Biomasse

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asssexy.jpg
Dieser Artikel ist so extrem sexy, dass er bei einigen Lesern Schocks, epileptische Zustände oder nasse Hosen hervorrufen könnte.
Den Lesern, die Probleme damit haben, ihre Hormone unter Kontrolle zu halten, wird dringend empfohlen, auf einen anderen Artikel zu gehen.
Allen anderen wünschen wir viel Spaß und Beherrschung.

Als Biomasse bezeichnet man den 3819 Seiten langen Lehrplan des Schulfaches Biologie. Der Lehrplan ist in Schriftgröße 4,5 geschrieben, die einzelnen Seiten haben jeweils einen Rand von 0,13 cm in jede Richtung und sind auf biologisch abbaubarem Papier gedruckt, und zwar beidseitig.

In dem Konzil von Pisa wurde von der Mehrheit der Lehrer einstimmig beschlossen, dass es unzumutbar sei, jedem Schüler die komplette Biomasse beizubringen. Es wurde beschlossen, dass man die Biomasse mithilfe eines Hackebeils in mehrere Teile zerhackt und anschließend die einzelnen Teile verschiedenen Schülern derselben Jahrgangsstufe beibringt, indem man diese in Klassen aufteilt. Somit können die Lehrer am Ende des Schuljahres guten Gewissens sagen, sie hätten die komplette Biomasse, die für das vergangene Jahr anstand, durchgenommen, ohne sie wirklich jedem Schüler beibringen zu müssen. Aus dieser Praktik entwickelte sich später der Ausspruch Klasse statt Masse.

Inhalt[Bearbeiten]

Die ehrenwerten Autoren der Stupidedia möchten ihren Lesern nicht die gesamte Biomasse zumuten und bitten deshalb um Verständnis, wenn die jetzt folgende Zusammenfassung in vieler Hinsicht falsch oder zumindest wahnsinnig ungenau ist.

Die wirklich wichtigen Informationen, die in der Biomasse enthalten sind, lassen sich eigentlich in ein paar Zeilen zusammenfassen; allerdings steckt ein böser Geist in der Biomasse, der sie abstoßend, ekelhaft und in einigen Sachgebieten sogar unverständlich macht.

Sex[Bearbeiten]

Zunächst hat die Biomasse eine Menge zu sagen über die absolut normalste Sache der Welt: Den Sex. Allerdings nennt sie ihn nicht Sex, sondern benutzt ekelhafte Worte wie Kopulation, Koitus, Beischlaf oder Geschlechtsakt und lässt die Finger von Wörtern des alltäglichen Gebrauchs wie etwa ficken, ficken oder ficken.

Eine kompackte Biomasse

Denn der böse Geist der Biomasse versucht ständig, die Menschheit auszurotten, und dies tut er, indem er den Sex so ekelhaft und abstoßend wie nur irgendwie möglich beschreibt. Dass dies Wirkung zeigt, sieht man an den vielen irrgeleiteten Menschen, die traurig in einsamen Klöstern oder katholischen Pfarrämtern dahinvegetieren und keine Nachkommen zeugen wollen (dies zeigt, dass die Biomasse einen Großteil der Schuld an der Vergreisung Deutschlands trägt).

Statt des klassischen rein - raus heißt es in der Biomasse etwa: Das erigierte Glied wird rhythmisch in die Vagina hineingestoßen und wieder herausgeführt, wobei die beiden Geschlechtspartner durch die entstehende Gleitbewegung sexuell stimuliert werden. Oder irgend so etwas in dieser Art. Würden sich die Menschen nach dieser Anleitung richten, wie sie in der Biomasse nach zu lesen ist, kämen sie vermutlich erst nach 7 oder mehr Stunden beim Höhepunkt an, wenn überhaupt (die ersten 3 Stunden etwa benötigt man zum Auffinden einer geheimnisvollen Klitoris)oder als anderes Extrem hätte die Frau wenig Spass daran, da der Mann zu faul ist nach der Klitoris o.Ä. zu suchen, da dem Orgasmus der Frau an sich nur wenig Wichtigkeit zur Zeugung von Kindern zugeschrieben wird (die Biomasse ist also ein teuflisches Produkt eines Chauvinisten).

Bezeichnenderweise wird in der Biomasse kein Wort darüber verloren, dass man vor dem Sex erst mal einen Partner auftreiben muss, was in der Regel mühsamer ist als der Sex selbst. Dies ist ein weiterer Grund dafür, dass viele Schüler nach dem Studium der Biomasse ein Keuschheitsgelübde ablegen.

Verdauung[Bearbeiten]

Noch viel unappetitlicher wird die Biomasse bei der Beschreibung unserer Verdauung. Bereits das Wort Verdauung hörst sich geradezu verboten ekelhaft an, wenn man es mal mit den gebräuchlichen Synonymen essen' und kacken vergleicht. Ja, die Biomasse geht sogar so weit, dass sie den Menschen erklären will, woraus genau ihr Erbrochenes besteht, was nachweislich niemand wissen will.

Die einzig positive Errungenschaft der Biomasse ist die Entdeckung, dass Pepsi in Wirklichkeit Pepsin heißt und - wie vermutet - kein Erfrischungsgetränk, sondern eine eklige Magensäure ist.

Photosynthese[Bearbeiten]

Eine andere kompackte und dichte Biomasse

Photosynthese ist das Zauberwort der Biomasse. Warum weiß keiner so genau, aber jedenfalls macht es mächtig Eindruck, wenn man das Wort nur ausspricht und dabei - wenn möglich - auf irgendein grünes Gewächs im näheren Umfeld zeigt. Der Zauber des Wortes zeigt sich meistens in staunenden Klassenkameraden und einer guten Bionote.

In der Biomasse steht in diesem Zusammenhang eine Menge wirres Zeug über kleine Chlorospasten und dergleichen, das aber im Grunde nur vertuschen soll, dass auch die Biomasse letztendlich keine Ahnung davon hat, was Photosynthese überhaupt ist. Derzeit führt Adobe allerdings Verhandlungen mit der biologischen Fakultät der antarktischen Universität über die Aufnahme einer neuartigen Bildbearbeitungstechnologie namens Photosynthese in das Kritzelprogramm Photoshop.

Deutung[Bearbeiten]

Es ist ein inoffizieller Fakt, dass die Biomasse von der katholischen Kirche, die ebenfalls die Fortpflanzung der Menschheit verhindern will, indem sie den Sex nur unter widrigsten Umständen (Ehe) zulässt und den kleinen aidskranken Kindern in Afrika Kondome verbietet, gefördert wird. Natürlich wird das öffentlich dementiert.

Dazu Papst Pius IX., der zu dieser Gelegenheit extra seinem Grab entstiegen ist: Wer der Kirche nachsagt, sie sei an der Entwicklung der Biomasse beteiligt gewesen - der sei verflucht.