Reiter. Ihr Weg trennte sich 1986 endgültig an der Heartbreak Ridge. 1988 endete Das Todesspiel das Eastwood seit langem betrieb mit der Bekanntschaft von The lonious Monk – Eine Jazzlegende. Dieser verkaufte ihm 1988 einen Pink Caddilac. Clint fand durch dieses Auto seinen inneren Frieden und plante fortan den Weltfrieden herzustellen.
Ein junger Rookie - Der Anfänger kommentierte 1990 Clints Pläne den Weltfrieden durch Genozid zu erzwingen mit: "Weißer Jäger - schwarzes Herz".
1992 schon galt Clint wieder als Erbarmungslos was sich 1993 beweisen lies. Er stellte sich In the line of fire - Die zweite Chance zu nutzen für seine Perfect World.
1995 eroberte Herr Ostwald Die Brücken am Fluss und bis 1997 hatte er Absolute Power.
Ein wahres Verbrechen beging Clint Eastwood 1999 was ihn 2000 den Space Cowboys beitreten ließ. Bis 2002 war seine Arbeit dort die reinste Blood Work brachte aber dann 2004 ein Million Dollar Baby ein, was seine bisherigen handvoll in den Schatten stellte.

Damit sah Clint seine Ausbildung als beendet an und kehrte 2008 in Grand Torino ein. 2012 hatte er seinen Manager überzeugt. "You are Back in the Game" sagte dieser zum Abschied und schaffte ihn mithilfe einer geklauten Zeitmaschine wieder ins Jahr 1955, wo er Filmkarriere machen sollte.


Der Eastwood-Look. Der Badass-Look der 60er[Bearbeiten]

Eastwoods Badass look macht selbst Batmans Outfit in Sachen coolness Nass.
Die sechziger Jahre waren die Zeit, in der die Menschen begannen vom anständigen Anzugträger und Gentleman Gangster (nicht zu verwechseln mit dem Hip-Hop Gangsta) Look zu trennen. Eastwoods Look war schambedeckend, tarnend und Läusefreundlich. Die pussierlichen Haustiere waren ja bis in die siebziger sehr beliebt. Doch Clint perfektonierte den Look noch durch seinen Verbrechercharme. In vielen Rollen seiner Spaghettiwestern schaffte er den Eindruck zu vermitteln, er sei der einsame Rächer, der Held der enterbten, der Mann, der weiß wie man mit Strolchen umgeht und wenn er gerade am morden oder lynchen war. Zum coolen neuen Look gehört nebst dem Waffengürtel in dem der Colt locker sitzt, den Wildledercowboystiefeln inklusive staubiger Metallsporen, dem wüstensandfarbenen Cowboyhut, der Tief ins Gesicht gezogen ist, auch eine hellbraune Tischdecke mit Loch in der Mitte, aus dem Clints Hutträger ragte; sozusagen der hellbraune Westernvorgänger zu Batmans Batcape. Heutzutage wäre es eine Biologisch angebaute Karotte mit Bioprüfsiegel, früher hatten sich die Filmemacher dann doch für den Zigarillostumpen, der zwischen die Mundwinkel geklemmt wurde entschieden.

Die bekannteste Filmreihe[Bearbeiten]

Eastwoods bekannteste Film-Reihe ist: Dirty Harry (DE:Dreckiger Harald) wo er als Detective "Dirty" Harry Call-a-Huhn an der Seite von Slash einen Schmutzfink jagt.
Der Antagonist klebt auf dem Dach eines Hochhauses einen Kaugummi in den Lüftungsschlitz der Damendusche und hinterlässt eine Nachricht: Er wird jeden Tag an eine andere Stelle einen Kaugummi kleben bis ihm ein Lösegeld von 15 Zimtstangen bezahlt wurde. Unterschrieben war die Nachricht nur mit Pipi Langstrumpf. Das kann die Stadt nicht auf sich sitzen lassen und setzt "Dirty Harry" auf den Fall an. Als Geheimwaffe verwendet Harry im gesamten Film eine Tasche, in der er für jeden einen Tritt in den Arsch hat, welche er immer wieder mal austeilt.

Wo bleiben die Millionen Dollar Baby?[Bearbeiten]

Der Vorsitzende der Rapublikanischen Partei, der auch Eastwood angehört; McYoda.

Das ist der Wahlspruch den Eastwood in seinen politischen Kampagnen für die Rapublikanische Partei in den USA. Mit seinen Homies versucht er sein Wahlprogramm durchzusetzen: Eine Million Dollar für jeden Bürger in den USA. Offensichtlich reicht es Klemens nicht, ein erfolgreicher Schauspieler, Regisseur und Komponist zu sein. Er muss sich das jetzt alles mit einer politischen Karriere zunichte machen. Seine Beweggründe sind etwas unverständlich. Reichtum für alle Amerikaner und einhergehendes Ankurbeln der Inflation? Vermutlich möchte Eastwood im Alter noch eine große Leistung vollbringen bevor er endgültig den Löffel abgibt. "Aber warum, Mr. Eastwood, warum muss es denn unbedingt die Politik sein?" Diese Frage muss man sich stellen, denn diese Karriereentscheidung bedeutet früher oder später das aus für die Glaubhaftigkeit. Irgendwann schreien die Menschen nur noch im Chor: "Hängt ihn höher!". Spätestens beim Zusammenbruch des kapitalistischen Schweinesystems, das überall herrscht. Da er schauspielern kann, besitzt Clint jedoch alle nötigen Grundvoraussetzungen, um in der Politik voranzukommen. Er kann lügen, nett lächeln während er Bürger übers Ohr haut, so tun, als kümmern ihn die Probleme der Bürger und, was am wichtigsten ist, Regieanweisungen befolgen, jedoch die der Industrie und der Banken, nicht wie ein Regisseur.

Macht Drogen!

Charles Bronson | Al Bundy | Buffy | Jackie Chan | Russell Crowe | Vin Diesel | Michael Dudikoff | Clint Eastwood | The Expendables | Sergej Fährlich | Mel Gibson | Bear Grylls | Ernst Haugust | Otto von Helma | Terence Hill | Hulk Hogan | Samuel L. Jackson | Kanō Jigorō | Bruce Lee | Dolph Lundgren | Lee Majors | Angus MacGyver | Mr. T | Liam Neeson | Chuck Norris | Alexander Povetkin | John Rambo | Keanu Reeves | The Rock | Mickey Rourke | Arnold Schwarzenegger | Steven Seagal | Bud Spencer | Sylvester Stallone | Stuntman | Mike Tyson | Undertaker | Lee Van Cleef | Jean-Claude Van Damme | Dieter vom See | Nikolai Walujew | Bruce Willis | Opa Skriptor | Zinedine Zidane
Noch mehr starke Typen?

Hulk2.jpg