Apophis

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein beeindruckendes Exemplar eines Asteroiden der Apokalypse-Klasse!

Apophis, ein Killerasteroid, korrekte Bezeichnung Apophis 99942, welcher auch liebevoll »Destroyer« genannt wird, und wegen dem die ganze Menschheit ausgelöscht werden wird.

Inhaltsverzeichnis

Bearbeiten Begriffserklärung

Der Name Apophis hat seinen Ursprung wahrscheinlich in folgenden Sprachen:

Wissenschaftler sind sich einig, dass der Name daher rührt, dass die alten Ägypter zu viel Selbstachtung und Vernunft und zu wenig Geld gehabt haben um so ein Nerdhaftes MMORPG wie World of Warcraft zu spielen. Deshalb hielten die Pharaonen Phil (auch Frau Senkbeil genannt) für eine Poposingularität und freuten sich jedesmal, wenn er von seinen Kollegen im Fernsehen geärgert wurde. Um zu verhindern, dass ihre Kinder genau solche Nerds wurden, erschreckten die Ägypter ihre Kinder mit Gute-Nacht-Geschichten (siehe Hauptartikel: Apokalypse) mit Frau Senkbeil als Personifikation der drölf apokalyptischen Reiter.

Bearbeiten Entdeckungsgeschichte

Am 20. April 1992, dem Geburtstag des zukünftigen Weltherrschers Gorthaur dem Großen, entdeckte der Hobby-Astronom Tom Araya bei der Verfifikation seiner Pentagramm-These Apophis. Araya stellte dabei fest, dass sich Apophis in einem Zustand akuter Langeweile befand. Sein Versuch, ihn mit einer Explosion aufzumuntern, inspirierte Apophis, seine Aggressionen an der Erde auszulassen.
Versuche, die NASA erfolgreich zu warnen, schlugen fehl, da Araya von Seiten der NASA lediglich als ein weiterer Weltuntergangsfanatiker der Zeugen Jehovas angesehen wurde. Um dieser Fehleinschätzung entgegen zu treten, gründete er die Trash Metal Band Slayer, mit der er aufgrund deren durchschlagenden Erfolgs horrende anonyme Spenden an die NASA entrichten konnte.
Nachdem sich Araya somit bei der NASA Geruch verschafft hatte, brach im Allgemeinen eine Panik aus, die jedoch mit Hilfe von Daron Malakian, Morphium, Kokain und 42 Exemplaren des Reiseführers Per Anhalter durch die Galaxis zerschmettert werden konnte. Die apokalyptische Dimension von Apophis' Entdeckung wurde erst nach einem 2-jährigen Papierkrieg erkannt (Hauptartikel: Vogonen und Bürokratie-Eklat).

Araya ist nun oberster Operator der O.P.F.E.R. (Operation papierfreie Familieneinkommensreduktion).

Bearbeiten Die Rolle der NASA und ESA

Die 2 netten Weltrauminstitut]e, die einen unglaublich hohen Anteil unserer Steuergelder verschlucken, haben herausgefunden, dass Apophis 99942 zwei mal unsere Erdumlaufbahn kreuzen wird. Zu den Schnittpunkten sind folgende Fakten bekannt:

  1. Datum: 13. April 2029
    Entfernung von der Erde: 3500km (weniger als ein Katzensprung)
    Kollisionswahrscheinlichkeit: 1:45.000 (0,02 Promille) (siehe Hauptartikel: Lotto)
  2. Datum: 13. April 2036
    Entfernung von der Erde: 420km
    Kollisionswahrscheinlichkeit: 1:350 (2,86 Promille)

Diese Daten lassen erkennen, dass man gute Chancen hat, selbst diesen Ereignissen beiwohnen zu können, und man die schönsten Bilder schießen kann, um sie anderen zeigen zu können.

Bearbeiten Der große Schwindel

Bearbeiten Die Boston Tea Party

Die Boston Tea Party ist ein Event, das bei Raumforschungsorganisationen jedes Jahr stattfindet. Es ist ein Treffen vieler großer hirnloser Deppen, ähnlich dem G8 Gipfel oder dem Christopher Street Day.
Bei der vorletzten Party der NASA, kurz nach der neuen Entdeckung, wurde man sich einig, dass man diese Informationen auf jeden Fall vor der Weltbevölkerung geheim halten muss, damit keine allgemeine Panik ausbricht. Diese Erkenntnis wurde bei der darauffolgenden Party bestätigt, als bekannt wurde, dass die zugrunde liegenden Daten falsch waren. Eine inoffizielle Veröffentlichung nennt folgende korrigierte Daten:

  • Kollisionswahrscheinlichkeit: 1:850 (7,33 Promille)
  • Kollisionswahrscheinlichkeit: 1:9 (8,44 Promille)

Diese Daten, und die Tatsache, dass offensichtlich zu viel Alkohol konsumiert wurde, versuchten ESA und NASA mit folgenden Methoden zu vertuschen:

Bearbeiten Armageddon

Armageddon ist ein ebenso lächerlicher wie verzweifelter Versuch von dem eigentlichen Effekt vom Einschlag des Asteoriden Apophis99942 im Jahre 2036 abzulenken. Im Film wird behauptet, dass ein Himmelskörper von der Größe von Texas ausreichen würde um die Erde zu zerstören, wo doch jedes noch so unterbelichtete Kleinkind weiß, dass schon ein Meteor mit dem Durchmesser 1,5 Meilen Reichen Würde um 1/3 des Lebens auf der Welt zu vernichten. Zum vergleich: "Destroyer" (Oder auch"Continent-Destroyer"99942)ist mindestens 10 mal so groß. Armageddon ist ein Typischer Hollywood-Klischeehafter Film mit einem Langweiligen Happy End. Abgesehen davon ist er Absolut unlogisch, weil:

  1. Bruce Willis in diesen Film weint, und das physikalisch unmöglisch ist
  2. Die NASA nicht einfach Chuck Norris geschickt hat, um den Asteoriden zu zerstören
  3. Die überaus scharfe Schauspielerin Liv Taylor sich genauso wenig mit so 'nem Deppen wie im Film abgeben würde, wie es Jessica Alba tun würde.

