FK Austria Wien

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Austria Wien)
Wechseln zu: Navigation, Suche


At work.svg Dieser Artikel ist in Arbeit • Letzte Bearbeitung: 13.04.2016

Hier nimmt Hades Änderungen vor. Falls Du etwas dazu beitragen willst, melde Dich bitte in der Autorendiskussion oder in der Seitendiskussion.

Wenn du Rechtschreibfehler findest oder andere Kleinigkeiten ändern möchtest, ist das kein Problem.
Nimm aber bitte keine größeren Änderungen vor, ohne dich mit dem Autor vorher abzusprechen.

Tools.svg


Wiener Amateur-Sportverein
Austria.jpg
Vereinsdaten
Vereinsname FK Austria Wien
Gründung 29. Oktober 1910
Vereinsfarben Violett/Weiß
Arena Generali Arena
Plätze 13.500
Trainer Thorsten Fink
Liga Bundesliga Österreich

Der FK Austria Wien ist ein Fußballklub aus Wien-Favoriten. Der Verein wurde 1910 als Wiener Amateur-Sportverein gegründet und konnte das Image des Amatuervereins nie ablegen.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 1910 wurde die Austria als Wiener Amateur-Sportverein von ehemaligen Mitgliedern des Cricket Club Vienna gegründet.
Das der Verein lediglich einen Cricket-Hintergrund besitzt, lässt sich die vergangenen Jahre immer wieder an der Unfähigkeit der Verantwortlichen beobachten.
So war der Verein bis zum Ende des vergangenen Jahrtausends eigentlich der Verein Österreichs, bevor er vor die Wand gefahren wurde und alle erfolgreichen Spieler abgeben musste.
Erst ein neuer Mäzen, namentlich Frank Stronach der so ziemlich in der gesamten österreichischen Bundesliga seine Finger hat, gelang es zur Jahrtausendwende den Verein zunächst in die Erfolgsspur zu bringen. Da der Mann ähnlich sympatisch wie Uli Hoeneß ist, gab es häufiger Konflikte zwischen ihm und dem Rest der Austria Wien Welt. In der Ära des charismatischen Geschäftsmannes trainierten übrigens unter anderem die Koks-Nase und der Jogi die Mannschaft.
Während der Verein in dieser Zeit weiter fleißig Erfolge einfahren konnte, wurde ein neuer Konkurrent groß. Red Bull übernahm den jahrelangen stärksten Gegner Austria Salzburg.
Während man 2006 noch, vor dem Konstrukt, Meister werden konnte, änderten sich die Machtverhältnisse, als Stronach sich nach der Meisterschaft zurück zog um einem neuen Spielzeug, bei dem es weniger Gegenwind gibt, zu widmen.
Austria verkaufte erneut alle Stars und musste sich neu aufstellen, auch wenn es diesmal besser funktionierte, so hing der Verein zunächst hinter den Bullen fest.
Nachdem der Mäzen nun weg war, benannte gab sich Austria Wien das FK vor dem Namen zurück und wurde eine Aktiengesellschaft.
Bis ins Jahr 2012 konnten die Austrianer nichts, also nichts von Bedeutung, erreichen. Doch dann holte der Verein den zuvor entlassenen Sportdirektor Peter Stöger als Trainer zurück.
Der Mann drehte mit der Hilfe des damals als Messias gefeierten Hosiner völlig frei und gewann in einer Rekordsaison die Meisterschaft. Wie so oft im Leben der Austria war damit der Traum schon wieder vorbei, weder Spieler noch Trainer konnten gehalten weder und der Verein stürzte ab.

