Avenged Sevenfold

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Für das erste Cover benötigte der Künstler zwei Jahre, um den Zwiespalt zwischen religiösem Saufen und schlechter Musik darzustellen.

Avenged Sevenfold, auch bekannt unter dem Kürzel A7X ist eine neuapostolische Band aus dem gelobten Land Kalifornien. Er entstand während einer durchzechten Nacht im Rahmen einer christlichen Jugendgruppe, Sänger Mad Shadows gibt an, es sei ein Ausdruck aus einem geistlichen Text. In ihren Liedtexten geht es hauptsächlich um Drogen, Tod, Nekrophilie und die Vergebung der Sünden. Besonders bekannt ist die Band für ihre spektakulären Live-Auftritte bei den ökumenischen Kirchentagen.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Gründung von A7X[Bearbeiten]

Die Band wurde am 06.06.06 gegründet, nachdem Sänger Matt Shadows, Drummer "the Revoluzzer" und Gitarrist Zaccharias Vengenz nach der Schule einen Exorzismus an ihrem späteren Leadgitarristen Fynysteres Tor durchgeführt hatten. Um ihre erfolgreiche Dämonenaustreibung zu feiern, schrieben sie ihren ersten Song "Das Ende einer Ära". Da der Gruppe zu diesem Zeitpunkt noch ein Bassist fehlte überredeten sie Jesus Crust unter Anwendung schwerer Körperverletzung dazu, diese Rolle zu übernehmen. Innerhalb weniger Wochen entstand das Debütalbum "Blas mir die siebte Trompete" es erschien noch im selben Jahr bei Music Sucks Recordings. Die Musikrichtung des Debütalbums lässt sich am besten als "Neues geistliches Gebrüll" beschreiben. Dass die Bandmitglieder bei Entstehung des Albums erst knapp über 12 Jahre alt waren, macht sich auf der Platte durch vulgäre Zweideutigkeiten in den Songtiteln (z.B. "Dreh dich um!" oder "Wir kommen in der Nacht" ) bemerkbar. Bekannte der Bandmitglieder betonen immer wieder, dass diese reine Zufälle wären und keinesfalls perverse Inhalte in ihrer Musik zu finden sind.

Erste Erfolge mit "Dieser Lärm weckt Tote"[Bearbeiten]

Während das erste Album zu wenig Aufmerksamkeit in der christlichen Musikszene erfuhr, schaffte A7X den Durchbruch mit ihrer zweiten Platte "Dieser Lärm weckt Tote". Deutlich reifer waren nun nicht nur die Bandmitglieder, sondern auch ihre Songtitel und Texte (z.B. "Kapitel Vier" und "Heute Nacht werde ich dich nicht sehen 1&2"). Sie begaben sich zunächst auf die "Würged-Tour", wo sie auf Bands wie My Chemical Romance, Offspring und Disturbed trafen. Mit vielen dieser Bands freundeten sie sich an und gewannen so viel Unterstützung und Aufmerksamkeit. Knapp ein Jahr später veröffentlichten die fünf schließlich auch ein erstes Musikvideo zu ihrer Single "Wärme deine Seele".

Stadt der Sadisten[Bearbeiten]

Das dritte Studio-Album erschien erstmals bei der Wanna Music Group. Es trug den aufrührerischen Titel "Stadt der Sadisten" und wies einen deutlichen Stilbruch auf, in dem die Lieder nun im Stil des "Neues Geistliches Lied" aufgenommen waren. Hauptinhalte der Liedtexte waren der Protest gegen das sündhafte Verhalten ihrer Mitbürger und die Hoffnung auf Auferstehung. So handelt der Song "Ein kleines Stück vom Himmel" von einer eheähnlichen Verbindung zweier Individuen, die sich gegenseitig tödliche Gewalt antun, nur um danach den himmlischen Frieden zu erlangen. Das Video zum Song erhielt einen Preis bei den VIVAVideo Awards in der Kategorie "Bestes neues Video in der Kategorie: "Nicht Jugendfreie Videos für Jugendliche"". Als weitere Singleauskoppelung folgte kurz darauf der Song "Bad Country" (engl.=schlechtes Land; gleichbedeutend mit Hölle), sowie der gesellschaftskritische Titel "Priest and the Harlot" (engl: Der Priester und die Hure).