Bearbeiten Josh und der Weltuntergang

Irgendwann kam ein kleiner sadistischer Junge, der niemand anderes ist als der 9-jährige Josh aus dem Film "Teufelskind Joshua" ist,und wollte mal einfach wieder ein paar Menschen psychisch terrorisieren, weil ihm langweilig war. Also hat kam er auf die Idee, dass das, was den Menschen am meisten Angst macht ihr eigener Tod oder der von Verwandten ist. Weil er Vulkanausbrüche übelst langweilig fand, hat er sich auf Meteoriten als Todesursache speziallisiert, weil das "viel spektakulärer ist". Er hatte viele Jahre Freude daran anderen Leuten von Himmelskörper zu erzählen, die irgendwann in 10tausend Jahren mit der Erde kollibieren und die Menschheit ausslöschen wird. Das befriedigte den kleinen schizophrenen soziopathischen Josh immer noch nicht, also suchte er weiter nach Ereignissen an desse Panik er sich eher laben könnte.
Es war wie Weihnachten für ihn, als er von dem "Destroyer Apophis" erfuhr, also meldete er sich freiwillig für ein unnötiges Schulprojekt, das unter den Namen "Jugend Forscht" (Alternativ auch: "Junge!Frösche!!!"), bekannt ist, um durch ein ESA-Teleskop, (mit dem er eine 2-Milliarden-US-Dollar-Mahagoni-Holztreppe zerkratzt hat) einen kurzen Blick auf den Weltenzerstörer zu werfen. Wegen seines überaus hohen IQ von etwa 180, fiel es ihm mit seinen 13 Jahren nicht schwer innerhalb von 5 Minuten eine viel exaktere Laufbahn für 28 und 36 auszurechnen als das Nasa|National Aeronautics and Space Administration. Als die ESA das erfuhr, schickte es die Ergebnisse and die NASA, weil in der ehemaligen DDR die Taschenrechner viel zu knapp (und zu groß und antik) waren um sie selbst zu überprüfen und erhielt Antwort, dass der Junge Recht habe.
Nicht nur, dass der Junge die Nasa international blamiert hat, er hat auch noch ziemlich unerfreuliche Prognosen für das Jahr 2036. Er reduzierte das 1 zu 140 (in 2028) und das 1 zu 120 in 1 zu 25! Und er hat bedauerlicherweiße Recht. >>"Zum Vergleich:Bei Russisch-Roulette mit einem Revolver knallt es mit einer Wahrscheinlichkeit von eins zu fünf"<< (sagt Nico Joshua in einem Interview Händereibend) Außerdem behauptet er, dass die Rauch-, und Dreckschicht, die durch die Kraft von ~60k Hiroschima-Bomben in die Atmosphäre gepustet werden wird, die Erde für 100Jahre verdunkeln wird, was einen Klimawandel auslöst. (Mal ganz abgesehn von den Vulkanausbrüchen und Erdbeben überall auf der Welt und den ~2 Kilometer Hohen Flutwellen (beim Tsunami in Indonesien warens nur 2o Meter))

Bearbeiten Lösung?

Die Impact-Wahrscheinlichkeit 2036 steigt immer noch stetig an. Momentan ist sie nicht mehr bei 1:37 sondern bei 1:24,894. Der Asteroid schlägt trozdem aller Wahrscheinlichkeit ein, weil beim ersten Kreuzen der Erdumlaufbahn auf selber Höhe wie unsere geliebten Fernseh-Satelliten sein wird und sie mitreißt, was ihn entscheidend von seiner Laufbahn abbringt, was dazu führt, dass er ein paar Jährchen später trifft. (Ja, Leute, 2020 gibts kein Internet und kein TV und kein BF3 mehr) Man wird ihn beim vorrüberziehen 2020 mit bloßem Auge 13 mal so groß wie den !Mond sehen können - WOW(können wir auch nicht mehr spielen)!
Es gibt eine Lösung für diese Bedrohung (selbstmord), und egal wie viel Geld die Regierungen da rein investieren, bis 2020 lässt sich garantiert keine Methode finden um das Chaos zu verhindern. Vorraussichtlich werden 20%(USA) der Erdbevölkerung draufgehen. Das einzige, was man machen kann und sollte ist das Leben bis dahin in vollen Zügen zu genießen. Und immerhin hat die Menschheit den neuen "Trost" der NASA, dass wir, wenn wir ganz viel Glück haben schon bei der "Polkappenverschiebung" am 23. Dezember 2012 draufgehen, die zufälligerweise genau an diesem Datum stattfindet, wo...

Fazit:

  • Wir werden Leben bis wir sterben!=D
  • Wir sollten das Leben nicht so ernst nehmen,denn wir werden eh nicht lebend rauskommen :D
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen

Stupi-Auszeichnungsicon.svgSymbol-contest - gold.svgSymbol-artcontest.svgSymbol-stub.svg

Navigation
Mitmachen
Werkzeuge