Spieler der Austria[Bearbeiten]

  • Robert Almer, einst galt der Torwart, welcher schon mit 18 Jahren stilecht Glatze trug, als größte Hoffnung der näheren Towart-Geschichte Österreichs. Doch nach zahlreichen Wechseln und Bankdrücker-Tätigkeiten, war diese Hoffnung verloren. Er versuchte es noch bei Fortuna Düsseldorf, Energie Cottbus und als Aufpasser im Kindergarten, doch auch hier stellte sich nicht der erhoffte Erfolg ein und er floh zurück in die Heimat zur Austria.
  • Vanče Šikov, der Abwehrmann der Austria besitzt keine tolle Vorgeschichte, allerdings hat er sich im Trikot der Austria schon einen Preis verdient. Er sah nach 6 Minuten im violetten Trikot wegen einer Tätlichkeit die rote Karte.
  • Ognjen Vukojević, der Mittelfeld-Spieler schaffte einst den Durchbruch bei Dinamo Zagreb und als Dinamos Gattuso gefeiert, wechselte er in die Ukraine wegen der dortigen Krise wurde er mehrfach verliehen und wechselte anschließend vollständig nach Wien.
  • Kevin Friesenbichler, spielte bereits in der Jugend für die Austria, bevor es ihn nach München zu den Bayern zog. Dort schaffte er wegen des Kevinismus nicht den Durchbruch und versuchte sein Glück in Portugal bei Benfica Lissabon. Dort wird er seit 2014 regelmäßig ausgeliehen.

Trainer der Austria[Bearbeiten]

Zahlreiche Trainer versuchten in den letzten Jahren der Austria zu Glanz zu verhelfen, Peter Stöger war dies durch Zufall tatsächlich gelungen.

Weitere bekannte Trainer der letzten Jahre sind,

Stadien der Austria[Bearbeiten]

Die Stadionsituation der Austria ist legendär und fast einmalig im Porfi-Fußball.


Soccerball.svg You'll never walk alone! – Die Fußballvereine dieser Welt Soccerball.svg
Soccerball.svg
You'll never walk alone! – Die Fußballvereine dieser Welt

BVB-Emblem.PNG Truppen der 1. Bundesliga FCN.png
1. FC Köln • Bayer 04 Leverkusen • Borussia Dortmund • Borussia Mönchengladbach • Eintracht Frankfurt • FC Augsburg • FC Bayern München • FC Ingolstadt 04 • FC Schalke 04 • FSV Mainz 05 • Hamburger SV • Hannover 96 • Hertha BSC • SV Darmstadt 98 • TSG 1899 Hoffenheim • VfB Stuttgart • VfL Wolfsburg • Werder Bremen

Bielefeld.PNG Unterklassiger Abschaum Dresden.png
1. FC Kaiserslautern • 1. FC Nürnberg • 1. FC Union Berlin • Alemannia Aachen  • Arminia Bielefeld • BFC Dynamo Berlin • Dynamo Dresden • Eintracht Braunschweig • FC Bayern München II • FC Energie Cottbus • FC Hansa Rostock • FC Oberneuland • FC Rot-Weiß Erfurt • FC St. Pauli • Fortuna Düsseldorf • Goslarer SC 08 • Karlsruher SC • Kickers Emden • Lok Leipzig • MSV Duisburg • Preußen Münster • RB Leipzig • SC Freiburg • SG Wattenscheid 09 • SpVgg Greuther Fürth • Tasmania Berlin • TSV 1860 München • VfL Bochum • VfL Osnabrück • Wacker Burghausen • Wuppertaler SV

Clubs der Schweizer Fussball Liga
BSC Young Boys Bern • FC Basel • FC Sion • FC Zürich • Grasshoppers Zürich

Chelsea.JPG Weitere Clubs Barca.JPG
AC Mailand • Ajax Amsterdam • Arsenal London • AS Rom • Atlético Madrid • Black Boys Gambia • Chelsea F.C. • FC Barcelona • FC Holland • FC Liverpool • FK Austria Wien • Grazer AK • Hinter Mailand • Inder Mailands • Inter Mailand • Juventus Turin • Manchester United • Rapid Wien • Real Madrid • Red Bull New York • Red Bull Salzburg • SK Sturm Graz • Werder Yemen

Übersicht: Portal:Sport

Fussball symbol.png