2 x 2 Bronzeauszeichnungen von Lightening Evolve und Mad Doc

Barack Banana

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barack Banana (Foto)

Barack Banana (*17. April 1962) ist der Halbbruder des Amerikanischen Präsidenten Barack Obama. Bekannt ist er aufgrund seiner phänomenalen Fähigkeiten im Bananenpflücken, welche ihm einen raschen Aufstieg in der Bananenindustrie ermöglichten. Heute arbeitet er beim MIB (Mission der Integration von Bananen), weshalb er sich für die internationalen Rechte der Banane einsetzt...

Biographie[Bearbeiten]

Kindheit[Bearbeiten]

Barack Banana wurde im April 1962 in Mexiko geboren. Er wuchs bei seinen Eltern Lilly und James Potter auf, welche ihn liebevoll aufzogen. Als sich im März 1965 das tragische Familienereignis der Affäre James Potters mit dem ukrainischen Außenministers Voldemort (auf ukrainisch: „Voll der Mord!“) vollzog, entschloss Lilly Potter sich von ihrem homosexuell geneigtem Mann zu trennen, und ihren Mädchennamen wieder anzunehmen. So begann sie ihr Leben als alleinerziehende Mutter namens Lilly Banana. Barack genoss die Zeit mit seiner Mutter und verlebte eine schöne Kindheit, bis er 4 wurde. An seinem vierten Geburtstag brannte seine Mutter mit einem Clown namens Jesswie Ken Obama (Aussprache: Yes, we can!) durch, welchen sie für seine Geburtstagsparty engagiert hatte. Von nun an war Barack auf sich selbst gestellt, was ihn zu dem machte, was er heute ist. Er schlug sich bis zu seinem 6. Lebensjahr mit dem Drogenhandel durch, womit er sehr erfolgreich war. Jedoch war er ohne jegliche Hoffnung auf Zukunft, als ihm die Mexikanische Drogenmafia die Lizenz für den Drogenhandel entzog. Barack hatte Glück, da er mit seinen 6 Jahren nun alt genug für die Prostitution war, womit er erneut seinen Lebensstandart halten konnte. Die Prostitution war harte, aber ehrliche Arbeit und erfüllte Barack. Jedoch hielt die Erfüllung nicht lange an, da er seinem Puffdaddy Albus Dumbledore Geld unterschlug. Nachdem er auch diesen Job verloren hatte, konnte er das Geld für die Miete seines Elternhauses nicht mehr auftreiben, weshalb er nun auf der Straße leben musste. Für Barack war dies die schwerste Zeit seines Lebens, die er nur mit viel Alkohol und Weed überleben konnte. Als Barack im Jahre 1974 die Pubertät voll traf, entwickelte er das Bewusstsein, dass er für etwas Höheres bestimmt sein musste, und begann damit, von einer Emigration nach Amerika zu träumen.

Jugend[Bearbeiten]

Als Schiffsjunge auf der Titanic gelang ihm dies, wobei er jedoch die Hälfte der Strecke schwimmen musste. Er meisterte die 500 Kilometer wie ein Profi, was ihm die Arme eines Wrestlers verlieh. Dank dieser glücklichen Tatsache, und seinem afroamerikanischen Bartwuchs, bekam er in Amerika sofort einen Job in der Baumwollindustrie. Als junger, illegaler mexikanischer Imigrant mit afroamerikanischen Wurzeln, bekam er natürlich sofort die Aufstiegschance in die Bananenplantagenindustrie (es ist bis heute umstritten, ob dies nicht auch etwas mit seinem Namen zu tun haben könne...). Hier konnte Barack sein umwerfendes Talent im Gebiet der Bananenzucht entdecken und entfalten. Bald begann das ganze Land von seinen Fähigkeiten zu sprechen und ihn zu verehren. In Mexiko gilt er auch heute noch als Volksheld. Seine Jugend endete 1982 mit der Gründung des MIB.

Mission der Integration von Bananen[Bearbeiten]

DNA der Banane

Seit der Gründung des MIB im Jahre 1982, konnte das Institut große Erfolge verbuchen. 1984 begann das MIB unter seiner Führung die Verständigung von Bananen und Menschen zu verbessern, weshalb er im selben Jahr noch den Friedensnobelreis (internationale Speisenauszeichnung) erhielt. Mit seinen Forschungen zur DNA der Banane 1992 revolutionierte er unser Weltbild, indem er feststellte, dass die Banane unser nächster Verwandter ist. Nur aus seinen Forschungen resultieren die neuesten Erfolge in der Stammzellenforschung, da nun die Verwendung der Banane als Spender in Frage kommt. Für diesen Erfolg wurde er mehrfach ausgezeichnet und geehrt. Seit 1996 ist er dabei, eine Banane von Hand aufzuziehen und sie im Institut des MIB zu unterrichten. Er selbst bezeichnet sie als sein Kind, und gibt ihr den liebevollen Namen Gunter. Momentan besucht Gunter die 11. Klasse und ist auf dem Weg zum Abitur. Das Gunter ebenfalls schwarz ist (mag vielleicht daran liegen, dass Bananen nach 16 Jahren nicht mehr ganz frisch sind), erfüllt Barack mit Stolz. Er ist das Produkt der Forschung des MIB.

Momentan sind die Ziele des MIB die Sicherung des Friedens zwischen Banane und Mensch, was ein Verbot des Verspeisens unserer Vorfahren mit einschließt. Ebenfalls wird sich auf kommunikationstechnikscher Ebene mit den Zielen und Wünschen der Bananen beschäftigt. Standort des Instituts ist seit der Gründung das berüchtigte Bananendeutschland.

Familie[Bearbeiten]

Der Stammbaum der Familie Banana

Seitdem Barack 1966 von seiner Mutter verlassen wurde, hatte er weder sie, noch seinen Vater je wieder gesehen. Nachdem seine Mutter von ihrem neuen Mann einen Sohn gebar, welcher seltsamerweise kaum mehr als den Namen seines Vaters rufen konnte, nutzte sie die Popularität Baracks als Promotion für ihren zweiten Sohn, welcher ebenfalls Barack heißt. Man geht davon aus, das Barack Obama seine Wahlen nur aufgrund der Bekanntheit seines Bruders, gewinnen konnte. 2013 ist ein großes Familientreffen geplant, welches Gunter mit seinen Großeltern vertraut machen soll.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Friedensnobelreis 1987
  • Die goldene Banane 1993
  • Die Bundesverdienst-Banane 1997
  • Reichsapfel 2002