1 x 1 Goldauszeichnung von Chc pp

-1

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

-1 ist eine Zahl, die kein Schwein braucht, denn wer hat schon weniger als 0 Äpfel?

Eigentlich ist sie nur eine Erfindung von irgendwelchen aus der Irrenanstalt ausgebrochenen Mathematiklehrern, denen nichts besseres eingefallen ist, um ihre Schüler zu quälen. Im Gegensatz zu den "normalen Zahlen" wie DIE 1, DIE 2 usw. ist der -1 nämlich nicht weiblich sondern wie auch viele Mathematiker männlich.

Denn Laut eines Mathematikbuches aus der Ukraine steht das Minus vor der Zahl dafür, dass sich eine Zahl ins Gegenteil verkehrt.

Die Formel zum Beweis[Bearbeiten]

Die Existenz der Zahl (-1) kann wie folgt bewiesen werden. Dazu werden die Eigenschaften der komplexen Zahlen verwendet, die besagen, dass i*i=i^{2}=-1. Die komplexe Einheit i kann auch als {\sqrt  {-1}} schreiben.

1={\sqrt  {1}}={\sqrt  {(-1)*(-1)}}={\sqrt  {(-1)}}*{\sqrt  {(-1)}}=i*i=i^{2}=-1

Interessant ist übrigens, dass mit der Minuswurzel - obwohl jeder weiß, dass man sie nicht berechnen kann - gerechnet werden darf. Sobald dagegen irgendwo eine Teilung durch Null auftaucht, wird die Gleichung mit großem Geschrei als unlösbar deklariert. Dabei könnte man ganz nach dem Vorbild von i problemlos damit rechnen, solange man nicht versucht, sie zu lösen. Möglich wäre die Erklärung einer Universität, dass Null nichts wert sei und man somit auch nicht damit rechnen müsse. Das nenne man mathematische Logik, hieß es.

Entstehung[Bearbeiten]

Wie oben erwähnt, hat die Zahl -1 keinen Sinn, doch sie ist dadurch entstanden, dass irgend ein Sexualberater, der auf dieser Seite nicht genannt werden möchte, eine Geschichte erfunden hat, die so anfängt: "Ein Mann und eine Frau gehen in eine leeren Raum. Neun Monate später kommen drei Leute heraus..." Daraufhin antwortete ein Herr Adam Reis, der Probleme beim Bekommen seines ersten Kindes mit Eva hatte, dass jetzt eine Person in diesen Raum gehen müsse, damit er wieder leer sei.

So zog er sich bis zum 11.9.1492 in sein Kämmerlein zurück und kam dann mit der Idee heraus, man müsse diesen Zustand der Leere benennen. Und da er mal wieder ein Brett vorm Kopf hatte, zeichnete er dieses Brett in Form eines Balkens, drehte das Papier während er sein Kaugummi ausspuckte und malte das Brett noch einmal. Und so konnte man dann das lesen: -1