Airbus A380

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Varianten: Lufthansa Aliens Unterseiten
 
Schon bemerkt? Es gibt auch einen Artikel zum Airbus A380 eines anderen Herstellers

Der Airbus A-380 ist ein neoklassizistisches Raumschiff, das Unmengen an Geld verschlingt und folglich von den Airbusaliens genehmigt wurde. Da er Unmengen an Dollar (das Geld des Airbusaliens Pleiteraner) verschlang bevor er versagte, ist er weiterhin nur ein geistiges Hologram der Zukunft und damit von seinem eigenen Induktor abhängig.

Wieso soll er gebaut werden[Bearbeiten]

Man hatte vor den Planeten Weltmarkt mit ihm zu crashen und Gorna zu besorgen. Dafür brauchte man aber die ultimative Superwaffe. So wurde geforscht und geforscht. Dann kam der Airbus A-380 raus, der später zur Airbus A-380 - Krise führte.

Probleme bei seiner Entwicklung[Bearbeiten]

A-380 Gegner[Bearbeiten]

Die Firma Haribo und die Firma Maggi wollten das Airbus A-380 Projekt vernichten und somit die Krise beenden. Das war später die Motivation für das Spiel Splinter Cell. Die bezahlten Auftragskiller und Agenten versuchten ihr Bestes, doch beim Anblick des Airbus A-380 vertrockneten ihre Augen. Nur wenige von ihnen kehrten zurück und keiner schaffte es dieses grausame Erlebnis zu verarbeiten.

US Regierung[Bearbeiten]

Die US Regierung (die Militärdiktatoren der US Amihällikas) versuchte das Projekt beiseite zu schaffen, weil sie sich vor der "Hightech" die im A-380 verbaut werden sollte fürchtete. Aber eigentlich war sie schon vor der Neusteinzeit nicht mehr "Hightech". Es scheiterte, weil der A-380 nicht im Irak geplant wurde.

Design[Bearbeiten]

Es konnten nur dumme und geschmacklose Airbusaliens am Projekt bauen, planen etc. Der Grund dafür war, dass das Design so hässlich war, dass nur die gierigen Airbusaaliens und ein besoffener, hässlicher, fetter US Amerikaner (George W Bush), nicht sofort in einen Schockzustand verfallen oder sterben.

Momentaner Fortschritt[Bearbeiten]

Man hat schon Probeflüge gemacht und ist zu Ergebnissen gekommen. Das Projekt wird aber erst in ferner Zukunft fertiggestellt werden. Jetzt, wo neue Mitarbeiter einer Gehirnwäsche unterzogen wurden, kann kräftig weiter gearbeitet werden. EMIRATES, die dreckige Schmieröl-Airline aus den Vereidigten Arschigen Emigrationen unter der Führung von Scheich Ahmed bin Saeed Al-Maktoum, hat als zweiter nach Singvogel Airlines einen A380 in Empfang genommen. Weil Scheich so begeistert war, stahl er gleich noch 30 A330 und 20 A350, von dem es noch nicht einmal einen Phototypen gibt. Das ganze wurde dann an alle Mattscheiben Deutschlands ausgestrahlt und alle dummen Menschen freuen sich, dass Airbus lebt. So will EMIRATES vorsorgen für die Zeit, in der es kein Getriebeöl mehr zu fördern gibt, weil jeder Quadratzentimeter in den V.A.E. mit Hotels und Skihallen bedeckt ist. Arme Arschige...