1 x 1 Bronzeauszeichnung von Animal*

Burnout-Syndrom

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diagnose des Syndroms

Der Begriff "burnout" kommt aus einer zentral-afrikanischen Sprache und bedeutet "Ein Mensch, der arbeitet, anstatt zu fressen, zu saufen und zu tanzen." Das Burnout-Syndrom (abgekürzt BOS) ist daran zu erkennen, dass der/die befallene Kranke nicht richtig zuhört, wenn sein/ihr Ehepartner oder Lebensabschnittspartner ihr/ihm etwas erzählen möchte.
Oder jedenfalls wissen diese Menschen hinterher nicht mehr, was ihnen eigentlich erzählt wurde. Informationen, die für die Zukunft des Menschengeschlechtes von entscheidender Wichtigkeit sein könnten, gehen so verloren!


Phasen des Burnout-Syndroms[Bearbeiten]

Ein seltenes Krankheitssymptom in der fortgeschrittenen Phase bei Oskar Lafontaine: zwei linke Hände.
  • eine Anfangsphase des BOS ist bei der Loreley festzustellen.
  • eine fortgeschrittene Phase des BOS erlebte Oskar Lafontaine, als er (mit zwei linken Händen) das Buch "Die Wut wächst" schrieb. Nur die kontinuierliche Einnahme der Droge "Gysi" heilte ihn.
  • auch die schwedischen Elche befinden sich in einer fortgeschrittenen Phase. Es gelingt ihnen nicht mehr, das Computerspiel "Haut den Mercedes" zu spielen, seit das ESP serienmäßig eingebaut wird. Eine Heilung ist nicht in Sicht.
  • Johann Wolfgang von Goethe dokumentierte das Erreichen der Endphase bei seinem Faust durch die Worte "Da steh' ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor." Faust hatte in seiner Rentnerphase alles vergessen, was er früher einmal studiert oder gelernt hatte.
  • Goethe selbst hätte, wie viele Dichter, dem BOS zum Opfer fallen können, als er merkte, dass ihm Friedrich Schiller mit der Erfindung des Zements zuvor gekommen war. Aber als er Veronica Ferres, dargestellt von Christiane Vulpius, kennenlernte, da kam er auf andere Gedanken.
  • Bei Charles Darwin ist die Wissenschaft sich nicht einig, ob er BOS-befallen war. Sollte das der Fall sein, so können wir ihn anhand seiner Äußerung "Gibt es eigentlich weiße Mäuse?" in eine sehr fortgeschrittene Phase einreihen.
  • Die Endphase des BOS bei Napoleon wurde auf der Insel St. Helena erreicht, nachdem er in Elba die "fortgeschrittene Phase" durch Selbstheilung überwunden hatte. Napoleon ist ein sehr dankbares Forschungsobjekt; die verschiedenen Phasen sind bei ihm reichlich durch Bilder dokumentiert. Bemerkenswert: wie er sich zwischendurch selbst heilte! Welche Droge er dabei verwendete, ist der Forschung nicht bekannt.
  • Neuerdings beschäftigt sich die Forschung mit der Frage, ob es nicht parallel zum BOS-Syndrom auch noch ein IBESHMHR-Syndrom gibt, welches nach häufigem Ansehen der Fernsehserie "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!" entsteht. Das wird zur Zeit am Beispiel Michael Glos untersucht.

Diagnose[Bearbeiten]

Napoleon: Typische Merkmale eines fortgeschrittenen Burnout bei Napoleon. Er konnte Moskau nicht in Brand stecken, weil es schon jemand anders getan hatte

In der Anfangsphase erkennt man die Krankheit an großer Aktivität, Angriffslust (Aggressivität), Geltungsbedürfnis, Konkurrenzangst, Rechthaberei. In dieser Phase wird die Krankheit häufig falsch diagnostiziert und mit anderen Erkrankungen verwechselt:

>9Live-Syndrom >DSDS-Syndrom >Midlife Crisis >Pseudokrankheit
>Edison-Nokia-Bell-Syndrom >Geisteskrankheit >Gesundheit >Hirnlosigkeit
>Humortumor >Scheinkrebs >Lachvirus >Krankenkrankheit
>Hyperdidaktische Pseudodemenz

Erst in der fortgeschrittenen Phase, wenn langsam die Ernüchterung, ja Verzweiflung einsetzt, wird die Krankheit als BOS erkannt. Aber es gibt auch hier Ausnahmen, wie das Beispiel Loreley zeigt. Bei ihr ist dringend dafür zu sorgen, dass Heilungsmaßnahmen eingeleitet werden!!! Bei Napoleon dauerte es zwei Jahre und beanspruchte die Kräfte aller Nationen, die Krankheit in Leipzig (sogenannte "Völkerschlacht") zu diagnostizieren und ihn in Elba zu pensionieren. Aber schon nach 10 Monaten hatte er die Krankheit durch Selbstbehandlung überwunden, eine abermalige Diagnose in Waterloo wurde erforderlich.

Ursachen[Bearbeiten]

Nachweislicher Verursacher: Das Reallife-Rennspiel Burnout X-Treme.

