Album

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein bekanntes Fotoalbum

Ein Album (von lat. albus dombledore: "weiße Doppeltüre") ist eine Sammlung von Inhalten, die zweidimensional, virtuell oder auch mehrdimensional sein können, wie z.B. die Stringtheorie, aber immer akustisch und/oder visuell beleidigend sein.

Fotoalbum[Bearbeiten]

Es wird häufig benutzt, um peinliche Kinderbilder, die hart an Kinderpornografie grenzen, zusammenzustellen und Verwandten an ihren "Geburtstagen" anstelle finanzieller Mittel oder eines persönlicheren Geschenks etwas in die Hand zu drücken. Der Protagonist muss nicht unbedingt nackt sein, von Vorteil ist es allerdings. Zudem werden häufig Partyfotos zusammengestellt, um das betrunkene Opfer zur Geltung zu bringen. Auch hier ist es vorteilhaft, wenn die Bilder nackte Menschen zeigen. In sich selbst als "erwachsen" bezeichnenden Kreisen ist der Erinnerungswert wichtig. Dabei muss auf Fotos der Protagonist gegenwärtig gewesen sein und sich daran erinnern. Hier ist das Thema 9/11 äußerst beliebt. In westlichen Kulturkreisen gilt es außerdem als unhöflich, einem Blinden ein Fotoalbum zu schenken. Fotoalben ohne Fotos, wie z.B. der Duden kommen besser an.

Musikalbum[Bearbeiten]

Das Cover eines Musikalbums

Ein Musikalbum ist ein in sich geschlossenes, komplexes System. Man spricht von einer Sammlung von sogenannter Musik. Ende 2012 hat sich die Schallplatte gegenüber dem illegalen Download als Vertriebsmedium durchgesetzt.

Es gibt noch weitere Bezeichnungen wie z.B. Debütalbum, Soloalbum, Collabroalbum, Mixtape, Sampler oder Konzeptalbum, jedoch wird in Fachkreisen noch häufig über Unterschiede und Bedeutungen debattiert.

Cover[Bearbeiten]

Als Cover bezeichnet man den Teil der Verpackung eines Musikalbums, den man sehen kann. Obwohl es nicht sehr sinnvoll erscheint, einem Audio-Tonträger eine optische Fassade zu geben, hat sich diese Praxis etabliert. Zu beachten ist, dass es bei Covern je nach Musikgenre gravierende Unterschiede geben kann. Stereotypische Cover sind:

Pop Abbildungen halbnackter, seltener volljähriger Frauen.
Metal Satanistische Symbole mit geschminkten, schwarzhaarigen Männern.
Punk Meistens sind nur qualitativ minderwertige Schuhe, die sog. "Chucks" zu sehen, seltener auch Antifa-Flaggen.
HipHop Energydrinks und schwarze Männer und Frauen mit zu großer Kleidung.
Schlager Portrait von Helene Fischer, unabhängig davon, ob das Album auch von ihr ist.

Siehe auch[Bearbeiten]