Bis(s) ins Gras

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bis(s) ins Gras (englischer Originaltitel: Croaking Sun oder The Eclipse) ist das 2010 in den USA erschienene, abschließende Werk der Twilight-Pentalogie von Stephenie Meyer. Die deutsche Übersetzung ist noch in Bearbeitung und wird wohl auf sich warten lassen, bis die Autorin ihren Deutschkurs bestanden hat.
Das Buch besteht selber aus 42 Teilen oder Büchern die zu dem Gesamtwerk zusammengefasst wurden und es auf stolze 842 Seiten bringen. Die Expertenmeinungen gehen hierbei auseinander. Manche behaupten die leere, erste Seite sei noch zu den anderen 23 Seiten die tatsächlich einen Sinn haben dazu zunehmen während andere die erste Seite als genauso sinnlos wie den Rest ansehen.

Das 1. Buch[Bearbeiten]

Von den genannten 42 Büchern befasst sich das erste mit der kurzen Zusammenfassung der Vorgeschichte. Es ist anzunehmen, dass dieses erste Buch so geschrieben wurde um all den Außenseitern die noch keinen Band der Twilight-Pentalogie gelesen haben die Möglichkeit zu bieten sich in die Gesellschaft einzufügen und auf dem neusten Stand zu sein, auch ohne die vier Vorgänger lesen zu müssen. In dem ersten Buch wird kurz angesprochen wie Bella und Edward sich im ersten Buch trafen und verliebten, wie ihre Liebe im zweiten Buch fast tragisch zerbrach nur um im dritten Band wieder aufzuflammen und schließlich im vierten Band zu der lang hinausgezögerten Hochzeit zu führen. Dazwischen sind noch diverse Ereignisse nennenswert. So kann Bella regelmäßig nur knapp dem Tod entgehen, manchmal selbstverschuldet manchmal auch nicht. Dazu kommen die Komplikationen um Bellas Verehrer Jacob der sich nicht sonderlich für Edward interessiert. Auch wichtig für den Fortlauf der Geschichte ist die Geburt von Bellas und Edwards Tochter Renesmee.

Das 2. Buch[Bearbeiten]

In dem zweiten Buch beginnt die eigendliche Handlung von Bis(s) ins Gras. Sie setzt dort ein wo Edward und Bella sich nach der Geburt ihres Kindes und dem Abwehren ihrer Feinde unter den Vampiren sicher fühlen und sich auf ihr ewiges Leben zu zweit freuen ("And then we continued b(l)issfully into this small but perfect piece of our forever." - Schlusszeile des 4. Bandes der Twilight-Pentalogie). Diese Idylle wird zerrissen als die Familie der Quileute-Werwölfe zu denen auch Jacob gehört von einer Gruppe Tracker (Vampire mit hochsensiblen Sinnen und gefährlichen Jagdfähigkeiten, siehe erster Band Bis(s) zum Morgengrauen) angegriffen und bis auf die Werwölfe Seth und Jacob ausgelöscht. Die beiden Verbleibenden wenden sich an die Familie Cullen und bitten um Hilfe, ein noch nie dagewesens Zusammenspiel zwischen Vampiren und Werwölfen beginnt. Für die Cullens ist es gefährlich eine Gruppe Vampire in ihrem "Jagdgebiet" zu haben und sie beschließen mit Seth und Jacob auszurücken um die Vampire zu jagen. Die Tracker haben es auf die Vorherrschaft in diesem Gebiet abgesehen, sind also darauf bedacht sowohl die Familie Cullen als auch die Quileute-Werwölfe auszuschalten. Es kommt zu mehreren kleinen Gefechten in denen die Vampire Jasper und Rosalie einen kleinen Finger bzw. ihre Haare verlieren. Der Finger wurde im Kampf abgerissen während die Haare eher durch eigene Dummheit verbrannten. Während die Werwölfe keine Verluste zu beklagen haben wurden die Reihen der Tracker enorm gelichtet. Passend dazu findet dann auch der finale Kampf auf einer Lichtung in dem Wald nahe Forks statt. Hier werden die Tracker endgültig besiegt und die Werwölfe beschließen, dass die Cullens wohl doch besser sind als normale Vampire. Sie erneuern ihr Bündnis das sie vor gefühlten 3000 Jahren geschlossen haben und Leben vorerst glücklich weiter.

Das 3. Buch[Bearbeiten]

Sie würden wohl auch noch eine ganze Weile glücklich weiterleben wenn die Autorin nicht noch ein drittes Buch verfasst hätte. Stephenie Meyer wollte in dem dritten Buch auf die alltäglichen Probleme der Familie Cullen eingehen. Damit wollte sie wohl zeigen, dass auch Vampire nicht frei von Problemen sind. An dieser Stelle sind einige Beispiele zu nennen wie die Zerstörung von Edwards Auto während einer Spritztour, oder dass Alice von der Polizei geblitzt wird als sie zu Fuß einen Einkauf machen wollte da sie die Milch vergessen hatte. Jasper wird in der Schule gemobbt da eine neue Gruppe von Schülern seine Frisur lächerlich findet und stürzt in tiefe Selbsbewusstseinskrisen. Das dritte Buch ist noch weit umfassender und beschreibt noch mehr Ereignisse als die angeführten, doch ist die Aufzählung aller nicht erforderlich und es sei nur gesagt, dass das dritte Buch eher eine Sammlung ist als eine chronologische Erzählung zusammenhängender Ereignisse.

Das 4. Buch[Bearbeiten]

Dieses Buch ist wohl unbedeutendste der 42 Bücher und ist deshalb wohl auch der Grund für den Titel. In dem vierten Buch wird kurz angeführt, wie der Hamster Eddie den Edward kürzlich zum Geburtstag bekommen hat an einem Bündel Gras erstickt. Die Polizei ist sich noch im unklaren ob es sich hierbei um normale Poales (süßgrasartiges Gras) oder gar um illegales Gestrüpp handelt. Fakt jedoch ist der Erstickungstod von Eddie durch Gras und damit der Buchtitel "Bis(s) ins Gras".

Die restlichen 38 Bücher[Bearbeiten]

Die übrigen der 42 Bücher bestehen aus Inhaltsangaben (von anderen Büchern als auch von sich selber), Zitatsammlungen diverser unbekannter Persönlichkeiten, einer Stellungnahme von Luke Skywalker (siehe Krieg der Sterne) zu der aktuellen Krisensituation der Gewerkschaft der Dockarbeiter (GDA) auf Kuat, Angaben über das Privatleben von Mohandas Karamchand Gandhi und kleinen Bildern zum Ausmalen, für die Leser im Kindergartenalter auch mit "Malen-nach-Zahlen".