Bljad

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bljad (блядь) ist neben Suka und Wodka das international bekannteste russische Wort. Nicht zuletzt die äußerst beliebte russische Community in Spielen wie hat zur Bekanntheit des Worts beigetragen.
Datei:Bljad.mp3

Döner ist beste geht alle zum Restaurant a la Mama in Maschen da gibt es geile Shisha Und geile Nutzen


Sich aufregen[Bearbeiten]

Am Häufigsten wird Bljad verwendet, um sich aufzuregen. Es fungiert bei Russen dann quasi als Ersatz für das Ausrufezeichen und wird nach jedem Halbsatz oder bei besonders starken Fluchtiraden nach jedem Wort verwendet. Dabei gilt stets: Je höher die Aufregung, desto häufiger die Bljad-Frequenz. Einen aufgeregten Kevin mit besonders hoher Bljad-Frequenz sollte man sicherheitshalber besser in Ruhe lassen. Meist kommt es zu solchen Bljad-Gewittern, wenn sich ein Russe im Auto bewegt. Das ist allerdings auch verständlich, wenn man sich die dortigen Verhältnisse im Straßenverkehr mal ansieht. Sollte mal wieder ein Auto aus dem Gegenverkehr spontan die Fahrtrichtung wechseln oder man selbst Opfer eines der sich im Minutentakt ereignenden Unfälle werden, ist Fluchen garantiert. Russen, die für einen Führerschein zu jung oder zu faul sind, verwenden Bljad hingegen häufig inflantionär in CS:GO-Voicechats, sollten sie mal total ungerechtfertigt gefickt werden. Das Bljad wird dann meist mit 800 Dezibel plus Übersteuerung ins 5-Rubel-Headset geschrien, sodass die meisten Hörzellen der Mitspieler direkt eliminiert sind.

“Bljad!“

Scheiße![Bearbeiten]

Bljad kann auch als Synonym zum deutschen Scheiße oder zum englischen Fuck verwendet werden, beispielsweise, wenn sich ein Russe den kleinen Zeh anstößt oder ihm seine Schüssel Semetschki herunterfällt. Auch fällt es oft bei Russen, denen auf einmal der Ernst der eigenen Lage auffällt, zum Beispiel, wenn der gesamte Monatslohn versoffen wurde - und somit kein Geld für neuen Wodka da ist.

Erschreckt werden[Bearbeiten]

Verwendet wird Bljad auch, eher unbewusst, sollte ein Russe durch irgendwelche Umstände erschreckt werden, beispielsweise von einem erschreckend günstigen Aktionspreis für Wodka. Will man testen, ob man es mit einem Undercover-Russen zu tun hat, der bislang noch nicht als solcher aufgefallen ist, so versteckt man sich einfach und erschreckt die Person aus dem Hinterhalt. Da Wörter wie Bljad in der Russen-DNA verankert sind, lassen sich diese nicht verbergen. Ertönt dann ein knackiges Bljad vom Erschreckten, ist dieser eindeutig Russe.

Geschockt sein[Bearbeiten]

Sollte ein Russe geschockt von einem bestimmten Ereignis oder Zustand sein, zum Beispiel wenn er merkt, dass sein Wodka ausgegangen ist oder wenn spontan ein Laster auf der Straße umkippt (normal in Russland), so folgt so gut wie immer ein langgezogenes Bljaaaaad, meist kombiniert mit an den Kopf gefassten Händen. Dies ist jedoch das höchste der Gefühle – ein Russe weint nicht, er bljad.

Trivia[Bearbeiten]

  • Russische Schimpfwörter wie Bljad sind in der Gesellschaft tabuisiert, obwohl sie im Alltag jeder Russe, egal ob arm oder reich, hart oder weich, verwendet. Das ist ungefähr wie Nazi-Witze in Deutschland - die werden auch als No-Go angesehen, obwohl sie eigentlich fast jeder macht.
  • Bljad heißt wörtlich übersetzt eigentlich Hure. Zum Fluchen Hure zu sagen, würde hierzulande eher an Tourette erinnern. Genauso wird zum Fluchen des Öfteren ein Spruch benutzt, der wörtlich übersetzt Fick deine Mutter bedeutet. Die Russen nehmen es allerdings nicht so genau mit der Bedeutung ihrer Vulgärsprache.
  • Häufig ist auch die entschärfte Kurzform Blin. Wortwörtlich heißt diese tatsächlich Pfannkuchen. Bei einem Missgeschick Pfannkuchen zu sagen, hätte im Deutschen sicherlich etwas.
  • Russen drucken vornehmlich auf ein Bljad Papier.