Biotop

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Biotop ist ein bei Ökos sehr beliebtes Kleidungsstück, das der Verhüllung des Oberkörpers dient. Wie der Name bereits vermuten lässt, wird dieses Top auf biologischer Basis hergestellt und ist ebenso wieder abbaubar. Verwirrte Zungen verwenden diese Bezeichnung allerdigns auch für gewisse Areale, die stark bewachsen sind. Dies ist allerdings Humbug, weshalb man darüber hinwegsehen sollte.

Züchtung[Bearbeiten]

Im Labor:
Die meisten Biotops (auch: Biotope) werden unter kontrollierten Bedingungen in Labors herangezüchtet. Auf Grundlage faseriger Pflanzen (Moose oder Flechten) werden Fäden gewonnen, die von domestizierten Spinnen, sogenannten Weberknechten zu Fäden gesponnen und danach zur Form des Biotops gewoben werden. Der Herstellungsprozess übersteigt selten 42 Tage.

In freier Natur
Der bereits erwähnte Weberknecht, der in Labors gehalten wird, existiert auch heute noch in freier Wildbahn. Auch ohne des Domestizierungsprozess erfahren zu haben zeigt sich dieses possierliche Tierchen als notorischer Topspinner. Nicht selten kann man also Biotops in Wäldern oder an Berghängen ernten, die in ihrer Qualität den Laborprodukten in nichts nachstehen. Auffällig ist, dass häufig wildlebende Handtücher in der Nähe naturbelassener Biotops zu finden sind. Experten führen dies auf die ähnliche Struktur der Gene zurück. Es könnte aber auch eine unsinnige Idee Gottes sein.

Entdeckt die Polizei in freier Natur ein wildes Biotop, sperrt sie es sofort weiträumig mit Girlanden ab und behauptet, es sei ein Tatort.

Kommerzielle Nutzung[Bearbeiten]

Seit dem Bekanntwerden des Klimawandels erfreut sich die Ökoszene eines großen Zulaufes. Auch der Verkauf biologisch herstell- und abbaubarer Kleidung boomt. Da das Adamskostüm allerdings in vielen Regionen mit diversen Gesetzen in Koflikt geraten kann, neigen die modernen Kunden verstärkt dazu, die oben erwähnte Kleidung zu erwerben.