Abhärtung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Abhärtung bezeichnet man eine Tätigkeitsfolge, die einzig und alleine dem Ziel dient, ein eregiertes männliches Glied wieder in seinen Normalzustand zu versetzen (siehe auch Schlaffi, Hänger, Versager). Zunächst einmal ist es aber notwendig, das Wunder der Erhärtung zu erläutern, was vielleicht am besten anhand einer recht komplizierten Formel gelingen kann:

Mann + (Titten + Arsch) = Erhärtung

Herkömmliche Abhärtungs-Methoden[Bearbeiten]

Die Bibel überliefert bereits die noch heute gängigsten Abhärtungs-Methoden. Wem die Erklärung hier zu umfangreich erscheint, kann für einen schnellen Überblick also auch beruhigt zum guten alten Buch der Büche greifen. Die Wörter Ficken, Blasen und Wichsen tauchen dort quasi auf jeder Seite auf. Man muss zwar die Buchstaben einem der unzähligen geheimen Deutungscodes folgend neu zusammenwürfeln, aber mit etwas gutem Willen klappt das schon. Besonders gläubige Menschen behaupten sogar, an machen Stellen der Bibel Buchstabenfolgen entdeckt zu haben, die Wörter wie Analsex, Sandwich und Gangbang ergeben sollen – ob belegbar oder nicht: auch diese Praktiken werden in gewissen Kreisen (Politiker, Tupperparty-Besucher, BWL-Studentinnen) zweifelsfrei als Abhärtungs-Methode anerkannt.

Nicht immer allerdings ist eine Abhärtung mit dem Spaß und der Freude einer sexuellen Handlung verbunden. Ungefähr 1985 ist ein menschenähnliches Lebewesen aufgetaucht, das unter der fürchterlichen Krankheit mit dem komplizierten lateinischen Namen "Dauerlatte" litt und noch heute leidet. Dieter Bohlen gilt seither nicht nur als Wirt, sondern auch als bekanntester lebender Infizierter. Da sich die fürchterliche Krankheit nicht wie sonst üblich durch Ansteckung sondern durch Nachahmung vebreitet, trifft man heute schon an fast jeder Ecke auf einen sogenannten "Dauerlatter". Besonders aber im Osten.

Abhärtungs-Methoden für Dauerlatter[Bearbeiten]

Eine traditionelle türkische Methode der Fußsohlenabhärtung

Natürlich kann eine Dauerlatte hier und da etwas hinderlich sein. Zum Beispiel beim Urinieren oder Spazierengehen. Die wachsende Horde der Dauerlatte hat deshalb neue Abhärtungs-Methoden entwickelt, die schnell und sicher zum erwünschten - wenn auch nur kurzzeitigem - Ergebnis führen, nämlich der völligen Erschlaffung des Genitals. Die bekanntesten Methoden sind:

  • Mit einem alten Badelatschen bearbeiten.
  • In Schraubstock klemmen.
  • Ins Gefrierfach legen.
  • Über brennende Fackel halten.
  • Mit Einmachglas-Gummi am Schaft abklemmen.
  • In Badeanzug verstecken und schwimmen gehen.