Bielefeldverschwörung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boah..das Ding dreht sich und hört gar nimmer auf!!
Achtung! Der folgende Artikel ist sehr verwirrend!
Im Interesse Deiner Gesundheit bitten wir Dich, den Artikel möglichst ohne jedes Nachdenken zu lesen.
Die Missachtung dieses Hinweises kann permanente Schäden in deinem neuralkomplexen Nervensystem (????) hervorrufen und zu einer Einweisung in die Klapsmühle führen.
Denk an Deine Zukunft!
Na sowas...das da ja auch!!

Die Bielefeldverschwörung gibt es nicht. Alle, die davon sprechen, Bielefeld gäbe es nicht oder dergleichen, gehören zu DENEN, wurden von DENEN bestochen oder erpresst.

DIE wollen, dass man Bielefeld für eine Erfindung von Verschwörern hält, weil dort das Hauptquartier der eigentlichen Verschwörung ist, deren Ziele noch recht unklar sind. Auf jeden Fall aber ist die Bielefeldverschwörung DEREN Erfindung. Man spricht in diesem Zusammmenhang auch von der Bielefeldverschwörungsverschwörung.

Geschichte der Bielefeldverschwörung[Bearbeiten]

Wann die Bielefeldverschwörung genau erfunden wurde, kann man nicht sagen, aber in den frühen 1990ern begann sich das Gerücht von der Bielefeldverschwörung im Internet mit schnell wachsender Geschwindigkeit auszubreiten. Zunächst wurde diese für einen Scherz gehalten, eine Parodie auf andere Verschwörungstheorien, doch im Laufe der Zeit wurde die Bielefeldverschwörung immer ernster genommen.
Die Zahl der Erwähnungen der Stadt Bielefeld in den Medien ging von 1992 bis 2000 um über 97% zurück und man begegnete scheinbar fast niemandem mehr, der aus Bielefeld stammte oder auch nur jemanden kannte, der dort einmal war. Menschen, die doch einmal in der Öffentlichkeit davon berichteten, selbst in Bielefeld gewesen zu sein, wurden zumeist kurz darauf vermisst gemeldet und nicht wieder gesehen.
Zweifellos wurden sie von DENEN entführt, damit die Bielefeldverschwörung glaubhaft bleibt und die Bielefeldverschwörungsverschwörung ein Erfolg wird.

Drahtzieher der Bielefeldverschwörungsverschwörung[Bearbeiten]

Bei den anerkannten Verschwörungstheoretikern gibt es heute drei Varianten, die alle gleichermaßen anerkannt sind.

  • Die erste besagt, dass es zur Zeit des Nationalsozialismus in Bielefeld das größte Konzentrationslager überhaupt gab. Die heutigen Bielefeldverschwörungsverschwörer sind dieser Auslegung zufolge eine rechtstextreme Gruppierung von Holocaustverleugnern, die sich gezwungen sehen, die Existenz der gesamten Stadt zu verleugnen, um zu vermeiden, dass die Ruinen des KZ gefunden werden.
  • Die zweite Variante geht davon aus, dass Microsoft, wie hinter so vielen anderen Dingen auch, hinter der Bielefeldverschwörungsverschwörung steckt. Auf diese Weise wolle Bill Gates verhindern, dass seine illegalen Experimente dort an die Öffentlichkeit gelangen.
  • Dem dritten Interpretationsansatz zufolge ist die Bielefeldverschwörungsverschwörung nur ein weiteres Ablenkungsmanöver, das die Verschwörung dazu benutzt, von sich selbst abzulenken.

Aktuelle Entwicklung[Bearbeiten]

Seit dem November des Jahres 2006 gehen die Medienberichte über Bielefeld erneut signifikant zurück. Möglicherweise wurde von den Drahtziehern der Bielefeldverschwörungsverschwörung eine neue Verschwörung gegründet, die die Aufklärungsarbeit über die Bielefeldverschwörung einer weiteren fiktiven Verschwörung zuschreibt, der Bielefeldverschwörungsverschwörungsverschwörung, damit die Bielefeldverschwörung wieder ernst genommen wird. Diese Verschwörung wird als Bielefeldverschwörungsverschwörungsverschwörungsverschwörung bezeichnet, doch ob es sie wirklich gibt oder der Rückgang der Bielefeld betreffenden Medienberichte nur eine natürliche Unregelmäßigkeit ist, weiß man noch nicht so genau. Im Jahr 2010 entschied sich die politische Führung Bielefelds gegen Google Street View für ganz Bielefeld. Logisch, sonst würde ja auch jeder am heimischen Computer nachprüfen können, dass es gar nichts gibt.

Zur Volkszählung im Jahr 2013 berichtete die Süddeutsche über 1,5 Millionen fehlende Einwohner in Deutschland - „die größten Abweichungen gab es dabei im Bielefeld“ [1]