ADHS

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abteilungsführer, der (typischerweise) an ADHS leidet.

Das ADHS, der große Bruder von ADS, ist eine Krankheit, die sowohl genetisch bedingt als auch durch einer sozial abgestuften Familiensitte als auch durch eine schlechte Erziehung hervorgerufen werden kann. Es kann nur mit Ritalin behandelt werden.

Auslöser[Bearbeiten]

Wie bereits beschrieben, kann es sowohl genetisch bedingt als auch durch einer sozial abgestuften Familiensitte als auch durch eine schlechte Erziehung hervorgerufen werden. Dabei ist aber auch die Möglichkeit zu bedenken, dass es sich Kinder von tollwütigen Hunden abschauen könnten und es so im "Köpfchen" geistlich und weiter körperlich zum richtigen ADHS entwickeln lassen könnten. Auch dass Umweltfaktoren wie z.B. hohe Chlormengen in der Luft oder auch normale Heizungsluft der Auslöser der Krankheit ist zumindest vorstellbar.

Verlauf der Krankheit[Bearbeiten]

Mielke kurz vor einem ADHS-Anfall.

Meistens bemerken die Eltern schon bei der Geburt, dass ihr Baby ziemlich auffällt. Es schmeißt mit Essen rum, was erst Kleinkinder machen und raucht schon, was normalerweise erst 11-jährige Kiffer machen.

Im Alter von drei Jahren beginnt es zusätzlich Symptome der Edmund Stoiber-Krankheit zu zeigen: Im Kindergarten steigt das Kind mit Ecstasy-Bestechung und Prügel zuerst zum Anführer, dann zum Revulotionsführer auf und stürzt den Kindergarten von der direktoralen Diktatur zur Anarchie um, dann bildet sich im eine reine Revulotions-Diktatur auf und schließlich stürzen die Kindergartenkinder das ADHS-Kind vom Thron und verprügeln es.

Im Grundschulalter schließlich zeigt sich die ganze Krankheit: Aus der Schule wird das Camp Anarchie, das ADHS-Kind hat mit 7 seine erste Freundin (meistens Blondinen) und führt ein Königreich ein. Erst nach eineinhalb Jahren kann das Militär das Königreich stürzen. Wem das in den USA passiert, der hat bereits ausgesorgt. Ansonsten kann der Verlauf aber weitergehen.

Im Alter von 11-12 Jahren bildet das ADHS-Kind in der Hauptschule seine erste Gang aus. Seine Gang macht nun die Stadt unsicher. In der Zeit begehen auch meistens die Eltern Suizid.

Im Erwachsenenalter kommt der zweite Höhepunkt: Statt einer Gang führt das ADHS-Kind nun eine Mafia-Zelle an, meist ist das einfach der Nachfolger der früheren Gang, die ausgebaut wurde. Doch damit nicht genug: Dank der krankheitsbedingten Begabung, alles zu führen, was es gibt, wird aus der Mafia meist 15 Jahre später sogar ein ganzes Terrornetzwerk, was weltweit konjugiert. Aus einem Jungen, der im Kindergarten schon Revolten angeführt hat, wird ein Terroristenführer.

Heilung[Bearbeiten]

Wie oben bereits beschrieben, kann es nur mit dem Wirkstoff Ritalin behandelt (nicht geheilt!) werden. Allerdings soll es eine angebliche Heilmethode aus Hessen geben, wo ADHS nicht sehr verbreitet ist (ein Hinweis). Dichter Karlos Maximos schrieb:

"Mit einem Gemüsche aus Footnoigs und dem bewährdde Rüggüschmorck trinkest doi det Gebräu midt ne Schoiss Water nedda. Doin müsse in au hur ne Void Schtüendt det ADHS fütsch sen!" (Mit einem Gemisch aus Fußnägeln und dem bewährten Rückenmark trinket ihr das Gebräu mit einem Schuss Wasser runter. Dann müsste in ungefähr einer Viertelstunde das ADHS verschwunden sein!, Karl Marx am Freitag, 13.1.1313, verfasst in Hessisch.)

Aufgrund mangels Zutaten und dem Ekel vor den Patienten, "Nagelpilz und Blutkrankheiten zu trinken", wurde diese Methode allerdings nie angewandt. Außerdem ist die Wirkung umstritten, da es (bisher) noch niemand freiwillig getestet hat. Einmal soll es 1941 ein jüdischer Kriegsgefangener getrunken haben, der sich allerdings sofort in Luft aufgelöst hatte. Warum, ist bis heute unklar.

Da hilft nur noch das gute alte Ritalin, kombiniert mit der Anti-Emo-Pille und ein bisschen Gurkenwasser. OBwohl die Nebenwirkungen das Leben eines Kindes zerstören können, halten sie die Krankheit auf Anhieb in Schach.

Bekannte Personen mit ADHS[Bearbeiten]

Kriegsschiff auf hoher See. Der Befehlshaber dieses Schiffes litt wohl vermutlich an ADHS.