Avenged Sevenfold[Bearbeiten]

Mit dem Album "Avenged Sevenfold", zeigte die Band bereits, dass ihre anfängliche Kreativität langsam verebbte, ersichtlich dadurch, dass sie nicht mehr in der Lage waren, einen sinnvollen Titel für ihr neues Album zu erfinden. Weiterhin beging A7X einen weiteren Stilbruch. Der Musikstil war nunmehr als "Metallisches geistliches Lied" zu benennen. Die Band verlor daher viele alteingesessene Fans.

Tod des Revoluzzers[Bearbeiten]

Aus Verzweiflung über die einbrechenden Verkaufszahlen, brachte sich "the Revoluzzer" um, weil er das Elend nicht länger ertragen konnte.

Süße Träume[Bearbeiten]

Das Album "Süße Träume" entstand als Therapie der übrigen Bandmitglieder. Sie versuchten damit den Verlust des geliebten Menschen zu verarbeiten, und drifteten folglich in den Musikstil des "New Requiem" ab. Da jedoch ehemalige Fans aus Mitleid die neue Platte kauften und die Verkaufszahlen in die Höhe schnellten, funktionierte die Therapie tatsächlich. Auf der Platte sind zahlreiche Songs zu finden, die sich mit der Thematik von Tod und Auferstehung auseinandersetzen. Die Single Süße Träume beschreibt den Tod des Drummers, "So weit weg" handelt davon, dass die Bandmitglieder "the Revoluzzer" als im Himmel angekommen betrachten, "Fiktion" geht darum, dass er es möglicherweise doch nicht geschafft hat.

Huldige den Herren[Bearbeiten]

Das neuste Werk, eine Cover-CD von anderen bekannten Metal-Bands, wurde 2013 unter dem Namen "Huldige den Herren" veröffentlicht. A7x wollten sich damit bei den unzähligen Einflüssen die sie haben, bedanken in dem sie einfach ihre Lieder nahmen und die Texte ein bisschen abänderten.

Aktueller Stand und Zukunft der Band[Bearbeiten]

Der Tod des ehemaligen Drummers "the Revoluzzer" macht der Band laut eigenen Angaben immer noch schwer zu schaffen. "Mit ihm ist ein wichtiger kreativer Teil dieser Band gestorben." lässt Fynysteres Tor in einem Interview verlauten. Zaccharias Vengenz gab sogar zu "Wir wissen nicht ob wir ohne ihn wirklich weitermachen können. Er war derjenige der uns die nötigen Drogen besorgt hat, damit wir überhaupt irgendwas geschafft haben." Außerdem erkrankte Sänger Mad Shadows bereits vor einigen Jahren an der Hip-Hopper-Krankheit, was sich symptomatisch durch seinen immer weiter verschlimmerten Kleidungsstil zeigt. Dennoch spielte die Band mit einem Ersatzdrummer, dessen Namen nicht genannt werden darf, weiterhin viele Live-Auftritte, unter anderem beim Eurovision Song Contest und als Highlight bei "Rock den Petersdom". Sie versprach ihren Fans, weiter Lieder aufzunehmen.

Sie haben bereits eine Coverband. Diese nennt sich Black Veil Brides.

Bandmitglieder[Bearbeiten]

Matt Shadows stimmt gerade das Hallelujah an.
  • Gesang: Matt Shadows
  • Lead-Gitarre: Fynysteres Tor
  • Rhytmus-Gitarre: Zaccharias Vengenz
  • Schlagzeug: the Rev(oluzzer)
  • Bass: Jesus Crust

Discographie[Bearbeiten]

  1. Wärme deine Seele
  • Dieser Lärm weckt Tote auf
  1. Unheiliges Gebrabbel
  • Stadt der Sadisten
  1. Brennt sie alle nieder!
  2. Bäd Country
  3. The Priest and the Harlot
  4. Nutze den Tag
  • Avenged Sevenfold
  1. Nachdemleben
  2. Lieber Gott
  3. Singe!
  • Süße Träume
  1. Süße Träume
  2. Willkommen in der Familie
  3. Auferstanden
  4. Herr, weit bist du entfernt
  5. Gott liebt uns
  6. Oh, Errette mich
  • Hulidge den Herren
  1. Huldige den Herren
  2. Das bedeuted Krieg
  3. Heiliger Johannes (Bonus Lied)
  4. (Besoffen)nach Hause kommen

DVDs[Bearbeiten]