Blauer Fleck

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spiderman flüchtet vor einem kleinen Kind, das ihm den Hintern versohlt hat, aufs Dach. Gut zu erkennen: der total blaue Arsch.
Ein Arschtritt. Das könnte auch einen blauen Fleck geben.

Der Blaue Fleck (fachchinesisch auch Hämatom) entsteht, wenn man einen ordentlich Schlag oder Tritt an die entsprechende Körperstelle bekommt oder wenn der Füller kleckst.

Arten[Bearbeiten]

Wenn einem jemand auf's Auge haut, nennt man den blauen Fleck auch Veilchen. Sind beide Augen gleichzeitig betroffen, handelt es sich allerdings nicht etwa um einen Blumenstrauß sondern um ein Brillenhämatom. Dazu muss man aber auf die Nase getroffen werden. Wenn man ungeschickt genug ist, kann man sich auch selbst so stoßen, dass blaue Flecken entstehen. Auch Bisse können um die Wunde herum zu blauen Flecken führen. Die netteste Art, blaue Flecken zu bekommen, ist per Knutschfleck - dann hat man wenigstens Spaß dabei! Es sei denn, es gibt jemanden, vor dem man den Knutschfleck verstecken muss. Dann hat man ein Problem, und es ist sehr wahrscheinlich, dass weitere blaue Flecken dazukommen. Aber nicht vom Knutschen sondern eher von einem Nudelholz oder einer schweren Bratpfanne.

Begriff[Bearbeiten]

Der Begriff blauer Fleck impliziert fälschlicherweise, dass die Färbung des Hämatoms blau ist. Richtig ist vielmehr, dass die Farbe unterschiedlich sein kann und häufig auch im Verlauf von der Entstehung bis zum Abklingen variiert. So können blaue Flecken durchaus auch grün, violett oder sogar gelblich sein.

Zum Arzt muss man normalerweise wegen blauen Flecken nicht. Einige sehen zwar böse aus, aber klingen in der Regel von alleine wieder ab. Der Herr Auer bekommt schnell blaue Flecken. Sehr schnell. Meistens werden diese Flecken durch Gewalt verursacht, welche von seiner Frau Astrid ausgeht.

Siehe auch[Bearbeiten]