Apokalyptischer Eisbecher

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eisbecher (unikat)

Apokalyptische Eisbecher werden häufig verwendet, wenn kein Platz mehr für elbisches Pistazieneis in der Hölle vorhanden ist. Erfunden wurden diese von Satan, der großer Liebhaber von Pistazien-Eiscreme ist und sich ausnahmslos von dieser ernährt. Sollte das Eis verzehrt worden sein, kann der Rest der Speise und des Bechers auf Grund von spezieller Endzeit-Zombie-Vorrichtung auch subkutan eingenommen werden. Dies wird auch dadurch ermöglicht, dass er komplett aus kybanesischen Zitronen besteht. Die Maße des Bechers sind 5 m Höhe und 3 mm Durchmesser.

Funktion[Bearbeiten]

Da Satan Apokalypsen, seien sie auch nur vorrübergehend, befürchtet, fungieren die Eisbecher wegen ihre Unzerstörbarkeit auch als Bettdecke, Trompete, Handtuch und Haustier seiner Person. Ein beliebtes Objekt ist der apokalyptischer Eisbecher nicht nur wegen seines raren Erscheinens und seiner Unzerstörbarkeit, sondern auch wegen seiner besonderen, flächenoptimierten Form, die es ihm ermöglicht elbisches Eis auch bei -2888.667457423789°Ionius bis 999.8(Periode 86)°Calebraris auf gewünschter Temperatur zu halten.

Geschichte[Bearbeiten]

Ausgewachsener Dedität (Top-Model)

Das genaue Herstellungsdatum ist unbekannt, da der Transport von Elbland nach Hölle nicht einfach zu sichern war. Höhlenmalereien in Süd-Nord-Grönland zeugen allerdings von schnellem Gewinn an Ansehen und Ruhm dieser praktischen Köstlichkeit. Man vermutet, dass Gott auf Grund von Neid auf die Fähigkeit des Bechers Dinge zu komprimieren, die Erfindung von Satan stahl, was für ihn einen Prozess vor dem hohen Rat des Pherostirch bedeutete, in dem Gott jedoch drohte im Falle einer Verurteilung Augsburg zu dekomprimieren, was zum Verschweigen des Vorfalls führte. Große Anhänger der Eisbecherbewegung in den 70er Jahren, der auch Edmund Stoiber angehörte, gründeten einen Klub namens Kabautz (auch besser bekannt unter FC Bayern München), damit sie ungestört Diskussionen über den Verbleib der Becher führen konnten. Satan ließ derzeit sämtliche Produktionen einstellen, da er sich selbst auf der Reise nach Kybanesien befand. Es kam zur Eskalation der Aufstände der Deditäten, seiner Fabrikarbeiter, deren Aufstand nur durch Hodenfrösche (s. Hodenfrosch) niedergeschlagen werden konnte.

Heutige Bedeutung[Bearbeiten]

Der Becher ist heutzutage fast komplett in Vergessenheit geraten, da Satan die Hölle um weitere 5 Quadratmillimeter (apokalyptischen Maßes) hat erweitern lassen, sodass mehr Platz für die Lagerung der Eisspezialitäten vorhanden ist und diese nicht mehr in Bechern gelagert werden müssen. Dies führte zur Auflösung der Eisbechermanufakturen und Entlassung der Deditäten. Deren Stamm wurde von Satan, mit dem Ziel des Genozids, in die Wüste geschickt.