Bauchnabel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel beschreibt den Bauchnabel. Der eng mit dem Bauchnabel verwandte Bauchschnabel ist hier zu finden

Der Bauchnabel ist die gemeinhin tiefste Vertiefung im Bauch. Wenn man den Namen hört, könnte man annehmen es gäbe auch einen "Rückennabel", was aber von Pathologen bislang vehement bestritten wird.

Zweck des Bauchnabels[Bearbeiten]

Ein Bauchnabel hat eine Dockingstation für Schläuche, vor der Geburt mündete das Nabelkabel im Bauchnabel. Dieser wird von der Hebamme nach der Geburt durchtrennt und abgeklemmt. Nach einiger Zeit fällt der trockene Rest ab und der Nabel wird von der Mutter verarztet. Ab jetzt entsteht der eigentliche Bauchnabel, wie ihn Mutter Natur genetisch vorgesehen hat.

Im späteren Leben hat der Bauchnabel - zumindest bei Frauen - die Aufgabe, einen Piercing zu tragen, sofern man sich der Mode anschließen möchte. Bei Männern entfällt dieser Zweck. Auch bei Männern wird das Thema Bauchnabel immer mehr zum Medienspektakel. Es gibt Internetseiten, wo sich Männer und Frauen ablichten lassen und Besucher können den Bauchnabel bewerten. Allerdings sollte man hier kein verdecktes Piercing tragen.

Bei Männern tritt oft das Problem mit den Fusseln im Bauchnabel auf. Diese reiben sich durch die Haare an der Kleidung ab und wandern zielgerichtet zum Nabel. Alle Haare sind meistens zum Nabel gerichtet, so das ein Transport dorthin unvermeidbar wird. Männer mit sehr wenig oder keine Brust, und Bauchbehaarung haben dieses Problem nicht.

Außerdem erfüllt der Bauchnabel eine sehr wichtige Funktion; die ganzen Fussel die man am Tag einatmet werden von Innen herausbefördert. Somit ist der Bauchnabel ein vollwertiges Organ (Bauchnabelus Maximus), das Flusensieb des Körpers.

Technisches[Bearbeiten]

In der Technik wird das natürliche System des Bauchnabels oftmals kopiert. So sind die Andockstelle an der MIR oder ISS ähnlich aufgebaut wie der Bauchnabel. Auch normale Ventile nennt man im Technikjargon Bauchnabel oder Nabel. Des Weiteren ist der Bauchnabel die USB-Schnittstelle des Menschen. Es dient außerdem noch als Orientierungspunkt für den Bauch - hier wird ein Sixpack vermutet.

Der Bauchnabel der Frau[Bearbeiten]

Bei einer Frau findet Mann den Bauchnabel am schnellsten, indem er deren Rücken mit dem Zeigefinger hinunter fährt. Wenn der Finger das dritte mal eingerastet ist, hat man den Bauchnabel gefunden.

Religiöses[Bearbeiten]

Der Bibel zufolge waren Kai & Nabel die ersten Menschen, die das System des Bauchnabels durchschaut haben.

Philosophisches[Bearbeiten]

Der Bauchnabel hat sich auch in der Philosophie einen Namen unter dem Pseudonym "Nabel der Welt" geschaffen. Damit gelang es ihm, sich als Mittelpunkt zu etablieren. Psychologen haben herausgefunden, dass dieser Wunsch des Nabels, im Mittelpunkt zu stehen, auf einen Komplex aus der Kindheit zurück geht, da er sehr früh in seinem Leben, im Gegensatz zu den anderen drei größeren Körperöffnungen, die Fähigkeit verloren hat, penetriert zu werden. Daher muss der Nabel eigentlich auch der Familie der Ohren zugerechnet werden, die diese Fähigkeit ebenfalls vermissen lassen.

Plural?[Bearbeiten]

Dank seiner nachhaltig erotischen Ausstrahlung stellten sich Generationen über Generationen die Frage: Gibt es einen Plural von Bauchnabel? Wenn ja wie würde er heißen?

  • Bauchnabels ?
  • Bauchnäbel ?
  • Bauchnubel ?
  • Bauchnabele ?
  • Bauchnabelaz ?
  • oder einfach nur: ein Bauchnabel, zwei Bauchnabel?

Die richtige Antwort lautet natürlich "Der Bauchnabel - Die Bauchnabel"

Ein weltbekannter Forscher namens Daniel Düsentrieb ist dabei mit Hilfe von Helferlein (der wandelnden und inzwischen europaweit verbotenen Glühbirne), diesem Geheimnis auf den Grund zu gehen. Aktuelles über seine Forschungen gibt es in einem seriösen und wöchentlich erscheinendem Magazin!

Es wird wissenschaftlich noch darüber gestritten, ob Klone auch einen Bauchnabel haben. Viele Forscher haben versucht es bei Fröschen zu erforschen, aber da diese ja eh keinen Bauchnabel haben, sind die Forscher noch zu keinem Ergebnis gekommen.

Siehe auch[Bearbeiten]