Während früher Kreuz- oder Kriegszüge, Liebeskummer, Olympiaden, Weltumseglungen, gelegentlich auch eine unerfreuliche Lebenserwartungsprognose das Burn-Out Syndrom verursachten, wird es heutzutage vor allem bei Politikern, Berufstätigen und Rentnern beobachtet:

Behandlung[Bearbeiten]

Napoleon: Früher eine wirksame Heilungsmethode. Behandelnder Arzt: Blücher

Heilbare Fälle: Das Bild zeigt eine typische Behandlungsmethode, wie sie im frühen 19. Jahrhundert üblich war. Hier wird sie bei Napoleon angewandt und hatte vorübergehenden Erfolg. Diese Methode führte allerdings nur relativ selten zur völligen Heilung. Deshalb wird sie heutzutage nicht mehr benutzt.
Die heute bekannten Heilmethoden sind nur bei Rentnern wirksam, deshalb werden vom BOS befallene Arbeitnehmer heutzutage gleich nach erfolgter Diagnose zu Rentnern gemacht. Politiker werden in den einstweiligen oder endgültigen Ruhestand versetzt. Bei Edmund Stoiber wurde diese Methode verwendet, allerdings droht ein Rückfall: die Bürokratie wächst ihm über den Kopf. Gerhard Schröder entzog sich der Behandlung, wurde Gasherrscher und Altkanzler.
Bei Industriemanagern, vor allem wenn sie Klaus heissen, ist die Pensionierung ebenso spektakulär. Bei Klaus Zumwinkel sahen Millionen von Zuschauern im Frühstücksfernsehen zu. Josef Ackermann wurde vor Gericht gestellt und musste dafür büßen, dass Klaus Esser, zusammen mit anderen, "rechtmäßig" 58 Millionen Euro Prämie kassiert hatte.
Vom BOS befallene Rentner behandelt man so:

  • Der Rentner wird ins Altersheim eingewiesen und darf seinen Computer nicht mitnehmen. Will er ihn unbedingt mitnehmen, so ist dafür zu sorgen, dass er auf dem Transportweg in die Brüche geht.
    (nicht der Rentner, sondern der Computer, dummy!!!)
    Kaum ist er im Altersheim angekommen, macht man ihn zum Beirat, überträgt ihm die Aufsicht über die (total veraltete) Bibliothek, scheucht ihn täglich einmal ins Schwimmbad, ins Fitnesszentrum, ins Schönheitszentrum, ins Andachtszentrum und so weiter. Auch kann man ihn im Rentner-Rugby, als Chorleiter, Rentnerporsche, Weltverbesserer oder sogar als Verwalter des Gesundheitsfonds einsetzen. Wichtig ist, dass vom ersten Tag an die schönsten aggressivsten Insassinnen des Altersheim sich persönlich um ihn kümmern.
  • Bei Rentnerinnen gilt das gleiche, nur genau umgekehrt.
  • In bestimmten Fällen ist es notwendig, den Rentner/die Rentnerin auf Kreuzfahrt zu schicken. Dabei muss dafür gesorgt werden, dass er/sie beim Aussteigen aus dem Schiff zum Ende der Kreuzfahrt sofort auf ein anderes Schiff umgeladen wird, welches am darauffolgenden Tag in See sticht.
  • Aber die Aufnahme der erkrankten Person in den Vorstand eines eingetragenen Vereins hat sich sehr bewährt. Dies scheint heutzutage die beste Heilmethode zu sein.
  • Es hat Fälle gegeben, in denen die Lektüre der "Harry Potter"-Bücher eine Heilung herbeiführten.
  • Vereinzelt wurde auch versucht, den Rentner zum Kauf einer Modelleisenbahn zu überreden. Bei Rentnern war das häufig erfolgreich, bei Rentnerinnen blieben die Erfolge jedoch aus.
  • Dafür hat sich bei Rentnerinnen das Bridge-Spiel als Behandlungsmethode bewährt.

Zitat eines Geheilten: *Wenn Sie... ah vom Hauptbahnhof in München, mit zehn Minuten, ohne dass Sie am Flughafen noch einchecken müssen, dann starten Sie im Grunde genommen am Flughafen, am am Hauptbahnhof in München, starten Sie ihren Flug. Zehn Minuten, schauen Sie sich mal die großen Flughäfen an, wenn Sie in Heathrow in London oder sonstwo meine...s Cha Charles de Gaulle äh in Frankreich oder in äh in in äh in äh Rom, wenn Sie sich mal die Entfernungen ansehen, wenn Sie Frankfurt sich ansehen, dann werden Sie feststellen, dass zehn Minuten, Sie jederzeit locker in Frankfurt brauchen, um ihr Gate zu finden. Wenn Sie vom Flug- vom vom Hauptbahnhof starten, Sie steigen in den Hauptbahnhof ein, Sie fahren mit dem Transrapid in zehn Minuten an den Flughafen, in an den Flughafen Franz Josef Strauß, dann starten Sie praktisch hier am Hauptbahnhof in München, - das bedeutet natürlich, dass der Hauptbahnhof im Grunde genommen näher an Bayern, an die bayrischen Städte heranwächst, weil das ja klar ist, weil es auf dem Hauptbahnhof viele Linien aus Bayern zusammenlaufen. Hier kann bei dieser Ansprache zuhören:.
Unheilbare Fälle: sind der Wissenschaft nicht bekannt. Man probiert einfach so lange weiter, bis es zu spät ist.